9. August 2012
Pressemitteilungen Archiv

Arme Rentner bleiben abgehängt

VdK Bayern fordert Erhöhung des Regelsatzes für Grundsicherung

09.08.2012 - „Altersarmut ist und bleibt in Bayern ein großes Problem.“ Damit widerspricht der Sozialverband VdK Bayern der Auffassung von Sozialministerin Christine Haderthauer, die jüngst den aktuellen bayerischen Sozialbericht vorgelegt hatte. Im Hinblick auf Altersarmut sei vieles darin schöngerechnet worden, so VdK-Landesvorsitzende Ulrike Mascher bei der Sommerpressekonferenz des VdK Bayern.

Mascher nannte einige Daten, die im Sozialbericht dokumentiert sind und die Altersarmut im Freistaat belegen: „19 Prozent beträgt die aktuelle Armutsgefährdungsquote für über 65-Jährige in Bayern, bei alleinlebenden älteren Frauen sogar 28,3 Prozent. 9 Prozent aller Rentnerhaushalte in Bayern haben ein Einkommen von unter 900 Euro und liegen damit nahe der bayerischen Armutsschwelle von 892 Euro.“

Auch die Zahl der Grundsicherungsempfänger im Alter und bei Erwerbsminderung ist in Bayern von 2010 auf 2011 um 7 Prozent gestiegen. Nach Berechnungen des Sozialverbands VdK ist der derzeitige Regelsatz für Grundsicherung von 374 Euro nicht bedarfsgerecht. Insbesondere die Posten Lebensmittel und Gesundheitskosten reichen für den Bedarf eines alten Menschen nicht aus: „Nur 4,30 Euro am Tag sind für Essen und Getränke vorgesehen, für Gesundheit sollen 16 Euro im Monat reichen“, empörte sich Mascher, „das ist fern jeder Realität.“ Für die VdK-Landesvorsitzende, die auch als Präsidentin dem VdK Deutschland vorsteht, ist die Folgerung klar: „Das Recht auf gesellschaftliche Teilhabe lässt sich mit diesem Budget nicht erfüllen. Der Regelsatz muss erhöht werden.“ In diesem Zusammenhang forderte sie die Wiedereinführung von Einmalleistungen für Bedürftige, da sich vom derzeitigen Regelsatz „beim besten Willen nichts ansparen lässt“. Ein kaputter Kühlschrank oder die Anschaffung einer neuen Brille ist für diese Menschen „die absolute Katastrophe“.

Der Sozialverband VdK fordert den Gesetzgeber auf, den Regelbedarfssatz für Grundsicherungsempfänger gründlich und repräsentativ zu überprüfen. So lange der Regelbedarfssatz in der derzeitigen Höhe festgeschrieben bleibt, sei die bayerische Staatsregierung aufgefordert, Übergangslösungen zu finden, die die Bedarfslücken schließen, so Mascher. Denkbar wäre eine freiwillige zusätzliche Leistung des Landes Bayerns für Grundsicherungsempfänger: „Ein wirtschaftlich starkes Land wie Bayern sollte dieses Geld im Kampf gegen Altersarmut erübrigen können.“ (Michael Pausder)

Schlagworte Pressemeldung | Pressemitteilung | Sommerpressekonferenz | Altersarmut | Grundsicherung | Regelsatz | gesellschaftliche Teilhabe | Einmalleistungen | bayerischer Sozialbericht

Pressekontakt

Ansprechpartner für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des VdK Bayern:


Pressearchiv

Ältere Pressemeldungen des VdK Bayern:


Pressemitteilungen des VdK Deutschland

Pressemitteilungen des VdK Deutschland:
www.vdk.de/de889


Dieses Element enthält Daten von Twitter. Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser Inhalt angezeigt wird.

Twitter-Tweets anzeigen

Presse-Newsletter des VdK Bayern

© S. Hofschläger/pixelio.de


Unser Service für Journalisten: Melden Sie sich zu unserem Presse-Newsletter an und verpassen Sie keine Meldung mehr rund um den Sozialverband VdK Bayern. Hier geht's zur Anmeldung:

Presse
Symbolfoto: Unterlagen, eine davon mit dem Vermerk "Wichtig"
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden: Unsere Abteilung "Presse, PR, neue Medien" versorgt Journalistinnen und Journalisten mit aktuellen Pressemeldungen und Statements des Sozialverbands VdK Bayern.
VdK-Zeitung
Eine Frau und ein Mann lesen die VdK-Zeitung
Mit einer Druckauflage von 600.000 Exemplaren zählt die VdK-Zeitung zu den auflagenstärksten Printmedien in ganz Bayern. Alle VdK-Mitglieder bekommen sie zehnmal pro Jahr kostenlos per Post zugestellt.
VdK-TV
Die Videoprogramme des Sozialverbands VdK bieten spannende Interviews, aktuelle Reportagen und anschauliche Berichte. Sie sind über das Video-Portal VdK-TV jederzeit im Internet abrufbar.
Presse
Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
Wir bieten Ihnen zwei Newsletter an, die Sie kostenfrei abonnieren können: unseren Presse-Newsletter mit den aktuellen Pressemitteilungen des VdK Bayern und den monatlichen Newsletter.
Tipps und Termine
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
In unserer Rubrik "Tipps und Termine" stellen wir Ihnen aktuelle Neuigkeiten aus dem Verbandsleben, Aktionen, Veranstaltungen, Pressemitteilungen sowie Links zu interessanten Beiträgen vor.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.