Pressemitteilungen Archiv

Bayern hat die höchste Altersarmut

VdK sieht in Kindererziehung größtes Armutsrisiko für Frauen

21.12.2010 - Jede 5. Frau über 65 ist in Bayern armutsgefährdet. Innerhalb von sechs Jahren ist die Armutsrisikoquote von Frauen im Rentenalter im Freistaat von 17,4 Prozent auf 20,0 Prozent gestiegen. Diese aktuellen Zahlen legte die Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland und bayerische VdK-Landesvorsitzende Ulrike Mascher gemeinsam mit Professor Ernst Kistler vom Internationalen Institut für Empirische Sozialökonomie (INIFES) heute auf einer Pressekonferenz in München vor.

Mascher: „Die Altersarmut in Bayern wächst weiter. Da müssten im bayerischen Sozialministerium längst alle Alarmglocken schrillen. Ich kann aber nicht erkennen, dass man das Problem ernst nimmt und alles unternimmt, um aktuell Altersarmut zu bekämpfen und vorbeugende Maßnahmen ergreift, um jüngeren Frauen dieses Schicksal im Alter zu ersparen.“

Als größtes Armutsrisiko für verheiratete und allein erziehende Frauen bezeichnete Mascher die Kindererziehung: „Weil es viel zu wenig Betreuungsmöglichkeiten gibt, ist häufig nur ein Teilzeitjob drin. Zudem arbeiten Frauen häufig nur im Niedriglohnbereich. Hinzu kommt, dass Frauen auch bei gleicher Tätigkeit immer noch weniger Lohn erhalten als Männer. Aus solchen Erwerbsbiographien resultieren leider keine Renten, von der Frauen im Alter leben können“, erklärte die VdK-Vorsitzende.

Insgesamt ist die Altersarmutsquote von Frauen und Männern in Bayern mit 17,7 Prozent so hoch wie nirgendwo sonst in der Bundesrepublik. Außerdem ist auffällig, dass die Armutsquote Älterer in Bayern um 4 Prozent höher liegt als die Armutsquote der Gesamtbevölkerung. In allen anderen Bundesländern liegt die Armutsquote Älterer unterhalb der Quote der Gesamtbevölkerung.

Der VdK fordert deshalb die Bayerische Staatsregierung auf, dem Thema Altersarmut einen höheren Stellenwert einzuräumen. „Die Schaffung der Position eines beim Landtag angesiedelten unabhängigen Armutsbeauftragten wäre ein erster Schritt in die richtige Richtung. Dieser Armutsbeauftragte könnte ressortübergreifend tätig sein und Gesetzesvorhaben im Arbeits- und Sozialministerium sowie im Gesundheits- und Kultusministerium auf ihre Armutsfestigkeit abklopfen“, betonte Mascher.

Die Einführung eines branchenübergreifenden Mindestlohns sowie mehr Vollzeitstellen für Frauen und die Schaffung von mehr Ganztageseinrichtungen für Kinder müssten nach Auffassung des VdK ganz oben auf der Agenda stehen, um der Altersarmut, insbesondere von Frauen, vorzubeugen.

Download

Diesen Text können Sie als Worddatei herunterladen:

  • Altersarmut (26,50 KB, DOC-Datei)

    21.12.2010 - Jede 5. Frau über 65 ist in Bayern armutsgefährdet. Innerhalb von sechs Jahren ist die Armutsrisikoquote von Frauen im Rentenalter im Freistaat von 17,4 Prozent auf 20,0 Prozent gestiegen.

Michael Pausder

Schlagworte Altersarmut

Pressekontakt

Ansprechpartner für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des VdK Bayern:


Pressearchiv

Ältere Pressemeldungen des VdK Bayern:


Pressemitteilungen des VdK Deutschland

Pressemitteilungen des VdK Deutschland:
www.vdk.de/de889


Dieses Element enthält Daten von Twitter. Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser Inhalt angezeigt wird.

Twitter-Tweets anzeigen

Presse-Newsletter des VdK Bayern

© S. Hofschläger/pixelio.de


Unser Service für Journalisten: Melden Sie sich zu unserem Presse-Newsletter an und verpassen Sie keine Meldung mehr rund um den Sozialverband VdK Bayern. Hier geht's zur Anmeldung:

Presse
Symbolfoto: Unterlagen, eine davon mit dem Vermerk "Wichtig"
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden: Unsere Abteilung "Presse, PR, neue Medien" versorgt Journalistinnen und Journalisten mit aktuellen Pressemeldungen und Statements des Sozialverbands VdK Bayern.
VdK-Zeitung
Eine Frau und ein Mann lesen die VdK-Zeitung
Mit einer Druckauflage von 600.000 Exemplaren zählt die VdK-Zeitung zu den auflagenstärksten Printmedien in ganz Bayern. Alle VdK-Mitglieder bekommen sie zehnmal pro Jahr kostenlos per Post zugestellt.
VdK-TV
Die Videoprogramme des Sozialverbands VdK bieten spannende Interviews, aktuelle Reportagen und anschauliche Berichte. Sie sind über das Video-Portal VdK-TV jederzeit im Internet abrufbar.
Presse
Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
Wir bieten Ihnen zwei Newsletter an, die Sie kostenfrei abonnieren können: unseren Presse-Newsletter mit den aktuellen Pressemitteilungen des VdK Bayern und den monatlichen Newsletter.
Tipps und Termine
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
In unserer Rubrik "Tipps und Termine" stellen wir Ihnen aktuelle Neuigkeiten aus dem Verbandsleben, Aktionen, Veranstaltungen, Pressemitteilungen sowie Links zu interessanten Beiträgen vor.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.