13. Juni 2019
    VdK-Zeitung

    „Tür zu jüngeren Zielgruppen weiter öffnen“

    „Rollstuhl fahren ist ja gar nicht so einfach wie es aussieht. Schade, wie in Deutschland mit Rollstuhl­ fahrern und Menschen mit Behin­derung umgegangen wird, obwohl wir doch eigentlich so fortschrittlich sind. Der Tag war gut und wichtig für mich, jetzt kann ich mich viel besser in die Lage von Personen mit Einschränkungen hineinversetzen und besser damit umgehen.“

    Schüler im Rollstuhl an Wand
    „Wie fühlt sich eine Fahrt im Rollstuhl an?“ Schüler einer weiterbildenden Schule beim Selbsttest. | © Tino Besekow / VdK

    Das ist nur ein kleiner Aus- schnitt an Rückmeldungen von Schülern, die im Jahr 2018 am Schulprojekt des Sozialverbands VdK Baden-Württemberg „Aktiv inklusiv – gemeinsam verschieden sein“ mitgemacht haben. Bei diesem Projekt geht der Landesverband gemeinsam mit einem externen Partner an Schulen und führt Kinder, Jugendliche und Heranwachsende spielerisch an das Thema Inklusion heran. Anhand von Sinnes- sowie Alters-Simulations- geräten und mithilfe von Rollstuhl-Parcours können bestimmte körperliche Einschränkungen er- lebbar gemacht werden. „So wollen wir für ein besseres Verständnis gegenüber eingeschränkten Personen sorgen“, betonte VdK-Marketingassistentin Denise Herter gegenüber der Redaktion.

    Im letzten Jahr hat an insgesamt neun Schulen im Bezirksverband Nordbaden ein Schulprojekttag stattgefunden. Im Laufe des Jahres, und mit den Erfahrungen der einzelnen Projekttage, wurde dann in einem nächsten Schritt der Fokus hauptsächlich auf Therapie-, Pflege- sowie Berufsschulen mit Schwerpunkt Pflege ge- legt. Auch diese Schüler haben Interesse an der VdK-Aktion und an einer Zusammenarbeit mit dem Sozialverband VdK gezeigt. Darüber freute sich Herter beson- ders. „Denn diese Menschen können später im Beruf als unsere Multiplikatoren agieren“, unterstrich sie die Bedeutung des Pro- jekts, das auf der Klausurtagung des Bezirksverbands Nordbaden im Januar ausdrücklich auch für das Jahr 2019 weiter genehmigt wurde.

    75 Schulen

    Ein weiterer Meilenstein ist die Ausweitung des Schulprojekts auf ganz Baden-Württemberg. „Alle Bezirksverbände haben die Kostenbeteiligung genehmigt“, berichtete Herter der VdK-ZEITUNG. So stehen zukünftig nicht nur 16 Schulen auf der Liste des Projektteams, sondern rund 75 Schulen – ein Anstieg um das beinahe Fünffache. In einem weiteren Schritt gilt es zu erarbeiten, wie der jeweilige Kreisverband an einen solchen Schulprojekttag anknüpfen kann. Schließlich öffnet doch dieses Pro- jekt für den VdK eine Tür zu einer jüngeren Zielgruppe und deren Umfeld wie Angehörige, Lehrer, Therapeuten oder auch Integra- tionsfachkräfte. Da der Sozialverband VdK zukünftig auch für jüngere Menschen attraktiv sein möchte, wäre das Schulprojekt eine Möglichkeit, um diesem Ziel näherzukommen. Die Marketing-Abteilung empfiehlt, ein bis zwei Wochen nach einem Schul-Projekttag mit ein oder auch zwei Kreisverbandsvertretern für eine
    weitere Schulstunde an die Schule zu gehen. „So können Aufgaben, Ziele und Mitgliederleistungen des Sozialverbands VdK weiter vertieft werden und wir können den Kontakt zur Schule halten“, bekräftigt Denise Herter.

    Aktiv inklusiv!
    Gemeinsam verschieden sein

    Weitere Informationen zum VdK-Schulprojekt finden Sie auf der

    Homepage des BV Nordbaden

    VdK-Themen
    Rentnerin
    Mehr als 20,5 Millionen Menschen in Deutschland leben in Rente. Wir beraten unsere Mitglieder kompetent im Rentenrecht, zum Beispiel zur Alters- oder Erwerbsminderungsrente. Hier geben wir Ihnen hilfreiche Tipps sowie Informationen rund um die Themen Rente und Leben im Alter.
    VdK-Themen
    Junger Mann im Rollstuhl
    Teilhabe ist ein Menschenrecht, deswegen setzen wir uns für das gleichberechtigte Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung ein. In allen Fragen des Schwerbehindertenrechts, zu Behinderung und Teilhabe stehen wir unseren Mitgliedern zur Seite.
    VdK-Themen
    Die individuellen Bedürfnisse von Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen müssen gesichert werden! Deswegen setzen wir uns für eine menschenwürdige Pflege ein. Außerdem machen wir uns für die pflegenden Angehörigen stark.
    VdK-Themen
    Kompetente Beratung rund um das Thema gesetzliche Krankenversicherung: Hier finden Sie nützliche Informationen zu den Leistungen der Krankenkasse, zu Rehabilitation, Hilfsmitteln sowie zum Krankengeld und vielem mehr.
    VdK-Themen
    Frau hält einen Notizblock mit der Aufschrift "Chancengleichheit für alle!"
    Wir wollen gerechte Lebensverhältnisse für alle: Leider sind von Armut und sozialer Ausgrenzung besonders Kinder, Ältere, Alleinerziehende und Langzeitarbeitslose betroffen. Deswegen setzen wir uns für alle sozial benachteiligten Menschen ein.

    Datenschutzeinstellungen

    Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

    • Notwendig
    • Externe Medien
    Erweitert

    Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.