Presse

Bayern muss sozialer werden

Forderungen des Sozialverbands VdK Bayern zur Landtagswahl 2018

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

am 14. Oktober 2018 ist Landtagswahl in Bayern. Die Bevölkerung lebt hier, wenn man der aktuellen bayerischen Regierung glauben möchte, im weiß-blauen Paradies. Doch die Idylle zeigt deutliche Risse. Die soziale Spaltung nimmt zu. Altersarmut, Pflegebedürftigkeit, Krankheit und Behinderung: Selbst in einem wirtschaftlich starken Land wie Bayern führen solche Schicksale immer mehr Menschen ins Abseits.

„Soziales Bayern jetzt!“, fordert der Sozialverband VdK Bayern in seiner Aktion zur Landtagswahl 2018. Besonderen politischen Handlungsbedarf sieht der VdK bei der Armutsbekämpfung, der Realisierung von Barrierefreiheit und der Entwicklung des ländlichen Raums. Hier kann und muss sich die bayerische Politik deutlich verändern.

Als größter Sozialverband mit 670.000 bayerischen Mitgliedern werden wir die Landtagskandidatinnen und -kandidaten, die sich im Herbst zur Wahl stellen, bei zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen mit unseren Forderungen konfrontieren.

Bayern muss sozialer werden: Machen Sie mit!

Ihre Ulrike Mascher
Landesvorsitzende


Unsere Forderungen:

Presse
"Und raus bist du." - Mit diesem Plakatmotiv machte der VdK im Rahmen einer großen bundesweiten Kampagne auf die wachsende Kinderarmut in Deutschland aufmerksam.
Trotz guter Konjunktur steigen in Bayern die Armutszahlen quer durch die Altersgruppen an. Besonders erschreckend sind die hohe Kinderarmut und die zunehmende Armut Älterer. Im Freistaat wachsen fast sieben Prozent aller Kinder und Jugendlichen mit Grundsicherungsleistungen („Hartz IV“) auf, und jede vierte Rentnerin ist armutsgefährdet. Der VdK Bayern fordert: | weiter
Presse
Motiv der Kampagne "Weg mit den Barrieren!". Bildbeschreibung: Auf der linken Seite ein Foto eines Astronauten auf dem Mond und der Text "1969 - Der erste Mensch betritt den Mond." Auf der rechten Seite der Text: "2018 - Rollstuhlfahrer kommen nicht mal in den Zug. Wir sollten weiter sein. Weg mit den Barrieren! Unterstützen Sie uns. www.weg-mit-den-barrieren.de"
Bis zum Jahr 2023 soll Bayern barrierefrei sein. Das hatte Ministerpräsident Horst Seehofer 2013 versprochen. In der Regierungserklärung seines Nachfolgers Markus Söder im April 2018 ist davon nichts mehr zu lesen. Doch Barrierefreiheit ist ein Menschenrecht, das unabhängig von Personen und Parteien umgesetzt werden muss. Der VdK Bayern fordert: | weiter
Presse
Symbolfoto: Seniorin mit Rollator
Mehr als die Hälfte der bayerischen Bürgerinnen und Bürger lebt auf dem Land. Doch immer mehr zieht es in die Städte, und der ländliche Raum droht zu verfallen. Vor allem die ältere Bevölkerung ist regelrecht abgehängt: kaum Busse und Bahnen, weite Wege zu Ärzten und Apotheken, kein Supermarkt und keine Bank mehr weit und breit. Der VdK Bayern fordert: | weiter

Hier können Sie den Forderungskatalog des VdK Bayern zur Landtagswahl 2018 als PDF-Datei herunterladen:

  • Forderungskatalog LTW 2018 (457,31 KB, PDF-Datei)

    Bayern muss sozialer werden.
    Forderungen des Sozialverbands VdK Bayern zur Landtagswahl 2018


Großveranstaltungen ab September:

8. Sept.: Memmingen (Schwaben)
Stadthalle Memmingen, Ulmer Straße 5, 87700 Memmingen
Einlass: 10 Uhr
Beginn: 11 Uhr

13. Sept.: Nürnberg (Mittelfranken)
Kleine Meistersingerhalle, Münchener Str. 19, 90478 Nürnberg
Einlass: 14:30
Beginn: 15:00

14. Sept.: München (Oberbayern)
Alte Kongresshalle, Theresienhöhe 15, 80339 München
Einlass: 14:00
Beginn: 15:00

Der Eintritt ist frei. Alle Veranstaltungen sind barrierefrei. Die VdK-Kreisverbände organisieren Busfahrten. Auskünfte erteilt gerne Ihre VdK-Kreisgeschäftsstelle.

Impressionen von den zentralen Bezirksveranstaltungen der VdK-Aktion zur Landtagswahl 2018

Zum Weiterblättern einfach auf das Foto klicken!

<< 1/7 >>

  • Rund 700 Besucher verfolgten am 26. Juli in der Stadthalle in Bad Neustadt an der Saale die VdK-Großveranstaltung in Unterfranken. Auf dem Podium diskutierten: von links: Kerstin Celina (Grüne), Kathi Petersen (SPD), VdK-Präsidentin Verena Bentele, Moderator Dominik Schott, Barbara Stamm (CSU) und Gerald Pittner (FW)
    /sys/data/3/galerien/377/dim_1_00005752GAL1532960173.jpg?v=0
  • Von links: Kathi Petersen (Grüne), Moderator Dominik Schott, VdK-Präsidentin Verena Bentele, VdK-Landesgeschäftsführer Michael Pausder, VdK-Landesvorsitzende Ulrike Mascher, Gerald Pittner (FW), Kerstin Celina (Grüne), Barbara Stamm (CSU), VdK-Bezirksausschussvorsitzender Heinz Heeg und VdK-Kreisgeschäftsführerin Lydia Vorndran.
    /sys/data/3/galerien/377/dim_1_00005753GAL1532960369.jpg?v=0
  • VdK-Landesgeschäftsführer Michael Pausder hielt eine gewohnt kämpferische Rede bei der VdK-Großveranstaltung am 27. Juli in Neunburg vorm Wald (Oberpfalz) in der Schwarzachtalhalle.
    /sys/data/3/galerien/377/dim_1_00005756GAL1532966923.jpg?v=0
  • VdK-Landesvorsitzende Ulrike Mascher begeisterte die rund 700 Besucher in der Oberpfalz mit ihrer Rede.
    /sys/data/3/galerien/377/dim_1_00005747GAL1532954271.jpg?v=0
  • Eine Blaskapelle begrüßte in Essenbach bei Landshut die Besucher der niederbayerischen VdK-Großveranstaltung in der Eskara-Halle.
    /sys/data/3/galerien/377/dim_1_00005755GAL1532965957.jpg?v=0
  • VdK-Präsidentin Verena Bentele beim Interview mit dem Lokalfernsehen in Essenbach/Niederbayern.
    /sys/data/3/galerien/377/dim_1_00005754GAL1532965291.jpg?v=0
  • Gruppenbild am Ende der VdK-Großveranstaltung in Niederbayern: von links nach rechts: Josef Fürst, Vorsitzender des VdK-Bezirksausschusses Niederbayern, VdK-Landesvorsitzende Ulrike Mascher, VdK-Landesgeschäftsführer Michael Pausder, Rosi Steinberger (Bündnis 90/Die Grünen), Ruth Müller (SPD), Moderator Dominik Schott, VdK-Präsidentin Verena Bentele, Alfred Holzner (FW) und Staatsminister Bernd Sibler (CSU)
    /sys/data/3/galerien/377/dim_1_00005751GAL1532956156.jpg?v=0



Das könnte Sie auch interessieren:

VdK-Zeitung
In den nächsten Wochen und Monaten wird sich der Sozialverband VdK Bayern deutlich zu Wort melden. Denn mit der Landtagswahl am 14. Oktober werden auch die sozialpolitischen Weichen der Landesregierung für die nächsten Jahre gestellt. | weiter
25.06.2018 | bsc
VdK-Zeitung
Bayern muss sozialer werden. Die VdK-Forderungen zur Landtagswahl machen deutlich, wo im Freistaat sozialpolitische Baustellen geschlossen werden müssen. Schwerpunkt der VdK-Aktion zur Landtagswahl sind die Großveranstaltungen in den bayerischen Bezirken. Hier konfrontiert der Sozialverband VdK Bayern die Politikerinnen und Politiker, die ab Herbst ins Münchner Maximilianeum einziehen wollen, direkt mit seinen sozialpolitischen Forderungen. | weiter
25.06.2018 | bsc

Schlagworte VdK-Kampagne | VdK-Aktion | Aktion zur Landtagswahl 2018 | Soziales Bayern jetzt! | Armutsbekämpfung | Barrierefreiheit | Entwicklung des ländlichen Raums

Mitmachen!

Sie wollen die VdK-Forderungen unterstützen? Machen Sie mit bei unserer Aktion zur Landtagswahl!
Was aktuell geplant ist, erfahren Sie bei Ihrem VdK-Kreisverband vor Ort:


Hier können Sie den Forderungskatalog des VdK Bayern zur Landtagswahl 2018 als PDF-Datei herunterladen:

  • Forderungskatalog LTW 2018 (457,31 KB, PDF-Datei)

    Bayern muss sozialer werden.
    Forderungen des Sozialverbands VdK Bayern zur Landtagswahl 2018


Jetzt VdK-Mitglied werden – für ein soziales Bayern!

Der Sozialverband VdK mischt sich ein in die aktuelle Sozialpolitik, damit soziale Gerechtigkeit, Menschlichkeit und Solidarität nicht auf der Strecke bleiben. Werden Sie Teil unserer starken Gemeinschaft, um Bayern sozialer zu gestalten. Denn als größter Sozialverband können wir die Interessen unserer Mitglieder in der Renten-, Pflege-, Gesundheits- und Behindertenpolitik erfolgreich vertreten. Als Mitglied profitieren Sie außerdem von der Kompetenz der VdK-Sozialrechtsberatung in 69 bayerischen Kreisgeschäftsstellen.

Presse
VdK-Präsidentin Ulrike Mascher
In unseren Pressemitteilungen und Pressekonferenzen informieren wir Journalistinnen und Journalisten regelmäßig über wichtige Forderungen, Positionen, Ziele und Termine des Sozialverbands VdK Bayern.
VdK-Zeitung
Titelbild der VdK-Zeitung
Mit einer Druckauflage von 600.000 Exemplaren zählt die VdK-Zeitung zu den auflagenstärksten Printmedien in ganz Bayern. Alle VdK-Mitglieder bekommen sie zehnmal pro Jahr kostenlos per Post zugestellt.
VdK-TV
Symbolfoto: Eine Kamera filmt die VdK-Präsidentin
Die Videoprogramme des Sozialverbands VdK bieten spannende Interviews, aktuelle Reportagen und anschauliche Berichte. Sie sind über das Video-Portal VdK-TV jederzeit im Internet abrufbar.
Presse
Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
Wir bieten Ihnen zwei Newsletter an, die Sie kostenfrei abonnieren können: unseren Presse-Newsletter mit den aktuellen Pressemitteilungen des VdK Bayern und den monatlichen Newsletter.
Tipps und Termine
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
Mit seinen Aktionen und Veranstaltungen gelingt es dem VdK Bayern immer wieder hohe Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit zu erzielen. Dazu gehört auch die Präsenz auf wichtigen Fach- und Publikumsmessen.