28. November 2018
VdK-Zeitung

Auf den Punkt: Schwarz-Orange

Michael Pausder, Landesgeschäftsführer des VdK Bayern
Michael Pausder, Landesgeschäftsführer des VdK Bayern

Die neue Koalition von CSU und Freien Wählern in Bayern ist noch gewöhnungsbedürftig. Schwarz-Orange klingt ein bisschen exotisch. Aber es ist ja auch zum ersten Mal in Deutschland, dass die Freien Wähler an einer Landesregierung beteiligt sind.

Die Begeisterung bei CSU und Freien Wählern für diese Koalition scheint groß zu sein. Sie bezeichnen sich selbst als „Zukunftskoalition“ und „Koalition des Miteinanders“. Der VdK hat mit seiner Aktion zur Landtagswahl „Soziales Bayern jetzt!“ mit dafür gesorgt, dass im Wahlkampf auch soziale Themen wie Pflege und bezahlbares Wohnen auf die Tagesordnung kamen und jetzt im Koalitionsvertrag Verbesserungen angekündigt werden.

Die Regierung will auch am Ziel der Barrierefreiheit festhalten, nur die von Horst Seehofer genannte Zielmarke, das Jahr 2023, taucht leider nicht mehr auf. Dass der Begriff „Armut“ im Koalitionsvertrag nicht vorkommt, ist enttäuschend. Die Bekämpfung der Armut von Hunderttausenden Rentnerinnen und Rentnern, von Niedriglöhnern, Alleinerziehenden und Kindern in einem reichen Land wie Bayern muss auch das Ziel der neuen Staatsregierung sein. Daran werden wir sie immer wieder erinnern.

Michael Pausder
Landesgeschäftsführer

Schlagworte Kommentar | Michael Pausder | Armut | Barrierefreiheit | Koalitionsvertrag

Mediadaten

Hier finden Sie die aktuellen Preise (bayernweit) für gewerbliche Anzeigen für die VdK-Zeitung als Download:

Impressum

Hier finden Sie das Impressum der VdK-Zeitung:

Archiv


Hier finden Sie Artikel aus älteren Ausgaben der VdK-Zeitung:


Weitere Artikel aus der VdK-Zeitung finden Sie auf den Seiten des VdK Deutschland: VdK-Zeitung

Presse
VdK-Präsidentin Ulrike Mascher
In unseren Pressemitteilungen und Pressekonferenzen informieren wir Journalistinnen und Journalisten regelmäßig über wichtige Forderungen, Positionen, Ziele und Termine des Sozialverbands VdK Bayern.
VdK-Zeitung
Titelbild der VdK-Zeitung
Mit einer Druckauflage von 600.000 Exemplaren zählt die VdK-Zeitung zu den auflagenstärksten Printmedien in ganz Bayern. Alle VdK-Mitglieder bekommen sie zehnmal pro Jahr kostenlos per Post zugestellt.
VdK-TV
Symbolfoto: Eine Kamera filmt die VdK-Präsidentin
Die Videoprogramme des Sozialverbands VdK bieten spannende Interviews, aktuelle Reportagen und anschauliche Berichte. Sie sind über das Video-Portal VdK-TV jederzeit im Internet abrufbar.
Presse
Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
Wir bieten Ihnen zwei Newsletter an, die Sie kostenfrei abonnieren können: unseren Presse-Newsletter mit den aktuellen Pressemitteilungen des VdK Bayern und den monatlichen Newsletter.
Tipps und Termine
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
Mit seinen Aktionen und Veranstaltungen gelingt es dem VdK Bayern immer wieder hohe Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit zu erzielen. Dazu gehört auch die Präsenz auf wichtigen Fach- und Publikumsmessen.