29. August 2020
VdK-Zeitung

Witwenrente mit Abzügen

Auf die Witwenrente werden Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge fällig. Dies sorgt häufig für Verwunderung. Auch beim Sozialverband VdK gehen immer wieder Briefe von Mitgliedern ein, in denen diese ihr Unverständnis äußern.

© imago/wolterfoto

Die Rentenkasse zieht die Beiträge für die Kranken­- und Pflegeversicherung direkt ab und bezahlt den Rest an die Hinterbliebenen aus. Viele glauben deshalb, dass der verstorbene Partner auch nach dem Tod Sozialabgaben leisten muss.

Das ist jedoch ein Missverständnis: Die Witwenrente gilt als Einkommen des Hinterbliebenen. Und für Einkommen wie die eigene Rente, die Hinterbliebenenrente sowie eventuell eine Betriebsrente sind Beiträge zur Sozialversicherung fällig. Ob weitere Einkünfte wie Mieteinnahmen ebenfalls sozialversicherungspflichtig sind, hängt von der Art der Krankenversicherung ab.

Der Beitragssatz zur gesetzlichen Krankenversicherung beträgt 14,6 Prozent und wird zu gleichen Teilen von Rentner und Rentenversicherung finanziert. Den Beitragssatz zur Pflegeversicherung in Höhe von 3,05 beziehungsweise für Kinderlose 3,3 Prozent trägt der Rentner allein.

Witwenrenten haben aus Sicht des Sozialverbands VdK auch in Zukunft für Frauen eine wichtige Funktion bei der Vermeidung von Altersarmut. Ansprüche aus eigener betrieblicher oder privater Altersvorsorge dürfen deshalb nicht auf die Hinterbliebenenrente angerechnet werden, fordert der VdK.

ali

Schlagworte Witwenrente | Witwerrente

Mediadaten

Hier finden Sie die aktuellen Preise (bayernweit) für gewerbliche Anzeigen für die VdK-Zeitung als Download:

Impressum

Hier finden Sie das Impressum der VdK-Zeitung:

Archiv


Hier finden Sie Artikel aus älteren Ausgaben der VdK-Zeitung:


Weitere Artikel aus der VdK-Zeitung finden Sie auf den Seiten des VdK Deutschland: VdK-Zeitung

Presse
Symbolfoto: Unterlagen, eine davon mit dem Vermerk "Wichtig"
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden: Unsere Abteilung "Presse, PR, neue Medien" versorgt Journalistinnen und Journalisten mit aktuellen Pressemeldungen und Statements des Sozialverbands VdK Bayern.
VdK-Zeitung
Eine Frau und ein Mann lesen die VdK-Zeitung
Mit einer Druckauflage von 600.000 Exemplaren zählt die VdK-Zeitung zu den auflagenstärksten Printmedien in ganz Bayern. Alle VdK-Mitglieder bekommen sie zehnmal pro Jahr kostenlos per Post zugestellt.
VdK-TV
Die Videoprogramme des Sozialverbands VdK bieten spannende Interviews, aktuelle Reportagen und anschauliche Berichte. Sie sind über das Video-Portal VdK-TV jederzeit im Internet abrufbar.
Presse
Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
Wir bieten Ihnen zwei Newsletter an, die Sie kostenfrei abonnieren können: unseren Presse-Newsletter mit den aktuellen Pressemitteilungen des VdK Bayern und den monatlichen Newsletter.
Tipps und Termine
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
In unserer Rubrik "Tipps und Termine" stellen wir Ihnen aktuelle Neuigkeiten aus dem Verbandsleben, Aktionen, Veranstaltungen, Pressemitteilungen sowie Links zu interessanten Beiträgen vor.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.