VdK-Zeitung

Die VdK-Zeitung ist das wichtigste Medium des Sozialverbands VdK. Allein in Bayern erscheint sie mit einer monatlichen Druckauflage von 600.000 Exemplaren und zählt somit zu den auflagenstärksten Printmedien im ganzen Freistaat. Im Zentrum der Berichterstattung stehen neueste Entwicklungen in der Sozialpolitik und im Sozialrecht sowie Gesundheits- und Servicethemen. Zudem informieren wir unsere Leser ausführlich über alle wichtigen Ereignisse im Sozialverband.

© VdK Bayern

Jeden Monat finden Sie an dieser Stelle ausgewählte Meldungen, Reportagen und Hintergrundberichte aus dem Bayernteil der aktuellen VdK-Zeitung:

  • Arbeit ist Teilhabe
    Anlässlich des Internationalen Tags der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember fordert der Sozialverband VdK mehr Inklusion im Arbeitsleben. | weiter
    28.11.2018 | Dr. Bettina Schubarth
  • Beruf oder Familie? Bitte beides!
    Müssen Frauen in Sachen Gleichberechtigung wieder bei Null anfangen? Um diese Frage ging es bei der VdK-Landesfrauenkonferenz, die auf Einladung von Beate Schießl-Sedlmeier, Vertreterin der Frauen im VdK-Landesvorstand, und Ruth Link, Referentin für Frauen im Ehrenamt beim VdK-Landesverband, in Nürnberg stattfand. Im Fokus standen diesmal die Lebensentwürfe junger Frauen. | weiter
    28.11.2018 | Dr. Bettina Schubarth
  • Auf den Punkt: Schwarz-Orange
    Die neue Koalition von CSU und Freien Wählern in Bayern ist noch gewöhnungsbedürftig. Schwarz-Orange klingt ein bisschen exotisch. Aber es ist ja auch zum ersten Mal in Deutschland, dass die Freien Wähler an einer Landesregierung beteiligt sind. Lesen Sie hier einen Kommentar von VdK-Landesgeschäftsführer Michael Pausder: | weiter
    28.11.2018
  • Mitmenschlichkeit zählt
    Rund 695.000 Menschen vertrauen heute in Bayern dem VdK. Die Stärke des VdK ist sein großes Gemeinschaftsgefühl. Solidarität war und ist das wichtigste Prinzip unseres Sozialverbands. Lesen Sie hier einen Rückblick auf das Jahr 2018 von Ulrike Mascher, Landesvorsitzende des VdK Bayern und Michael Pausder, Landesgeschäftsführer. | weiter
    29.11.2018
  • Kraftvolle Werbebotschaft
    „Tritt ein für soziale Gerechtigkeit!“: Mit diesem Slogan hat VdK-Präsidentin Verena Bentele bei der Plakatkampagne im Herbst 2018 kraftvoll für die Mitgliedschaft beim VdK Bayern geworben. Das Porträtfoto zeigt die VdK-Präsidentin als authentische Werbebotschafterin. | weiter
    28.11.2018 | Annette Liebmann
  • Für Barrierefreiheit und Inklusion
    Seit 24 Jahren ist Gerhard Dirlenbach Vorsitzender des VdK-Ortsverbands Vierkirchen im Landkreis Dachau. Er setzt sich für Barrierefreiheit und Inklusion sowie für sozial benachteiligte Menschen ein. Für dieses Engagement wurde er mit dem „Ehrenamtsnachweis Bayern“ ausgezeichnet. | weiter
    28.11.2018 | ali
  • Die Pflege ist am Limit
    Im November hat der Bundestag das Gesetz zur Stärkung des Pflegepersonals beschlossen. Dadurch soll sich die Situation in der Altenpflege spürbar verbessern. Unter anderem sieht das „Sofortprogramm Pflege“ die Schaffung von zusätzlichen 13.000 Stellen in stationären Einrichtungen vor. Doch der Pflegefachkräftemangel ist schon längst auf dem Land und in der Großstadt angekommen. | weiter
    30.11.2018 | Annette Liebmann
  • Mobil dank VdK
    Alexandra Lang aus Amberg hat dank des Sozialverbands VdK Bayern einen E-Scooter bekommen. Ihr Kreisverband legte erfolgreich Widerspruch ein, sodass die Krankenkasse die Kosten übernahm. | weiter
    28.11.2018 | Sebastian Heise
  • „Es gibt keinen Wettbewerb, der für gute Qualität sorgt“
    In diesem Jahr stand die ConSozial, Deutschlands größte Kongressmesse für den Sozialmarkt, ganz im Zeichen der Digitalisierung und wie diese möglichst menschlich gestaltet werden kann. Der VdK Bayern war mit einem großen Stand, einem Fachvortrag von VdK-Landesvorsitzender Ulrike Mascher und als Kooperationspartner einer Talkshow auf der Messe präsent. | weiter
    28.11.2018 | Mirko Besch
  • Ehrenamtliche Helferin des Christkinds
    Seit 24 Jahren leitet VdK-Mitglied Rosemarie Schotte das Weihnachtspostamt im unterfränkischen Himmelstadt. Jedes Jahr beantworten sie und eine Vielzahl ehrenamtlicher Helfer rund 80.000 Briefe in mehreren Sprachen. Die Kinder schicken bis aus Neuseeland, Australien und China ihre Wünsche ans Christkind. | weiter
    28.11.2018 | Annette Liebmann
  • Träume als Lern- und Spielwiese
    Jeder Mensch träumt. Manche erinnern sich daran, andere nicht. Für das Verarbeiten des Erlebten haben Träume eine wichtige Bedeutung. Um sie zu beeinflussen, bedarf es einiger Übung. | weiter
    28.11.2018 | Sebastian Heise

Schlagworte VdK-Zeitung | Zeitung

Mediadaten

Hier finden Sie die aktuellen Preise (bayernweit) für gewerbliche Anzeigen für die VdK-Zeitung als Download:

Impressum

Hier finden Sie das Impressum der VdK-Zeitung:

Archiv


Hier finden Sie Artikel aus älteren Ausgaben der VdK-Zeitung:


Weitere Artikel aus der VdK-Zeitung finden Sie auf den Seiten des VdK Deutschland: VdK-Zeitung

Presse
VdK-Präsidentin Ulrike Mascher
In unseren Pressemitteilungen und Pressekonferenzen informieren wir Journalistinnen und Journalisten regelmäßig über wichtige Forderungen, Positionen, Ziele und Termine des Sozialverbands VdK Bayern.
VdK-Zeitung
Titelbild der VdK-Zeitung
Mit einer Druckauflage von 600.000 Exemplaren zählt die VdK-Zeitung zu den auflagenstärksten Printmedien in ganz Bayern. Alle VdK-Mitglieder bekommen sie zehnmal pro Jahr kostenlos per Post zugestellt.
VdK-TV
Symbolfoto: Eine Kamera filmt die VdK-Präsidentin
Die Videoprogramme des Sozialverbands VdK bieten spannende Interviews, aktuelle Reportagen und anschauliche Berichte. Sie sind über das Video-Portal VdK-TV jederzeit im Internet abrufbar.
Presse
Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
Wir bieten Ihnen zwei Newsletter an, die Sie kostenfrei abonnieren können: unseren Presse-Newsletter mit den aktuellen Pressemitteilungen des VdK Bayern und den monatlichen Newsletter.
Tipps und Termine
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
Mit seinen Aktionen und Veranstaltungen gelingt es dem VdK Bayern immer wieder hohe Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit zu erzielen. Dazu gehört auch die Präsenz auf wichtigen Fach- und Publikumsmessen.