27. Januar 2015
VdK-Zeitung Archiv

Unabhängig und deshalb glaubwürdig

Kleiner Landesverbandstag des VdK Bayern zieht in Nürnberg Bilanz

Beim Kleinen Landesverbandstag des VdK Bayern wird jährlich Bilanz gezogen. Landesvorstand und Landesgeschäftsführung erstatten dem Landesverbandsausschuss, der alle VdK-Bezirke vertritt, Bericht.

Beim Kleinen Landesverbandstag (von links): Landesschatzmeister Konrad Gritschneder, die beiden stellvertretenden Landesgeschäftsführer Herbert Lochbrunner und Ingrid Müller, stellvertretende Landesverbandsausschussvorsitzende Prof. Dr. Cornelia Lipfert, Landesvorsitzende Ulrike Mascher, Landesverbandsausschussvorsitzender Erwin Manger, Landesgeschäftsführer Michael Pausder sowie stellvertretende Landesverbandsausschussvorsitzende Helgit Kadlez. | © Schubarth

Landesverbandsausschussvorsitzender Erwin Manger begrüßte die Delegierten beim Kleinen Landesverbandstag, der in den Räumen des Berufsförderungswerks Nürnberg stattfand. „Der VdK ist das Fieberthermometer der Gesellschaft“, sagte er im Hinblick auf das Selbstverständnis des Sozialverbands. Mitglieder profitierten vom VdK in zweierlei Hinsicht: wegen seines Einsatzes für soziale Gerechtigkeit und wegen der individuellen sozialrechtlichen Beratung.

Konrad Gritschneder bedankte sich bei den Revisoren des VdK Bayern für ihre hervorragende Arbeit. Anschließend präsentierte die stellvertretende Landesgeschäftsführerin Ingrid Müller dem Landesverbandsausschuss die Zahlen zum Geschäftsjahr 2013. Der Jahresabschluss 2013 wurde einstimmig von den Delegierten angenommen, dem Landesverbandsvorstand wurde die Entlastung erteilt. Auch der von Ingrid Müller vorgestellte Mittelverwendungsplan 2015 sowie der von Landesgeschäftsführer Michael Pausder präsentierte Stellenplan 2015 wurde einstimmig angenommen.

In ihrem sozialpolitischen Rückblick auf das Jahr 2014 unterstrich Landesvorsitzende Ulrike Mascher die besondere Rolle, die dem Sozialverband VdK zukommt: „Bei unseren Forderungen zu den Themen Rente, Behinderung und Pflege geht es immer um die Existenz der Menschen.“ Sie verwies auf die VdK-Erfolge bei der Anhebung der Mütterrenten, der Verbesserung für Erwerbsminderungsrentner und der Einführung des Mindestlohns.

Dank ans Ehrenamt

Landesgeschäftsführer Pausder bedankte sich für das große Engagement in allen Verbandsstufen: „Unser Bekanntheitsgrad wächst, auch dank der tollen Pressearbeit vor Ort.“ Er verwies als Beispiel auf die große regionale Medienresonanz zum ersten bayernweiten Tag der offenen Tür, der 2014 in allen VdK-Kreisgeschäftsstellen stattfand. Wegen der soliden und starken Basis der Verbandsstufen sei man im ganzen Freistaat gut vernetzt. „An uns kommt man nicht so leicht vorbei“, lobte er.

Als wichtiges Erfolgskriterium nannte Pausder auch die wirtschaftliche Unabhängigkeit des VdK: „Daraus entsteht unsere Glaubwürdigkeit.“ Sein besonderer Dank galt den Ehrenamtlichen in allen Verbandsstufen. Insbesondere die Leistungen der Sammlerinnen und Sammler der Spendenaktion „Helft Wunden heilen“ hob er hervor. Beeindruckend sei auch die Geschlossenheit und das gute Miteinander von Haupt- und Ehrenamt. Er blicke deshalb optimistisch in die Zukunft: „Wir werden von Jahr zu Jahr besser!“

Dr. Bettina Schubarth

Schlagworte Kleiner Landesverbandstag

Mediadaten

Hier finden Sie die aktuellen Preise (bayernweit) für gewerbliche Anzeigen für die VdK-Zeitung als Download:

Impressum

Hier finden Sie das Impressum der VdK-Zeitung:

Archiv


Hier finden Sie Artikel aus älteren Ausgaben der VdK-Zeitung:


Weitere Artikel aus der VdK-Zeitung finden Sie auf den Seiten des VdK Deutschland: VdK-Zeitung

Presse
Symbolfoto: Unterlagen, eine davon mit dem Vermerk "Wichtig"
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden: Unsere Abteilung "Presse, PR, neue Medien" versorgt Journalistinnen und Journalisten mit aktuellen Pressemeldungen und Statements des Sozialverbands VdK Bayern.
VdK-Zeitung
Eine Frau und ein Mann lesen die VdK-Zeitung
Mit einer Druckauflage von 600.000 Exemplaren zählt die VdK-Zeitung zu den auflagenstärksten Printmedien in ganz Bayern. Alle VdK-Mitglieder bekommen sie zehnmal pro Jahr kostenlos per Post zugestellt.
VdK-TV
Die Videoprogramme des Sozialverbands VdK bieten spannende Interviews, aktuelle Reportagen und anschauliche Berichte. Sie sind über das Video-Portal VdK-TV jederzeit im Internet abrufbar.
Presse
Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
Wir bieten Ihnen zwei Newsletter an, die Sie kostenfrei abonnieren können: unseren Presse-Newsletter mit den aktuellen Pressemitteilungen des VdK Bayern und den monatlichen Newsletter.
Tipps und Termine
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
In unserer Rubrik "Tipps und Termine" stellen wir Ihnen aktuelle Neuigkeiten aus dem Verbandsleben, Aktionen, Veranstaltungen, Pressemitteilungen sowie Links zu interessanten Beiträgen vor.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.