26. Januar 2017
Pressemitteilungen Archiv

Festakt zum 70. Geburtstag:
Seehofer und Reiter gratulieren dem Sozialverband VdK Bayern

Der Sozialverband VdK Bayern hat am 26. Januar im voll besetzten Hubertussaal des Nymphenburger Schlosses sein 70-jähriges Gründungsjubiläum gefeiert. Zu den vielen geladenen Ehrengästen gehörten unter anderem der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer, Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter, die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung und VdK-Landesvorstandmitglied, Verena Bentele, Landtagspräsidentin Barbara Stamm und Sozialministerin Emilia Müller.

Mit einem Festakt im Hubertussaal des Schlosses Nymphenburg hat der Sozialverband VdK Bayern seinen 70. Geburtstag gefeiert. Von links: Sozialministerin Emilia Müller, VdK-Landesvorsitzende Ulrike Mascher, Ministerpräsident Horst Seehofer, Gründungsmitglied Elise Dentel, Landesgeschäftsführer Michael Pausder, Bundesbehindertenbeauftragte Verena Bentele, die auch Mitglied des VdK-Landesvorstands ist, Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter und Gründungsmitglied Alois Lohr. | © Toni Sahm

Auf das Erreichte kann der VdK Bayern stolz sein. Dem Sozialverband, der am 4. Dezember 1946 in München gegründet wurde, gehören etwa 660.000 Mitglieder an. Längst ist aus der ehemaligen Kriegsopferorganisation ein moderner Sozialverband geworden. Damals wie heute setzt sich der VdK für seine Mitglieder ein: als kompetenter Dienstleister in der Sozialrechtsberatung und als starker sozialpolitischer Interessenvertreter.

In seiner Festrede gratulierte Ministerpräsident Seehofer dem VdK herzlich. Er bezeichnete den Verband als das „Gesicht des Sozialstaats Bayern“. „Der Gedanke der Hilfe war von Anfang an der Kompass des VdK“, sagte Seehofer. Es gehe dem Verband darum, den Menschen zu ihrem Recht zu verhelfen. Der Sozialverband VdK sei eine „Schutzmacht der kleinen Leute“, so Seehofer. „Der VdK feiert zwar seinen 70. Geburtstag, aber dieser VdK ist eine ganz moderne Organisation mit einer schlagkräftigen Mannschaft.“

VdK-Landesvorsitzende Ulrike Mascher wies in ihrer Rede auf die zentrale Bedeutung der sozialpolitischen Interessenvertretung hin: „Sozialpolitik ist nichts Abstraktes. Entscheidungen in der Renten-, Gesundheits-, Pflege- oder Behindertenpolitik betreffen die Menschen unmittelbar. An unseren Mitgliedern sehen wir, welche Auswirkungen aktuell beispielsweise das sinkende Rentenniveau, die steigenden Zusatzbeiträge in der Krankenversicherung oder ein zu knapp bemessener Grundsicherungssatz haben. Soziale Gerechtigkeit ist deshalb für uns kein theoretisches Konstrukt, sondern ein ganz konkretes Ziel, für das wir uns politisch einsetzen. Das ist heute nicht anders als vor 70 Jahren.“

Festakt zum 70. Geburtstag des Sozialverbands VdK Bayern

Mit einem Festakt im Hubertussaal des Schlosses Nymphenburg hat der Sozialverband VdK Bayern seinen 70. Geburtstag gefeiert.

<< 1/11 >>

  • Gastgeber und Ehrengäste (von rechts): Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer, VdK-Landesvorsitzende Ulrike Mascher, Bundesbehindertenbeauftragte und VdK-Landesvorstandsmitglied Verena Bentele sowie Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter.
    /sys/data/3/galerien/273/dim_1_00004057GAL1485444003.jpg?v=1
  • Blick in die erste Reihe.
    Blick in die erste Reihe.
    /sys/data/3/galerien/273/dim_1_00004045GAL1485443942.jpg?v=0
  • VdK-Landesvorsitzende Ulrike Mascher begrüßte die Gäste im Hubertussaal.
    /sys/data/3/galerien/273/dim_1_00004052GAL1485443978.jpg?v=0
  • Landtagspräsidentin Barbara Stamm und Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer begrüßen sich beim Festakt des VdK Bayern.
    Landtagspräsidentin Barbara Stamm und Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer begrüßen sich beim Festakt des VdK Bayern.
    /sys/data/3/galerien/273/dim_1_00004051GAL1485443973.jpg?v=0
  • Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer hielt die Festrede.
    Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer hielt die Festrede.
    /sys/data/3/galerien/273/dim_1_00004053GAL1485443983.jpg?v=0
  • Seehofer bezeichnete den VdK als „Schutzmacht der kleinen Leute“.
    Seehofer bezeichnete den VdK als „Schutzmacht der kleinen Leute“.
    /sys/data/3/galerien/273/dim_1_00004065GAL1485444059.jpg?v=1
  • Ehrung für Jubiläumsmitglieder des VdK Bayern (von links): Sozialministerin Emilia Müller, VdK-Landesvorsitzende Ulrike Mascher, Ministerpräsident Horst Seehofer, Gründungsmitglied Elise Dentel, VdK-Landesgeschäftsführer Michael Pausder, Bundesbehindertenbeauftragte Verena Bentele, die auch Mitglied des VdK-Landesvorstands ist, Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter und Gründungsmitglied Alois Lohr.
    Ehrung für Jubiläumsmitglieder des VdK Bayern (von links): Sozialministerin Emilia Müller, VdK-Landesvorsitzende Ulrike Mascher, Ministerpräsident Host Seehofer, Gründungsmitglied Elise Dentel, VdK-Landesgeschäftsführer Michael Pausde
    /sys/data/3/galerien/273/dim_1_00004056GAL1485443998.jpg?v=0
  • Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer und VdK-Landesvorsitzende Ulrike Mascher.
    Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer und VdK-Landesvorsitzende Ulrike Mascher.
    /sys/data/3/galerien/273/dim_1_00004071GAL1485444090.jpg?v=1
  • VdK-Landesgeschäftsführer Michael Pausder sagte: „Wir wollen die größte soziale Bürgerbewegung für die kleinen Leute werden.“
    VdK-Landesgeschäftsführer Michael Pausder sagte: „Wir wollen die größte soziale Bürgerbewegung für die kleinen Leute werden.“
    /sys/data/3/galerien/273/dim_1_00004082GAL1485512510.jpg?v=0
  • Als Überraschungsgast zum Schluss kam noch Edmund-Stoiber-Double Wolfgang Krebs.
    Als Überraschungsgast zum Schluss kam noch Edmund-Stoiber-Double Wolfgang Krebs.
    /sys/data/3/galerien/273/dim_1_00004068GAL1485444076.jpg?v=0
  • VdK-Landesgeschäftsführer Michael Pausder, Ministerpräsident Horst Seehofer und VdK-Landesvorsitzende Ulrike Mascher mit Edmund-Stoiber-Double Wolfgang Krebs (von rechts).
    VdK-Landesgeschäftsführer Michael Pausder, Ministerpräsident Host Seehofer und VdK-Landesvorsitzende Ulrike Mascher mit Edmund-Stoiber-Double Wolfgang Krebs (von rechts).
    /sys/data/3/galerien/273/dim_1_00004083GAL1485513125.jpg?v=1

Von Beginn an konnte der VdK erfolgreich Einfluss auf die Sozialpolitik nehmen. Jüngste Erfolge sind die Anhebung der Mütterrenten, die Verbesserungen für Erwerbsminderungsrentner sowie die Neuorganisation der Pflegeversicherung, bei der seit Jahreswechsel Demenzpatienten und pflegende Angehörige höhere Leistungen erhalten. Das Engagement des Sozialverbands VdK sei aber kein Selbstzweck, betont Mascher: „Die Weiterentwicklung der Sozialpolitik ist ein Gradmesser für die Entwicklung einer humanen und demokratischen Gesellschaft.“

VdK-Landesgeschäftsführer Michael Pausder bedankte sich für die große Wertschätzung, die der Sozialverband VdK Bayern erfährt. Er kündigte für die nächsten Jahre an, den Einfluss des VdK durch weiteres Mitgliederwachstum und noch größere Präsenz in der Öffentlichkeit zu steigern. „Wir wollen die größte soziale Bürgerbewegung für die kleinen Leute werden“, gibt er als Verbandsziel aus. Das große Vertrauen in der Bevölkerung verdanke der VdK seiner parteipolitischen, konfessionellen und finanziellen Unabhängigkeit. Im Vorfeld der Bundestagswahl werden sieben VdK-Großveranstaltungen in ganz Bayern mit Politikerinnen und Politikern stattfinden, die sich zu den VdK-Forderungen positionieren werden. „Soziale Gerechtigkeit schafft soziale Sicherheit und inneren Frieden. Und soziale Sicherheit beugt Kriminalität und Politikverdrossenheit vor“, ist Pausder überzeugt.

Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter erinnerte in seinem Grußwort an die Gründung des VdK in der bayerischen Landeshauptstadt. Der Sozialverband ist „quasi ein Münchner Kindl“, sagte Reiter. „Die Stadt München ist nach wie vor froh und dankbar, den VdK als Bündnispartner an seiner Seite zu haben.“ Beide treten nach seinen Worten für eine solidarische Gesellschaft und den sozialen Ausgleich ein.

Die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung, Verena Bentele, lobte den vielfältigen Einsatz des VdK, so auch für Menschen mit Behinderung. Der VdK habe immer wieder neue Beiträge für soziale Gerechtigkeit geleistet, zuletzt mit seiner Kampagne „Weg mit den Barrieren!“. „Sich für ein Deutschland und Bayern einzusetzen, das gerecht und fair ist, dafür steht der VdK“, sagte Bentele.

Festschrift

Hier können Sie die Festschrift im PDF-Format herunterladen:


Das könnte Sie auch interessieren:

VdK Bayern
Mann an Schreibmaschine
Eine Bretterkiste mit einer einfachen Schreibmaschine: So sah die erste „Büroausstattung“ des VdK Bayern vor 70 Jahren aus. | weiter
22.11.2016 | cam
Der VdK Bayern
Am 4. Dezember 1946 fand die Gründungsversammlung des VdK Bayern in München statt. | weiter
30.11.2016
VdK-Zeitung Archiv
Podium
Vor mehr als 70 Jahren begann die Geschichte des VdK. Unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg schlossen sich Kriegsbeschädigte und Hinterbliebene zusammen und bildeten erste Verbandsgliederungen. 1946 und 1947 wurden die ersten Landesverbände gegründet. Einige der Gründungsmütter und -väter des VdK wurden bereits für sieben Jahrzehnte Mitgliedschaft geehrt. | weiter
26.01.2017 | Sebastian Heise

bsc

Schlagworte Pressemeldung | Pressemitteilung | 70 Jahre VdK | Gründungsjubiläum | Festakt zum 70. | 70-jähriges Gründungsjubiläum | Seehofer | Mascher | Pausder | Bentele | Reiter

LVT 2019

© Mirko Besch

Alle Informationen und Meldungen zum 21. Landesverbandstag des VdK Bayern finden Sie unter www.vdk.de/lvt-bayern2019

Presse-Newsletter des VdK Bayern

© S. Hofschläger/pixelio.de


Unser Service für Journalisten: Melden Sie sich zu unserem Presse-Newsletter an und verpassen Sie keine Meldung mehr rund um den Sozialverband VdK Bayern. Hier geht's zur Anmeldung:

Pressearchiv

Ältere Pressemeldungen des VdK Bayern finden Sie hier: Archiv Pressemitteilungen

Pressemitteilungen des VdK Deutschland

Die Pressemitteilungen des Sozialverbands VdK Deutschland finden Sie hier: www.vdk.de/de889

Presse
Symbolfoto: Unterlagen, eine davon mit dem Vermerk "Wichtig"
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden: Unsere Abteilung "Presse, PR, neue Medien" versorgt Journalistinnen und Journalisten mit aktuellen Pressemeldungen und Statements des Sozialverbands VdK Bayern.
VdK-Zeitung
Eine Frau und ein Mann lesen die VdK-Zeitung
Mit einer Druckauflage von 600.000 Exemplaren zählt die VdK-Zeitung zu den auflagenstärksten Printmedien in ganz Bayern. Alle VdK-Mitglieder bekommen sie zehnmal pro Jahr kostenlos per Post zugestellt.
VdK-TV
Die Videoprogramme des Sozialverbands VdK bieten spannende Interviews, aktuelle Reportagen und anschauliche Berichte. Sie sind über das Video-Portal VdK-TV jederzeit im Internet abrufbar.
Presse
Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
Wir bieten Ihnen zwei Newsletter an, die Sie kostenfrei abonnieren können: unseren Presse-Newsletter mit den aktuellen Pressemitteilungen des VdK Bayern und den monatlichen Newsletter.
Tipps und Termine
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
In unserer Rubrik "Tipps und Termine" stellen wir Ihnen aktuelle Neuigkeiten aus dem Verbandsleben, Aktionen, Veranstaltungen, Pressemitteilungen sowie Links zu interessanten Beiträgen vor.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzten auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.