28. November 2018
VdK-TV

Hilfe nach dem Klinikaufenthalt

VdK-TV informiert ab 28. Januar, wann die Krankenkasse eine Haushaltshilfe bezahlt

Wer aus dem Krankenhaus kommt oder ambulant operiert wurde, kann sich oft nicht selber versorgen. In seinem Beitrag vom 28. Januar erklärt VdK­-TV, wer Anspruch auf eine Haushaltshilfe hat, und wie man diese beantragt.

Der Sozialverband VdK hat jahrelang dafür gekämpft, dass Patientinnen und Patienten nach ihrer Entlassung aus der Klinik besser versorgt werden. Am 1. Januar 2016 trat die Krankenhausstrukturreform in Kraft. Seither haben gesetzlich Versicherte, die sich aufgrund einer schweren Erkrankung vorübergehend nicht selbst versorgen können, Anspruch auf Haushaltshilfe und auf Nachsorge durch einen Pflegedienst. Damit wurde eine Versorgungslücke für alle Patienten geschlossen, die alleinstehend sind oder deren Partner und Familienangehörige sich nicht um sie kümmern können. Die Neuregelung gilt nicht nur für einen Krankenhausaufenthalt, sondern auch für Patienten, die sich einem ambulanten Eingriff unterziehen müssen oder zu Hause schwer erkranken. Leistungsträger sind die Krankenkassen.

Da Anträge auf Haushaltshilfen oft verzögert bearbeitet werden, ist es ratsam, den Antrag vor oder noch während des Krankenhausaufenthalts schriftlich zu stellen. Neben dem ausgefüllten Formular ist eine Bescheinigung des behandelnden Arztes notwendig, in der die Diagnose und die daraus resultierenden Beeinträchtigungen aufgeführt werden. Der Arzt muss angeben, ab wann, in welchem Umfang und wie lange die Hilfe notwendig ist. In der Regel genehmigt die Krankenkasse eine Haushaltshilfe bis zu vier Wochen. Sind Kinder unter zwölf Jahren zu versorgen, erhöht sich die Leistungsdauer auf maximal 26 Wochen. Der Patient kann die Haushaltskraft bei einem Wohlfahrtsverband, Pflegedienst oder örtlichen Dienstleister frei wählen.

Es ist sinnvoll, die Krankenkasse nach passenden Anbietern zu fragen. Alternativ ist es auch möglich, jemanden aus dem persönlichen Umfeld zu engagieren, der nicht im gleichen Haushalt lebt. Nahe Verwandte jedoch bekommen nur Fahrtkosten und Verdienstausfall erstattet. Zur Haushaltshilfe leisten gesetzlich Krankenversicherte eine Zuzahlung pro Kalendertag. Auch die häusliche Krankenpflege wurde erweitert. Viele Patienten haben nun Anspruch darauf. Können sie wegen der Schwere der Erkrankung nicht zu Hause versorgt werden, haben sie, obwohl eigentlich keine Pflegebedürftigkeit vorliegt, die Möglichkeit, in einer Kurzzeitpflege gepflegt zu werden.

Um nach einem Klinikaufenthalt Hilfe bei der Bewältigung des Alltags zu bekommen, kann der Arzt auch Unterstützungspflege verordnen. Voraussetzung ist, dass der Patient Grundpflege beim Waschen und Anziehen braucht, dann kann die hauswirtschaftliche Hilfe gleich mitverordnet werden. Der Vorteil: Es ist keine zeitaufwändige Antragstellung notwendig, die Patienten können die Leistung sofort abrufen.

Annette Liebmann

Schlagworte VdK-TV | VdK-Internet--TV | Haushaltshilfe

VdK INTERNET-TV

VdK-TV - Vorschau Juli/August:

In unserem Videoportal unter www.vdktv.de sehen Sie aktuell diese Videos:

13. Juli
Gesundheit: Immer öfter kommt es bei Medikamenten zu Lieferengpässen.

20. Juli
Erwerbsminderung: Verbesserungen nur für Neurentner – damit gibt sich der VdK nicht zufrieden.

10. August
Gesundheit: IGeL-Leistungen muss der Patient selbst zahlen. Doch nicht alle sind sinnvoll.

17. August
Paralympics: Wie die Sportler des VdK mit der Absage der Paralympischen Sommerspiele umgehen.

24. August
Sozialrecht: Der VdK fordert, das Berufskrankheitenrecht an die veränderte Arbeitswelt anzupassen.

31. August
Pflege: Verbraucherschlichtung ist auch bei Konflikten im Pflegeheim möglich.

www.vdktv.de

VdK-Beiträge zu Corona

In der Corona-Krise hat sich der VdK Deutschland und damit auch VdK-TV den Veränderungen schnell angepasst. Der größte Sozialverband Deutschlands ist selbstverständlich nach wie vor für seine Mitglieder da. Dazu gehört auch, weiterhin auf allen Kanälen über aktuelle Themen zu informieren. Darüber hinaus ist es wichtig, den Blick auch auf positive Entwicklungen zu richten. Die Online-Beiträge finden Sie hier:

Aktuelle Infos sowie das Tagebuch „Verenas Lichtblick“: www.vdk.de/permalink/78840

Servicebeiträge, Verena Benteles Videobotschaften sowie leuchtende Beispiele zu Hilfsaktionen aus den VdK-Landesverbänden: vdktv.de/category/corona-krise

VdK-TV

Verantwortlich:
VdK-Medien- und Anzeigenverwaltung GmbH
Geschäftsführer: Michael Pausder
Schellingstraße 31
80799 München
E-Mail: tv@vdk.de

Presse
Symbolfoto: Unterlagen, eine davon mit dem Vermerk "Wichtig"
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden: Unsere Abteilung "Presse, PR, neue Medien" versorgt Journalistinnen und Journalisten mit aktuellen Pressemeldungen und Statements des Sozialverbands VdK Bayern.
VdK-Zeitung
Eine Frau und ein Mann lesen die VdK-Zeitung
Mit einer Druckauflage von 600.000 Exemplaren zählt die VdK-Zeitung zu den auflagenstärksten Printmedien in ganz Bayern. Alle VdK-Mitglieder bekommen sie zehnmal pro Jahr kostenlos per Post zugestellt.
VdK-TV
Die Videoprogramme des Sozialverbands VdK bieten spannende Interviews, aktuelle Reportagen und anschauliche Berichte. Sie sind über das Video-Portal VdK-TV jederzeit im Internet abrufbar.
Presse
Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
Wir bieten Ihnen zwei Newsletter an, die Sie kostenfrei abonnieren können: unseren Presse-Newsletter mit den aktuellen Pressemitteilungen des VdK Bayern und den monatlichen Newsletter.
Tipps und Termine
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
In unserer Rubrik "Tipps und Termine" stellen wir Ihnen aktuelle Neuigkeiten aus dem Verbandsleben, Aktionen, Veranstaltungen, Pressemitteilungen sowie Links zu interessanten Beiträgen vor.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.