23. Oktober 2015
Pressemitteilungen Archiv

Soziales Netz Bayern bezieht Stellung in der aktuellen Flüchtlingsdebatte

VdK-Landesvorsitzende Ulrike Mascher: "Aktuelle Situation zeigt die Versäumnisse der Sozialpolitik der letzten Jahre"

Auf einer gemeinsamen Veranstaltung des Sozialen Netz Bayern, einem Zusammenschluss von 16 bayerischen Sozialorganisationen und Verbänden, haben sich heute in München die Vertreter des Bündnisses für eine sachliche und zukunftsorientierte Debatte in der aktuellen Flüchtlingsdiskussion ausgesprochen.


VdK-Landesvorsitzende Ulrike Mascher, DGB-Bayern-Vorsitzender Matthias Jena und Prälat Bernhard Piendl, Landes-Caritasdirektor und Vorsitzender der Freien Wohlfahrtspflege Bayern stellten das Forderungspapier des Sozialen Netz Bayern "Mit Flüchtlingen für Flüchtlinge" vor. "Wir plädieren ohne Wenn und Aber für Mitmenschlichkeit und Solidarität. Wir erteilen Gewalt, Fremdenhass und Ausgrenzung eine klare Absage. Jeder Flüchtling hat das Recht auf ein faires und offenes Asylverfahren. So steht es in unserem Grundgesetz, und Grundrechte sind nicht verhandelbar", erklärte Ulrike Mascher zu Beginn ihrer Ausführungen.

Sie warnte ausdrücklich die Politik davor, Ängste zu schüren und arme Bevölkerungsgruppen gegeneinander auszuspielen. "Die angespannte soziale Lage ärmerer Bevölkerungsgruppen gerade hier in Bayern hat nichts mit der Flüchtlingssituation zu tun und wird durch diese auch nicht verschärft. Sie zeigt nur überdeutlich, wie groß die Versäumnisse der Sozialpolitik in den letzten Jahren waren."

Als Beispiele nannte sie die Wohnungs- und die Rentenpolitik: "An den niedrigen Renten und den horrend hohen Mieten sind nicht die Flüchtlinge schuld, sondern eine Rotstift-Rentenpolitik und eine völlige Vernachlässigung des sozialen Wohnungsmarktes", stellte sie klar. Dabei sei genug Geld in den Kassen: "Bund, Länder, Kommunen und Sozialkassen nahmen bereits im ersten Halbjahr 2015 schon 21,1 Milliarden Euro mehr ein, als sie ausgaben." Allein damit ließen sich die für 2015 insgesamt prognostizierten 10 Milliarden Euro Mehrausgaben für Flüchtlinge finanzieren. Deshalb erteilte sie auch den schon geäußerten Vorschlägen zur Kürzung des Mindestlohns oder Hartz-IV-Leistungen für Flüchtlinge eine deutliche Absage.
Zudem sei Integration auf Dauer gut investiertes Geld: "Flüchtlinge sind eine große Zukunftschance angesichts der demografischen Herausforderungen unserer älter werdende Bevölkerung."

Die Forderungen des Sozialen Netz Bayern zur Flüchtlingspolitik unter dem Titel „Mit Flüchtlingen für Flüchtlinge“ finden Sie hier zum Download (Stand: 23. Oktober 2015):

Dr. Bettina Schubarth

Schlagworte PK | Soziales Netz Bayern | Pressemeldung | Flüchlinge | Wohnungsmarkt | Rentenpolitik

Pressekontakt

Ansprechpartner für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des VdK Bayern:


Pressearchiv

Ältere Pressemeldungen des VdK Bayern:


Pressemitteilungen des VdK Deutschland

Pressemitteilungen des VdK Deutschland:
www.vdk.de/de889


Dieses Element enthält Daten von Twitter. Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser Inhalt angezeigt wird.

Twitter-Tweets anzeigen

Presse-Newsletter des VdK Bayern

© S. Hofschläger/pixelio.de


Unser Service für Journalisten: Melden Sie sich zu unserem Presse-Newsletter an und verpassen Sie keine Meldung mehr rund um den Sozialverband VdK Bayern. Hier geht's zur Anmeldung:

Presse
Symbolfoto: Unterlagen, eine davon mit dem Vermerk "Wichtig"
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden: Unsere Abteilung "Presse, PR, neue Medien" versorgt Journalistinnen und Journalisten mit aktuellen Pressemeldungen und Statements des Sozialverbands VdK Bayern.
VdK-Zeitung
Eine Frau und ein Mann lesen die VdK-Zeitung
Mit einer Druckauflage von 600.000 Exemplaren zählt die VdK-Zeitung zu den auflagenstärksten Printmedien in ganz Bayern. Alle VdK-Mitglieder bekommen sie zehnmal pro Jahr kostenlos per Post zugestellt.
VdK-TV
Die Videoprogramme des Sozialverbands VdK bieten spannende Interviews, aktuelle Reportagen und anschauliche Berichte. Sie sind über das Video-Portal VdK-TV jederzeit im Internet abrufbar.
Presse
Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
Wir bieten Ihnen zwei Newsletter an, die Sie kostenfrei abonnieren können: unseren Presse-Newsletter mit den aktuellen Pressemitteilungen des VdK Bayern und den monatlichen Newsletter.
Tipps und Termine
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
In unserer Rubrik "Tipps und Termine" stellen wir Ihnen aktuelle Neuigkeiten aus dem Verbandsleben, Aktionen, Veranstaltungen, Pressemitteilungen sowie Links zu interessanten Beiträgen vor.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.