6. März 2013
Pressemitteilungen Archiv

VdK: Wachsende Spaltung der Gesellschaft muss gestoppt werden

VdK-Präsidentin Mascher: „Gerechtere Besteuerung von Reichtum kann viele Probleme lösen“


06.03.2013 - „Wir fordern eine Kehrtwende in der Steuerpolitik, die eine gerechtere Vermögensverteilung ermöglicht“. Das erklärte Ulrike Mascher, Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland, heute anlässlich des im Bundeskabinett verabschiedeten 4. Armuts- und Reichtumsberichts, aus dem hervorgeht, dass die Kluft zwischen Arm und Reich weiter wächst.

Der VdK kritisiert vor allem, dass auf Druck der FDP maßgebliche Aussagen des 4. Armuts- und Reichtumsberichts mehrfach geändert beziehungsweise geglättet wurden. „Es ist nicht nachvollziehbar, dass sich die Koalition offensichtlich nicht dem Armutsproblem stellen will, die Lage verharmlost und scheinbar keinen Handlungsbedarf sieht. Daher fordert der VdK ein unabhängiges Gremium, das regelmäßig über Armut und Reichtum in Deutschland berichtet“, so Mascher.

„Renten, die zum Leben kaum genügen, Niedriglöhne, die keine Familie ernähren können: Armut ist nicht mehr wegzudiskutieren oder gar schönzureden. Das soziale Ungleichgewicht in Deutschland wächst und verunsichert immer mehr Menschen“, so Mascher. „Wenn die reichsten zehn Prozent der Haushalte über 53 Prozent des gesamten Nettovermögens verfügen und die untere Hälfte der Haushalte dagegen nur ein Prozent, zeigt das, dass die Spaltung der Gesellschaft voranschreitet“.

Die Lösung liege in einer gerechteren Besteuerung von Reichtum, so die VdK-Präsidentin. „In den 1990-er Jahren lag der Spitzensteuersatz noch bei 53 Prozent, heute liegt er nur noch bei 42 Prozent, die Vermögenden bekamen also elf Prozent geschenkt.“ In derselben Zeit hätten sozial Benachteiligte aber immer mehr Einschnitte verkraften müssen. „Mit dem Geld aus einer fairen Besteuerung könnten wichtige Themen angepackt werden: die Bekämpfung der Altersarmut, Verbesserungen für Pflege und Gesundheit sowie Investitionen für mehr Bildungsgerechtigkeit“.

Michael Pausder

Schlagworte Armuts- und Reichtumsbericht | Armutsproblem | Armut | Besteuerung | Reichtum | Altersarmut | Bildungsgerechtigkeit | Steuerpolitik | Vermögensverteilung | soziales Ungleichgewicht | Spitzensteuersatz

Pressekontakt

Ansprechpartner für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des VdK Bayern:


Pressearchiv

Ältere Pressemeldungen des VdK Bayern:


Pressemitteilungen des VdK Deutschland

Pressemitteilungen des VdK Deutschland:
www.vdk.de/de889


Dieses Element enthält Daten von Twitter. Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser Inhalt angezeigt wird.

Twitter-Tweets anzeigen

Presse-Newsletter des VdK Bayern

© S. Hofschläger/pixelio.de


Unser Service für Journalisten: Melden Sie sich zu unserem Presse-Newsletter an und verpassen Sie keine Meldung mehr rund um den Sozialverband VdK Bayern. Hier geht's zur Anmeldung:

Presse
Symbolfoto: Unterlagen, eine davon mit dem Vermerk "Wichtig"
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden: Unsere Abteilung "Presse, PR, neue Medien" versorgt Journalistinnen und Journalisten mit aktuellen Pressemeldungen und Statements des Sozialverbands VdK Bayern.
VdK-Zeitung
Eine Frau und ein Mann lesen die VdK-Zeitung
Mit einer Druckauflage von 600.000 Exemplaren zählt die VdK-Zeitung zu den auflagenstärksten Printmedien in ganz Bayern. Alle VdK-Mitglieder bekommen sie zehnmal pro Jahr kostenlos per Post zugestellt.
VdK-TV
Die Videoprogramme des Sozialverbands VdK bieten spannende Interviews, aktuelle Reportagen und anschauliche Berichte. Sie sind über das Video-Portal VdK-TV jederzeit im Internet abrufbar.
Presse
Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
Wir bieten Ihnen zwei Newsletter an, die Sie kostenfrei abonnieren können: unseren Presse-Newsletter mit den aktuellen Pressemitteilungen des VdK Bayern und den monatlichen Newsletter.
Tipps und Termine
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
In unserer Rubrik "Tipps und Termine" stellen wir Ihnen aktuelle Neuigkeiten aus dem Verbandsleben, Aktionen, Veranstaltungen, Pressemitteilungen sowie Links zu interessanten Beiträgen vor.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.