24. Oktober 2018
VdK-Zeitung

Face to face mit Krauthausen

VdK unterstützt Live-TV-Aufzeichnung auf der ConSozial in Nürnberg

Zwei Tage ist Nürnberg der Treffpunkt der deutschen Sozialbranche. Dort findet die ConSozial vom 7. bis 8. November auf dem Messegelände statt. Aktiv dabei: der Sozialverband VdK Bayern.

Zu Gast auf der ConSozial 2018: Raul Krauthausen mit seiner Talk-Sendung "face to face". | © Weiland / abm 2018

Mit dem TV-Format face to face hat sich Raul Krauthausen das Fernsehen erobert. Auf der Messebühne der ConSozial werden zwei Folgen seiner Talk-Sendung live aufgezeichnet. Produziert wird die für TV und Internet voll inklusiv aufbereitete Sendung von der Arbeitsgemeinschaft Behinderung und Medien (abm). Kooperationspartner ist der VdK Bayern, der die Live-Aufzeichnung auf der ConSozial in der Halle 3A unterstützt.

Zu Gast ist am Mittwoch, 7. November, um 15.30 Uhr, ZDF-Moderatorin Sandra Klatt-Olbrich, die sich als selbst Betroffene für Mütter mit Behinderung engagiert. Am Donnerstag, 8. November, um 12 Uhr, steht Dr. Peter Radtke, Schauspieler, Autor und Regisseur auf der Messebühne Rede und Antwort.

Neben dem großen VdK-Stand unweit der Messebühne stellt die Dimetria-VdK ihre Produkte und Dienstleistungen vor. Im Kongressbereich erwartet die Fachbesucherinnen und -besucher ein großes Programm mit Seminaren und Vorträgen. Zu den Themenfeldern zählen Teilhabe, Sozialpolitik, Jugendhilfe, Organisationsentwicklung und vieles mehr.

Am Mittwoch, 7. November, um 14 Uhr, bietet der VdK Bayern – gewohnt kritisch – eine Kongressveranstaltung an, die sich um Missstände in der Pflege dreht. „Gier statt Qualität? Wenn schwarze Schafe den Ruf der Pflege ruinieren“, heißt der Vortrag, den VdK-Landesvorsitzende Ulrike Mascher und Ulrike Kempchen, Leiterin der Rechtsabteilung der Bundesinteressenvertretung für alte und pflegebetroffene Menschen (BIVA), gemeinsam gestalten. Yvonne Knobloch, Leiterin des VdK-Ressorts „Leben im Alter“, moderiert.

Das diesjährige Motto der ConSozial lautet: „Digitalisierung menschlich gestalten“. Die zentrale Frage: Ist die Selbstbestimmung vom digitalen Fortschritt bedroht? Das ausführliche Programm der ConSozial ist im Internet zu finden: www.consozial.de

Dr. Bettina Schubarth

Schlagworte ConSozial | Fachmesse | Sozialmarkt | Sozialbranche | Messe Nürnberg

Mediadaten

Hier finden Sie die aktuellen Preise (bayernweit) für gewerbliche Anzeigen für die VdK-Zeitung als Download:

Impressum

Hier finden Sie das Impressum der VdK-Zeitung:

Archiv


Hier finden Sie Artikel aus älteren Ausgaben der VdK-Zeitung:


Weitere Artikel aus der VdK-Zeitung finden Sie auf den Seiten des VdK Deutschland: VdK-Zeitung

Presse
VdK-Präsidentin Ulrike Mascher
In unseren Pressemitteilungen und Pressekonferenzen informieren wir Journalistinnen und Journalisten regelmäßig über wichtige Forderungen, Positionen, Ziele und Termine des Sozialverbands VdK Bayern.
VdK-Zeitung
Titelbild der VdK-Zeitung
Mit einer Druckauflage von 600.000 Exemplaren zählt die VdK-Zeitung zu den auflagenstärksten Printmedien in ganz Bayern. Alle VdK-Mitglieder bekommen sie zehnmal pro Jahr kostenlos per Post zugestellt.
VdK-TV
Symbolfoto: Eine Kamera filmt die VdK-Präsidentin
Die Videoprogramme des Sozialverbands VdK bieten spannende Interviews, aktuelle Reportagen und anschauliche Berichte. Sie sind über das Video-Portal VdK-TV jederzeit im Internet abrufbar.
Presse
Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
Wir bieten Ihnen zwei Newsletter an, die Sie kostenfrei abonnieren können: unseren Presse-Newsletter mit den aktuellen Pressemitteilungen des VdK Bayern und den monatlichen Newsletter.
Tipps und Termine
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
Mit seinen Aktionen und Veranstaltungen gelingt es dem VdK Bayern immer wieder hohe Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit zu erzielen. Dazu gehört auch die Präsenz auf wichtigen Fach- und Publikumsmessen.