1. Juli 2020
VdK-Zeitung

Stabil in schwerer See

Sorgen um die Rente sind in der Krise unnötig

Kein Zweifel: Es sind unruhige Zeiten. Manche VdK-Mitglieder haben Angst, die Renten könnten Opfer der Corona-Krise werden. Doch das muss niemand befürchten.

Eine große Sorge weniger: Die gesetzliche Rente hält auch in den aktuell schwierigen Zeiten zuverlässig Kurs. | © Sozialverband VdK Deutschland

Zum 1. Juli 2020 steigen die Renten in Deutschland deutlich an: im Westen um 3,45 Prozent, im Osten um 4,2 Prozent. Und diese Erhöhung ist trotz aller wirtschaftlichen Einbrüche sicher. Denn die Rentenanpassung erfolgt nach Berechnungen aus dem Vorjahr. 2019 brachte kräftige Lohnzuwächse und hohe Einnahmen in der Rentenversicherung. Davon profitieren die rund 21 Millionen Rentnerinnen und Rentner ab Juli. Die strauchelnde Konjunktur wird sich dann aber voraussichtlich im kommenden Jahr bemerkbar machen.

Konkrete Zahlen liegen noch nicht vor, doch es kann 2021 eine Rentennullrunde geben. Sinken werden die Renten dank der vom VdK 2009 vorausschauend forcierten gesetzlichen Rentengarantie aber nie. Die Deutsche Rentenversicherung hat zudem Rücklagen von mehr als 40 Milliarden Euro und betont, sie kann die aktuellen Einnahmeverluste gut verkraften. Laut dem Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institut (WSI) seien auch kurzfristig keine Beitragssatzerhöhungen zu erwarten oder höhere Steuerzuschüsse notwendig. Denn arbeitsmarktpolitische Instrumente wie Kurzarbeit und Arbeitslosengeld I sorgen für stabile, wenn auch geringere Einnahmen. Erst eine mehrjährige Krise würde sich deutlich in der Rentenkasse niederschlagen.

bsc

Schlagworte Corona-Krise | Renten | Rentennullrunde

Mediadaten

Hier finden Sie die aktuellen Preise (bayernweit) für gewerbliche Anzeigen für die VdK-Zeitung als Download:

Impressum

Hier finden Sie das Impressum der VdK-Zeitung:

Archiv


Hier finden Sie Artikel aus älteren Ausgaben der VdK-Zeitung:


Weitere Artikel aus der VdK-Zeitung finden Sie auf den Seiten des VdK Deutschland: VdK-Zeitung

Presse
Symbolfoto: Unterlagen, eine davon mit dem Vermerk "Wichtig"
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden: Unsere Abteilung "Presse, PR, neue Medien" versorgt Journalistinnen und Journalisten mit aktuellen Pressemeldungen und Statements des Sozialverbands VdK Bayern.
VdK-Zeitung
Eine Frau und ein Mann lesen die VdK-Zeitung
Mit einer Druckauflage von 600.000 Exemplaren zählt die VdK-Zeitung zu den auflagenstärksten Printmedien in ganz Bayern. Alle VdK-Mitglieder bekommen sie zehnmal pro Jahr kostenlos per Post zugestellt.
VdK-TV
Die Videoprogramme des Sozialverbands VdK bieten spannende Interviews, aktuelle Reportagen und anschauliche Berichte. Sie sind über das Video-Portal VdK-TV jederzeit im Internet abrufbar.
Presse
Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
Wir bieten Ihnen zwei Newsletter an, die Sie kostenfrei abonnieren können: unseren Presse-Newsletter mit den aktuellen Pressemitteilungen des VdK Bayern und den monatlichen Newsletter.
Tipps und Termine
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
In unserer Rubrik "Tipps und Termine" stellen wir Ihnen aktuelle Neuigkeiten aus dem Verbandsleben, Aktionen, Veranstaltungen, Pressemitteilungen sowie Links zu interessanten Beiträgen vor.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.