29. August 2020
VdK-Zeitung

Unterstützung bei der Medikation

Pflegende Angehörige können helfen, den Überblick zu behalten

Pflegebedürftige müssen meist eine Vielzahl an Pillen, Tabletten und Tropfen einnehmen. Oft ist es für sie nicht einfach, die Medikamente auseinanderzuhalten und pünktlich an die Einnahme zu denken. Pflegende Angehörige können sie dabei unterstützen.

© Unsplash

Etwa drei von vier Pflegepersonen helfen ihrem Angehörigen regelmäßig bei der Medikamentenversorgung. Ihre Aufgaben reichen vom Abholen des Rezepts über die Aufbewahrung bis hin zur Dosierung und Einnahme. Eine verantwortungsvolle Aufgabe, denn werden Arzneimittel falsch eingenommen, kann das schwerwiegende Folgen haben. Viele Patienten fühlen sich vom Umgang mit verschiedenen Präparaten überfordert. Um den Überblick zu behalten, sollte man wissen, wie ein Medikament wirkt, welche Nebenwirkungen auftreten können, und wann und in welcher Dosis es eingenommen werden soll.

Bei Fragen zur Medikation sollten Angehörige fachlichen Rat beim Hausarzt oder Apotheker einholen. Am besten notiert man sich die Fragen vorher und hält die Antworten schriftlich fest. Praktisch sind Tabletten-­Boxen. Es gibt sie in mehreren Ausführungen für die tägliche oder wöchentliche Anwendung. Mit ihrer Hilfe lässt sich der Überblick behalten, welche Medikamente bereits eingenommen wurden. Auch Arzneimittel, die nicht täglich, sondern beispielsweise einmal wöchentlich geschluckt werden, lassen sich so gut bereitlegen.

App erinnert an Einnahme

Ein regelmäßiger Tagesablauf erleichtert die Medikamenteneinnahme. Um den Pflegebedürftigen zu erinnern, kann man ihn fragen, ob er an die Tabletten gedacht hat. Es gibt aber auch Merkzettel oder Apps auf dem Smartphone, die dem Gedächtnis auf die Sprünge helfen. Werden täglich mehrere Arzneimittel angewendet, kann ein Medikationsplan hilfreich sein. Er wird in der Regel vom Hausarzt ausgestellt. Wer gesetzlich krankenversichert ist, hat auf einen solchen Plan Anspruch, wenn er mindestens drei Präparate nehmen muss, die über den Blutkreislauf wirken.

Eine große Rolle bei der Medikation spielt die richtige Aufbewahrung der Arzneimittel. Auch deren Haltbarkeit sollte man im Auge behalten. Und nicht zuletzt ist es wichtig, regelmäßig den Bestand der Medikamente zu kontrollieren und sich rechtzeitig um ärztliche Rezepte und die Beschaffung zu kümmern.

Annette Liebmann

Schlagworte Medikation | Pflege | Arzneimittel | Tabletten-­Boxen

Mediadaten

Hier finden Sie die aktuellen Preise (bayernweit) für gewerbliche Anzeigen für die VdK-Zeitung als Download:

Impressum

Hier finden Sie das Impressum der VdK-Zeitung:

Archiv


Hier finden Sie Artikel aus älteren Ausgaben der VdK-Zeitung:


Weitere Artikel aus der VdK-Zeitung finden Sie auf den Seiten des VdK Deutschland: VdK-Zeitung

Presse
Symbolfoto: Unterlagen, eine davon mit dem Vermerk "Wichtig"
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden: Unsere Abteilung "Presse, PR, neue Medien" versorgt Journalistinnen und Journalisten mit aktuellen Pressemeldungen und Statements des Sozialverbands VdK Bayern.
VdK-Zeitung
Eine Frau und ein Mann lesen die VdK-Zeitung
Mit einer Druckauflage von 600.000 Exemplaren zählt die VdK-Zeitung zu den auflagenstärksten Printmedien in ganz Bayern. Alle VdK-Mitglieder bekommen sie zehnmal pro Jahr kostenlos per Post zugestellt.
VdK-TV
Die Videoprogramme des Sozialverbands VdK bieten spannende Interviews, aktuelle Reportagen und anschauliche Berichte. Sie sind über das Video-Portal VdK-TV jederzeit im Internet abrufbar.
Presse
Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
Wir bieten Ihnen zwei Newsletter an, die Sie kostenfrei abonnieren können: unseren Presse-Newsletter mit den aktuellen Pressemitteilungen des VdK Bayern und den monatlichen Newsletter.
Tipps und Termine
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
In unserer Rubrik "Tipps und Termine" stellen wir Ihnen aktuelle Neuigkeiten aus dem Verbandsleben, Aktionen, Veranstaltungen, Pressemitteilungen sowie Links zu interessanten Beiträgen vor.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.