19. März 2020
PRESSE-STATEMENT

Medizinische Dienste bieten Hilfe an

Die Corona-Krise belastet Krankenhäuser, Alten- und Pflegeheime. Die Medizinischen Dienste der Krankenversicherung (MDK) bieten nun ihre Hilfe an. Sie kommen damit einer Forderung des Sozialverbands VdK nach, mehr medizinisches Personal zu aktivieren, um die Akutversorgung zu verbessern.

© Unsplash


Die Präsidentin des Sozialverbandes VdK Deutschland Verena Bentele dazu:

„Wir begrüßen, dass der MDK unsere Forderung aufgegriffen hat. In der gegenwärtigen Situation ist es wichtig, mit medizinischen und pflegerischen Personalressourcen in der Corona-Krise zu helfen. Wir brauchen diese Hilfe an den Krankenbetten, um eine Überlastung der Pflegerinnen und Pfleger zu verhindern. Die medizinischen Dienste gehen mit ihrem Hilfsangebot den richtigen Schritt.“
In der gegenwärtigen Situation brauche es vor allem einen kühlen Kopf, und auch viele helfende Hände. Dafür müsste noch mehr medizinisches Personal von täglichen Aufgaben befreit werden, damit sie an den Betten und in den Labors unterstützen können. Die Corona-Krise biete grundsätzlich auch eine Chance für mehr Zusammenhalt und Solidarität:

„Verhalten wir uns solidarisch mit den angreifbarsten Mitgliedern unserer Gesellschaft, den Älteren, den Schwachen, den Menschen mit Erkrankungen oder Behinderungen, Solidarisch sein heißt, den Nachbarinnen und Nachbarn zu helfen, beim Einkaufen zum Beispiel. Für mich persönlich heißt solidarisch sein in dieser Krise aber auch: keine ‚Hamsterkäufe‘ tätigen, intensiv die Hände waschen, unnötige Kontakte mit Risikogruppen vermeiden. Wenn wir einen kühlen Kopf bewahren und den Empfehlungen der Wissenschaft folgen, können wir diese herausfordernde Situation gemeinsam bewältigen.“

Schlagworte Coronavirus | Presse-Statement

Pressekontakt

Ansprechpartner für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des VdK Bayern:


Pressearchiv

Ältere Pressemeldungen des VdK Bayern:


Pressemitteilungen des VdK Deutschland

Pressemitteilungen des VdK Deutschland:
www.vdk.de/de889


Dieses Element enthält Daten von Twitter. Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser Inhalt angezeigt wird.

Twitter-Tweets anzeigen

Presse-Newsletter des VdK Bayern

© S. Hofschläger/pixelio.de


Unser Service für Journalisten: Melden Sie sich zu unserem Presse-Newsletter an und verpassen Sie keine Meldung mehr rund um den Sozialverband VdK Bayern. Hier geht's zur Anmeldung:

Presse
Symbolfoto: Unterlagen, eine davon mit dem Vermerk "Wichtig"
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden: Unsere Abteilung "Presse, PR, neue Medien" versorgt Journalistinnen und Journalisten mit aktuellen Pressemeldungen und Statements des Sozialverbands VdK Bayern.
VdK-Zeitung
Eine Frau und ein Mann lesen die VdK-Zeitung
Mit einer Druckauflage von 600.000 Exemplaren zählt die VdK-Zeitung zu den auflagenstärksten Printmedien in ganz Bayern. Alle VdK-Mitglieder bekommen sie zehnmal pro Jahr kostenlos per Post zugestellt.
VdK-TV
Die Videoprogramme des Sozialverbands VdK bieten spannende Interviews, aktuelle Reportagen und anschauliche Berichte. Sie sind über das Video-Portal VdK-TV jederzeit im Internet abrufbar.
Presse
Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
Wir bieten Ihnen zwei Newsletter an, die Sie kostenfrei abonnieren können: unseren Presse-Newsletter mit den aktuellen Pressemitteilungen des VdK Bayern und den monatlichen Newsletter.
Tipps und Termine
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
In unserer Rubrik "Tipps und Termine" stellen wir Ihnen aktuelle Neuigkeiten aus dem Verbandsleben, Aktionen, Veranstaltungen, Pressemitteilungen sowie Links zu interessanten Beiträgen vor.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.