12. Februar 2015
VdK-Zeitung Archiv

Skistar krönt herausragende Saison

VdK-Mitglied Anna Schaffelhuber wird Behindertensportlerin des Jahres 2014

Die Monoskifahrerin Anna Schaffelhuber ist zum dritten Mal Behindertensportlerin des Jahres geworden. Rad-Weltmeister Michael Teuber und Tischtennis-Team-Weltmeister Tom Schmidberger, ebenfalls Mitglieder des Sozialverbands VdK, kamen unter die ersten drei.

Anna Schaffelhuber war die herausragende Athletin bei den Paralympics 2014 in Sotschi: In jedem Rennen, in dem sie an den Start ging, siegte sie. Mit fünf Goldmedaillen kehrte die 21-jährige Niederbayerin aus Russland zurück. Bei der Wahl zur Behindertensportlerin des Jahres setzte sie sich nach 2011 und 2013 nun zum dritten Mal durch. „Ich freue mich wahnsinnig darüber“, sagte die Jura-Studentin nach der Ehrung im Deutschen Sport & Olympia Museum in Köln. „Ich möchte mich bei allen Fans bedanken, die mich gewählt haben.“

Die inkomplett querschnittsgelähmte Schaffelhuber fährt seit ihrer Kindheit Monoski. Ihre Premiere hatte sie als kleines Mädchen in einem vom Sozialverband VdK organisierten Monoskikurs. Ihren ersten großen Erfolg feierte sie bereits als 17-Jährige bei den Paralympics 2010 in Vancouver. Sie gewann Bronze im Super G. Ein Jahr später wurde sie in Sestriere dreifache Weltmeisterin. Im Jahr 2013 holte sie bei der Weltmeisterschaft im spanischen La Molina Gold im Slalom sowie zwei Silber- und zwei Bronzemedaillen. Sotschi mit fünf Goldmedaillen war der vorläufige Höhepunkt ihrer jungen Karriere.

Obwohl sie als Skifahrerin schon alles erreicht hat, ist ihre Motivation ungebrochen. „Für mich ist eine Medaille auch immer ein Ansporn“, sagt Schaffelhuber im Interview mit dem VdK-Internet-TV. Die ersten Welt- und Europacup- Rennen der laufenden Saison konnte sie auch gleich wieder gewinnen. Ihr großes Ziel in diesem Jahr sind die Weltmeisterschaften vom 28. Februar bis 10. März im kanadischen Panorama. Dort will Schaffelhuber fünfmal antreten und fünfmal gewinnen.

Teuber unter den Top 3

Zu den besten drei männlichen Sportlern gehört Michael Teuber. Der Radfahrer wurde bei den Paracycling- Weltmeisterschaften 2014 im US-amerikanischen Greenville zum siebten Mal Zeitfahr-Weltmeister. Der 46-jährige Sportler aus dem oberbayerischen Odelzhausen holte damit sein insgesamt 17. WM-Gold. Kurz nach seinen WM-Erfolgen ist Teuber beim Training in Österreich schwer gestürzt. Er erlitt einen komplizierten Trümmerbruch im rechten Oberschenkel und musste operiert werden. Inzwischen geht es Teuber wieder besser.

Rückblickend bezeichnete er die vergangene Saison trotz Unfall als eine „wirklich gute“. Am 2. Januar zeigte er sich auf Facebook beim Krafttraining und schrieb: „Wieder bei der Arbeit!“ Eine Woche später saß er auf dem Rad. Teuber hatte sich 1987 bei einem Autounfall den zweiten und dritten Lendenwirbel gebrochen mit der Folge einer inkompletten Querschnittslähmung.

Behindertensportler des Jahres 2014 wurde Ausnahme-Weitspringer Markus Rehm. Rehm siegte im vergangenen Jahr nicht nur bei den Leichtathletik-Europameisterschaften der Menschen mit Behinderung. Für noch größeres Aufsehen sorgte der unterschenkelamputierte Rehm, als er im Sommer als erster Behindertensportler Deutscher Meister im Weitsprung wurde und alle Sportler ohne Behinderung hinter sich ließ. Bei den Mannschaften des Jahres kam Tom Schmidberger gemeinsam mit seinem Doppelpartner Thomas Brüchle unter die besten drei. Sie hatten bei den Para-Tischtennis-Weltmeisterschaften 2014 die Goldmedaille im Herren-Team errungen. Im WM-Einzel hatte der 23-jährige Schmidberger außerdem die Silbermedaille gewonnen. Er bezeichnete das vergangene Jahr als ein „tolles Jahr“. Die meisten Stimmen bei der Internet-Wahl zur Mannschaft des Jahres 2014 bekam die Nationalmannschaft Rollstuhlbasketball Damen, die Vize-Weltmeister geworden ist.

VdKler im Paralympics-Team

Schmidberger und Teuber sind auch für das Top Team für die Paralympischen Sommerspiele 2016 in Rio de Janeiro benannt worden. Monoskifahrerin Schaffelhuber ist Teil des Top Teams für die Winter-Paralympics 2018 im südkoreanischen Pyeongchang. Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) berief insgesamt 46 Spitzensportlerinnen und Spitzensportler in die beiden Top Teams. Diese Eliteförderung soll es den Athletinnen und Athleten ermöglichen, sich intensiver und unabhängiger auf die sportlichen Höhepunkte vorzubereiten. Die Berufstätigen unter ihnen können sich dank dieser Hilfe bis zur Hälfte ihrer Arbeitszeit freistellen lassen, die Arbeitgeber erhalten dafür einen finanziellen Ausgleich. Schüler und Studenten werden ebenfalls gefördert. Darüber hinaus erhalten die 29 Athletinnen und 17 Athleten der Top Teams monatlich eine Grundförderung von 400 Euro. Die Idee für die Top Teams entstand am Rande der Paralympics 2006 in Turin.

Sebastian Heise

Schlagworte Anna Schaffelhuber | Michael Teuber | Tom Schmidberger | Behindertensportler des Jahres

Mediadaten

Hier finden Sie die aktuellen Preise (bayernweit) für gewerbliche Anzeigen für die VdK-Zeitung als Download:

Impressum

Hier finden Sie das Impressum der VdK-Zeitung:

Archiv


Hier finden Sie Artikel aus älteren Ausgaben der VdK-Zeitung:


Weitere Artikel aus der VdK-Zeitung finden Sie auf den Seiten des VdK Deutschland: VdK-Zeitung

Presse
Symbolfoto: Unterlagen, eine davon mit dem Vermerk "Wichtig"
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden: Unsere Abteilung "Presse, PR, neue Medien" versorgt Journalistinnen und Journalisten mit aktuellen Pressemeldungen und Statements des Sozialverbands VdK Bayern.
VdK-Zeitung
Eine Frau und ein Mann lesen die VdK-Zeitung
Mit einer Druckauflage von 600.000 Exemplaren zählt die VdK-Zeitung zu den auflagenstärksten Printmedien in ganz Bayern. Alle VdK-Mitglieder bekommen sie zehnmal pro Jahr kostenlos per Post zugestellt.
VdK-TV
Die Videoprogramme des Sozialverbands VdK bieten spannende Interviews, aktuelle Reportagen und anschauliche Berichte. Sie sind über das Video-Portal VdK-TV jederzeit im Internet abrufbar.
Presse
Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
Wir bieten Ihnen zwei Newsletter an, die Sie kostenfrei abonnieren können: unseren Presse-Newsletter mit den aktuellen Pressemitteilungen des VdK Bayern und den monatlichen Newsletter.
Tipps und Termine
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
In unserer Rubrik "Tipps und Termine" stellen wir Ihnen aktuelle Neuigkeiten aus dem Verbandsleben, Aktionen, Veranstaltungen, Pressemitteilungen sowie Links zu interessanten Beiträgen vor.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.