27. November 2019
VdK-Zeitung

Fernsehen für alle

Im Januar startet die abm eine barrierefreie Mediathek

Auf dem Weg zum barrierefreien Fernsehen wird die „arbeitsgemeinschaft behinderung und medien“ (abm) im Januar einen großen Schritt machen. Die abm startet eine Mediathek, die jeder nutzen kann.

Screenshot der abm-Sendung
Dieser abm-Film ist komplett barrierefrei abrufbar.

„Fernsehen für alle“: Mit diesem europaweit einzigartigen Pilotprojekt wird die abm im Januar auf Sendung gehen. Dabei handelt es sich um eine Mediathek, die auch Menschen mit einer Seh- oder Hörbehinderung sowie kognitiven Einschränkungen nutzen können. abm-Geschäftsführer Hermann Hoebel präsentierte das inklusive Fernsehangebot mit Rainer Biehn von der Bayerischen Medientechnik (bmt) der VdK-Zeitung auf den Münchner Medientagen.

Das Besondere der neuen abm-Mediathek ist, dass ein Großteil der Sendungen für jedermann aufbereitet ist. So kann man durch Tastendruck oder Spracheingabe zwischen „AD“ (Audiodeskription), „DGS“ (Gebärdensprache), „LS“ (Leichte Sprache) und „mit/ ohne UT“ (Untertitel) entscheiden. Bereits jetzt können auf der Internetseite www.abm-medien.de voll inklusive Filme und Sendungen abgerufen werden. Im Laufe des Januar soll die Mediathek auf internetfähigen hbbTV/Smart-Fernsehgeräten empfangbar sein.

Partner ist der Lokalsender München TV, der seit Langem Sendungen der abm ausstrahlt. Menschen mit einer Hörbehinderung beispielsweise können entweder Untertitel oder Gebärdensprache hinzuschalten. Dann erscheint die entsprechende Zusatzfunktion auf dem Bildschirm. Zukünftig kann man sich diese auch auf eine VR-Brille einspielen. Dann sieht nur derjenige, der die VR-Brille trägt, die Untertitel oder den Gebärdensprachdolmetscher als Hologramm und alle anderen nicht.

Wer sich die teure Variante mit der VR-Brille (eine „Microsoft HoloLense“ kostet zwischen 2500 und 3000 Euro) nicht leisten kann oder will, kann auch eine Handy-App herunterladen und sich das Smartphone mit einem Papp-Halter für knapp 30 Euro am Kopf befestigen, sodass der Gebärdensprachdolmetscher neben dem
TV-Bildschirm erscheint. Entwickelt wurde diese Technologie von der Bayerischen Medientechnik und dem Institut für Rundfunktechnik (IRT) in München.

Die abm will ab dem zweiten Quartal 2020 sogar ganze Sendereihen voll inklusiv produzieren, das heißt für jede Einzelfolge Untertitel, Gebärdensprache, Audiodeskription und Leichte Sprache anbieten. Nicht nur die Zielgruppe sind Menschen mit und ohne Behinderung. Auch unter den Sendungsmachern vor und hinter der Kamera haben einige eine Einschränkung. Und bei der Entwicklung hat die abm Selbsthilfegruppen eingebunden. Weiterer Partner ist die Greta & Starks Apps GmbH, die seit Längerem eine App für Kinofilme anbietet, die Audiodeskription oder Untertitel bereitstellt. Hermann Hoebel hofft, dass die abm Vorreiter beim „voll inklusiven Fernsehen“ ist, und die anderen nachziehen.

Sebastian Heise

Schlagworte arbeitsgemeinschaft behinderung und medien | barrierefreie Mediathek | Fernsehen für alle | Inklusives Fernsehen

Mediadaten

Hier finden Sie die aktuellen Preise (bayernweit) für gewerbliche Anzeigen für die VdK-Zeitung als Download:

Impressum

Hier finden Sie das Impressum der VdK-Zeitung:

Archiv


Hier finden Sie Artikel aus älteren Ausgaben der VdK-Zeitung:


Weitere Artikel aus der VdK-Zeitung finden Sie auf den Seiten des VdK Deutschland: VdK-Zeitung

Presse
Symbolfoto: Unterlagen, eine davon mit dem Vermerk "Wichtig"
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden: Unsere Abteilung "Presse, PR, neue Medien" versorgt Journalistinnen und Journalisten mit aktuellen Pressemeldungen und Statements des Sozialverbands VdK Bayern.
VdK-Zeitung
Eine Frau und ein Mann lesen die VdK-Zeitung
Mit einer Druckauflage von 600.000 Exemplaren zählt die VdK-Zeitung zu den auflagenstärksten Printmedien in ganz Bayern. Alle VdK-Mitglieder bekommen sie zehnmal pro Jahr kostenlos per Post zugestellt.
VdK-TV
Die Videoprogramme des Sozialverbands VdK bieten spannende Interviews, aktuelle Reportagen und anschauliche Berichte. Sie sind über das Video-Portal VdK-TV jederzeit im Internet abrufbar.
Presse
Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
Wir bieten Ihnen zwei Newsletter an, die Sie kostenfrei abonnieren können: unseren Presse-Newsletter mit den aktuellen Pressemitteilungen des VdK Bayern und den monatlichen Newsletter.
Tipps und Termine
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
In unserer Rubrik "Tipps und Termine" stellen wir Ihnen aktuelle Neuigkeiten aus dem Verbandsleben, Aktionen, Veranstaltungen, Pressemitteilungen sowie Links zu interessanten Beiträgen vor.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzten auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.