Gesundheitsversorgung JETZT!

Kampagnenmotiv Sozialer Aufschwung JETZT! Megafon mit Sprechblase: VdK-Aktion zur Bundestagswahl 2021 Gute Gesundheitsversorgung JETZT!

Patienten statt Profit

Die Corona-Pandemie hat die Krankenhäuser oftmals an ihre Grenzen gebracht. Jahrelang wurde Pflegepersonal eingespart. Das rächt sich jetzt: Vielerorts konnten die Stationen nur mit viel Aufopferung am Laufen gehalten werden. Trotzdem planen viele Kliniken weitere Einsparungen.

Schuld trägt ein Gesundheitssystem, das nicht an den Menschen, sondern an Gewinnen und ökonomischer Effizienz ausgerichtet ist. Die Gesundheitspolitik fördert, dass sich Krankenhäuser und Arztpraxen lukrative Leistungen herauspicken und nicht das Wohl der Patientinnen und Patienten der alleinige Maßstab ist. Doch die gesundheitliche Versorgung ist Teil der staatlichen Daseinsvorsorge. Alle Patientinnen und Patienten haben ein Recht auf eine zuverlässige Versorgung auf hohem medizinischen Niveau. Daran muss sich die Krankenhausplanung orientieren. Die Personalausstattung muss auch für hohe Auslastungen ausreichen. Schutzkleidung und Schutzausrüstung müssen für den Pandemiefall vorgehalten werden.

Statt Wettbewerb brauchen wir ein solidarisches System, das die Gesundheit der Patientinnen und Patienten als oberstes Ziel hat. Deshalb muss Schluss sein mit Zweiklassenmedizin, Unterschieden zwischen Stadt und Land und zwischen gesetzlich und privat Versicherten.

Grafik: Das Gesundheitssystem setzt die falschen Schwerpunkte. Sparen am Personal: In Deutschland versorgen Pflegekräfte die meisten Patienten.
© VdK

Der VdK fordert: Sozialer Aufschwung JETZT!

Profitorientierung im Gesundheitsbereich beenden

Die Corona-Pandemie hat gezeigt, dass Gesundheitsversorgung und Gewinnmaximierung nicht zusammengehen. Kliniken müssen so bezahlt werden, dass alle die passende Behandlung bekommen und eine stille Reserve für Notfälle vorgehalten wird. Der öffentliche Gesundheitsdienst muss gestärkt werden.

Gesundheitsversorgung auf dem Land sichern

In allen Teilen Deutschlands muss es einfachen Zugang zu Hausarztpraxen geben. Krankenhäuser in guter Qualität müssen überall mit angemessenem Aufwand erreichbar sein.

Aufzahlungen bei Hilfsmitteln und Arzneimitteln abschaffen

Chronisch Kranke und Menschen mit Behinderung müssen hohe Kosten für ihre Gesundheitsversorgung schultern. Die Eigenanteile beispielsweise bei Inkontinenzprodukten und Schmerzmitteln müssen abgeschafft werden. Versorgungsengpässe bei Medikamenten darf es nicht geben.

Behandlungen und Rehas zügig nachholen

Viele geplante Operationen oder Reha-Aufenthalte konnten während des Lockdowns nicht stattfinden. Diese Behandlungen müssen bald nachgeholt werden. Krankengeld und andere Sozialleistungen müssen im
Bedarfsfall verlängert werden.

Digitalisierung richtig nutzen

Die elektronische Patientenakte muss alle behandelnden Ärztinnen und Ärzte, Krankenhäuser, Reha Einrichtungen und die Heilmittelversorgung einbinden. Telemedizin-Angebote müssen verpflichtend sein.

Download

Die Bundestagswahl 2021 steht unter dem Eindruck der Corona-Krise. Wie geht es jetzt weiter?

Mit seiner Aktion zur Bundestagswahl 2021 will der VdK kritische Fragen an die Politik stellen und Lösungen aufzeigen, wie der gemeinsame Weg aus der Krise gelingen kann.

Laden Sie unser Heft mit den Forderungen zur Aktion herunter:

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.