25. Februar 2015
VdK-Zeitung Archiv

VdK-Lotsen suchen Verstärkung

Unter den Ehrenämtern im VdK Bayern ist das des VdK-Lotsen eines der jüngsten. 2013 war es noch ein Pilotprojekt im VdK-Bezirk Schwaben. Es lief so erfolgreich, dass es mittlerweile bayernweit Schule machte. Der VdK bietet im März und Juli dazu Grundkurse an.

Gutes Team: VdK-Lotsin Christel Dill (links) und Ute Haustein von der VdK-Kreisgeschäftsstelle München. | © Antritter

Die ehrenamtlichen VdK-Lotsen helfen Ratsuchenden, die zusätzlich zu ihren sozialrechtlichen Fragen an die VdK-Rechtsberatung weitere Hilfestellung benötigen. Sie sind für alle Menschen da, die einen Ansprechpartner für ihre sozialen Fragen und Anliegen suchen, die Informationen benötigen oder Hilfe im Alltag brauchen.

Die VdK-Lotsen vermitteln Kontakte zu Selbsthilfegruppen und anderen Anlaufstellen. Dieser Service wird, wenn möglich, in einer Art Sprechstunde in der VdK-Geschäftsstelle angeboten. Dieses Ehrenamt ist eng mit dem Angebot der Rechtsberatung der VdK-Kreisgeschäftsstelle verbunden und erfolgt in Absprache und mit Zustimmung der Kreisgeschäftsführerin beziehungsweise des Kreisgeschäftsführers.

„Das ist etwas für mich“

Mittlerweile sind im gesamten Freistaat fast 50 VdK-Lotsen im Einsatz, darunter auch Christel Dill. Die Rentnerin ist für den Kreisverband München als VdK-Lotsin aktiv. „Obwohl mein Kalender bereits mit zwei anderen Ehrenämtern gefüllt ist, war ich fest entschlossen, mich vom VdK Bayern zur VdK-Lotsin schulen zu lassen.“ Sie erzählt, dass sie sogar von der Landesvorsitzenden persönlich angeworben wurde. Dill: „Ulrike Mascher hat mich auf dieses Projekt aufmerksam gemacht, und ich dachte mir sofort, das ist etwas für mich, weil ich dort meine Kenntnisse gut einbringen kann.“

Für ein Ehrenamt wie das des VdK-Lotsen ist neben Herzblut und Einfühlungsvermögen auch Erfahrung erwünscht. Und die bringt Christel Dill reichlich mit. Die ausgebildete Sozialpädagogin hat mehr als 30 Jahre im sozialen Bereich gearbeitet, beispielsweise in der Obdachlosenhilfe. Beim VdK hat sie jetzt alle 14 Tage ein offenes Ohr für die ratsuchenden Anrufer.

Der Sozialverband VdK Bayern bietet interessierten Mitgliedern in diesem Jahr zwei Grundkurse an, in denen sie auf die Tätigkeit vorbereitet werden. Der erste findet vom 6. bis 9. März in Aschau am Inn statt, der zweite vom 3. bis 6. Juli in Reimlingen. Am 14. November folgt in Nürnberg ein Aufbauseminar. Für alle drei Kurse sind noch Plätze frei. Teilnehmen können alle VdK-Mitglieder, die sich ehrenamtlich engagieren wollen, die ein hohes Interesse an sozialen Fragestellungen haben und die eng mit der VdK-Kreisgeschäftsführung zusammenarbeiten wollen.

Wer Interesse an einem Kurs oder anderen Ehrenämtern beim VdK Bayern hat, erhält Auskunft unter der Rufnummer (089) 2117-0, per E-Mail: ehrenamt.bayern@vdk.de


Das könnte Sie auch interessieren:

Zwei Frauen im Gespräch
Die VdK-Lotsen sind für Ratsuchende da, die zusätzlich zu ihren sozialrechtlichen Fragen an die VdK-Rechtsberatung weitere Hilfestellung benötigen. Sie vermitteln Kontakte zu Selbsthilfegruppen und anderen Anlaufstellen und sind eine Art „Sozialdienst der Kreisgeschäftsstellen“ auf ehrenamtlicher Basis. Sie geben keine Rechts- oder Finanzberatung. Sie sind für alle Menschen da, die einen Ansprechpartner für ihre sozialen Fragen und Anliegen suchen, die Informationen benötigen, Hilfe im Alltag brauchen oder indem sie einfach nur mal zuhören. | weiter

ant/hei

Schlagworte Ehrenamt | VdK-Lotsen

Mediadaten

Hier finden Sie die aktuellen Preise (bayernweit) für gewerbliche Anzeigen für die VdK-Zeitung als Download:

Impressum

Hier finden Sie das Impressum der VdK-Zeitung:

Archiv


Hier finden Sie Artikel aus älteren Ausgaben der VdK-Zeitung:


Weitere Artikel aus der VdK-Zeitung finden Sie auf den Seiten des VdK Deutschland: VdK-Zeitung

Presse
Symbolfoto: Unterlagen, eine davon mit dem Vermerk "Wichtig"
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden: Unsere Abteilung "Presse, PR, neue Medien" versorgt Journalistinnen und Journalisten mit aktuellen Pressemeldungen und Statements des Sozialverbands VdK Bayern.
VdK-Zeitung
Eine Frau und ein Mann lesen die VdK-Zeitung
Mit einer Druckauflage von 600.000 Exemplaren zählt die VdK-Zeitung zu den auflagenstärksten Printmedien in ganz Bayern. Alle VdK-Mitglieder bekommen sie zehnmal pro Jahr kostenlos per Post zugestellt.
VdK-TV
Die Videoprogramme des Sozialverbands VdK bieten spannende Interviews, aktuelle Reportagen und anschauliche Berichte. Sie sind über das Video-Portal VdK-TV jederzeit im Internet abrufbar.
Presse
Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
Wir bieten Ihnen zwei Newsletter an, die Sie kostenfrei abonnieren können: unseren Presse-Newsletter mit den aktuellen Pressemitteilungen des VdK Bayern und den monatlichen Newsletter.
Tipps und Termine
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
In unserer Rubrik "Tipps und Termine" stellen wir Ihnen aktuelle Neuigkeiten aus dem Verbandsleben, Aktionen, Veranstaltungen, Pressemitteilungen sowie Links zu interessanten Beiträgen vor.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzten auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.