21. September 2020
VdK-Zeitung

Die Not lindern

VdK-Sammlung „Helft Wunden heilen“ vom 16. Oktober bis 15. November

Die VdK-Spendensammlung „Helft Wunden heilen“ (HWH) findet vom 16. Oktober bis 15. November in ganz Bayern statt. Sie steht dieses Jahr wegen der Corona-Pandemie unter besonderen Vorzeichen. Doch der VdK möchte auch künftig Menschen helfen können und bittet deshalb die Bevölkerung wieder um Unterstützung.

© VdK

Die Sammlung „Helft Wunden heilen“ macht trotz der erschwerten Bedingungen 2020 Sinn. Denn Corona hat die Situation von Bedürftigen in Bayern leider noch verschärft. „Das Gute ist: Viele Menschen wollen helfen. Ihnen kommen wir im wahrsten Sinne des Wortes mit unserer Haustürsammlung entgegen. Denn mit einer HWH-Spende ist das Helfen sehr einfach und effizient möglich“, erklärt VdK-Landesvorsitzende Ulrike Mascher.

Beim VdK Bayern steht selbstverständlich der Schutz der Gesundheit der ehrenamtlichen Sammlerinnen und Sammler an erster Stelle. Alle Beteiligten handeln verantwortungsbewusst. „Unsere Ehrenamtlichen melden sich freiwillig für ihre Sammeltätigkeit. Wegen Corona müssen manche von ihnen, die beispielsweise unter Vorerkrankungen leiden, dieses Jahr schweren Herzens darauf verzichten. Für diejenigen, die unterwegs sind, haben wir aber ein Hygienekonzept erstellt, das den maximal möglichen Schutz von Sammlerinnen und Sammlern und den aufgesuchten Menschen sicherstellt“, betont Mascher.

Das für die HWH-Sammlung erarbeitete Hygienekonzept (siehe Kasten unten) hat der VdK Bayern bereits im Juni 2020 der bayerischen Staatsregierung vorgelegt. Dieses wurde in einem Schreiben der Bayerischen Staatskanzlei durch deren Leiter, Staatsminister Dr. Florian Herrmann, anerkennend zur Kenntnis genommen. In dem Schreiben der Staatskanzlei kommt zum Ausdruck, wie groß die Hochachtung für das ehrenamtliche Engagement des VdK Bayern auf höchster politischer Ebene ist. Dort heißt es: „Für Ihr großes soziales Engagement möchte ich Ihnen und Ihren Verbandsmitgliedern herzlich danken. Über den Rahmen der gesetzlichen Hilfen des Sozialstaats hinaus leistet der Sozialverband VdK seit Jahren Vorbildliches.“

Jeder Euro hilft

Die Einnahmen der Sammlung werden dieses Jahr vor allem für unbürokratische Einzelfallhilfen für arme Menschen in Bayern verwendet. Deren Not soll ganz unmittelbar vor Ort gelindert werden. Zum Beispiel mit Lebensmittelgutscheinen, notwendigem Ersatz für defekte Haushaltsgeräte oder Kostenzuschüssen für Medikamente oder Therapien, die von den Kassen nicht übernommen werden. Jeder Euro hilft!

Sammeln in besonderen Zeiten

Der VdK Bayern hat für die Haussammlung „Helft Wunden heilen“ ein Hygienekonzept entwickelt, das den Sammlerinnen und Sammlern und den aufgesuchten Personen größtmöglichen Gesundheitsschutz bietet. Das sind die wichtigsten Punkte daraus:

  • Nur, wer sich gesund fühlt und keine Erkältungssymptome hat, geht zum Sammeln.
  • Jede Sammlerin und jeder Sammler ist mit ausreichend Einmalmasken, Einmalhandschuhen und Desinfektionsmittel ausgestattet worden.
  • Sammlerinnen und Sammler tragen immer eine Mund-Nasen-Bedeckung.
  • Die Sammlerausstattung wird regelmäßig desinfiziert.
  • An den Haustüren wird ein Abstand von 1,50 Metern eingehalten.
  • Auf Händeschütteln und Umarmungen muss leider verzichtet werden.
  • Die Wohnungen der Spenderinnen und Spender werden nicht betreten, die Spendenübergabe erfolgt an der Haustür.
  • Eine persönliche Spenderunterschrift ist dieses Jahr ausnahmsweise nicht nötig. Die Sammlerinnen und Sammler nehmen die Eintragungen selbst vor und zeigen diese dann den Spenderinnen und Spendern.

Dr. Bettina Schubarth

Schlagworte Helft Wunden heilen | HWH | Haussammlung

Mediadaten

Hier finden Sie die aktuellen Preise (bayernweit) für gewerbliche Anzeigen für die VdK-Zeitung als Download:

Impressum

Hier finden Sie das Impressum der VdK-Zeitung:

Archiv


Hier finden Sie Artikel aus älteren Ausgaben der VdK-Zeitung:


Weitere Artikel aus der VdK-Zeitung finden Sie auf den Seiten des VdK Deutschland: VdK-Zeitung

Presse
Symbolfoto: Unterlagen, eine davon mit dem Vermerk "Wichtig"
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden: Unsere Abteilung "Presse, PR, neue Medien" versorgt Journalistinnen und Journalisten mit aktuellen Pressemeldungen und Statements des Sozialverbands VdK Bayern.
VdK-Zeitung
Eine Frau und ein Mann lesen die VdK-Zeitung
Mit einer Druckauflage von 600.000 Exemplaren zählt die VdK-Zeitung zu den auflagenstärksten Printmedien in ganz Bayern. Alle VdK-Mitglieder bekommen sie zehnmal pro Jahr kostenlos per Post zugestellt.
VdK-TV
Die Videoprogramme des Sozialverbands VdK bieten spannende Interviews, aktuelle Reportagen und anschauliche Berichte. Sie sind über das Video-Portal VdK-TV jederzeit im Internet abrufbar.
Presse
Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
Wir bieten Ihnen zwei Newsletter an, die Sie kostenfrei abonnieren können: unseren Presse-Newsletter mit den aktuellen Pressemitteilungen des VdK Bayern und den monatlichen Newsletter.
Tipps und Termine
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
In unserer Rubrik "Tipps und Termine" stellen wir Ihnen aktuelle Neuigkeiten aus dem Verbandsleben, Aktionen, Veranstaltungen, Pressemitteilungen sowie Links zu interessanten Beiträgen vor.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.