1. Dezember 2020
    VdK-Zeitung

    18. Landesverbandstag des Sozialverbands VdK BaWü

    Alle vier Jahre führt der Sozialverband VdK Baden-Württemberg seinen Landesverbandstag in Stuttgart durch. Dann heißt es für den Landesvorstand und seine vier Bezirksverbandsvorstände wieder, Rechenschaft ablegen und sich der Entlastung sowie dem Votum der Delegierten stellen. Dank AHA-Modus sowie einer Fiebermess-Station am Eingang konnte diese wichtige Veranstaltung trotz den aktuellen Einschränkungen in kleinerer Form stattfinden. Ein besonderes Highlight: Die Vorstellung der neuen Informationsbroschüre des Sozialverbands VdK im neuen Corporate Design

    Im Oktober 2020 fand turnusmäßg wieder der 18. Ordentliche Landesverbandstag des Sozialverbands VdK Baden-Württemberg statt, der wesentliche wesentliche personelle Änderungen mit sich brachte.

    Doch die Corona-Pandemie machte auch vor dieser wichtigen satzungsgemäßen Veranstaltung nicht halt. In der Vergangenheit wurde die Veranstaltung auf drei Tage aufgeteilt und fand in der Liederhalle Stuttgart statt. Eine Großveranstaltung in feierlicher Stimmung mit zahlreichen Gästen, befreundeten Organisationen und einer informativen Ausstellung. Aus gegebenem Anlass wurde der Landesverbandstag auf das Nötigste "abgespeckt", um der Satzung trotz allem gerecht werden und Neuwahlen durchführen zu können. Um den nötigen Abstand etc. gewähren zu können, wurde kurzerhand die Porsche-Arena für dieses Event gebucht.

    Lediglich die wesentlich kleineren vier Bezirkskonferenzen für Nordbaden, Südbaden, Nordwürttemberg und Südwürttemberg-Hohenzollern erfolgten im Hotel Maritim und in der Liederhalle Stuttgart – natürlich ebenfalls im AHA-Modus mit Abstand, Masken und viel Desinfektionsmittel überall.

    Wichtige Personalien und Ehrungen

    Dass der Landesverbandstag und die Bezirkskonferenzen noch als Präsenzveranstaltungen stattfinden konnten, war wichtig und in Anbetracht der vielen Vorsichtsmaßnahmen auch vertretbar. Schließlich standen wichtige Vorstandswahlen an – und nicht nur das.

    An der Landesverbandsspitze ging zugleich eine Ära zu Ende. Nach fast zehn Jahren engagierter und erfolgreicher Führung trat Roland Sing aus Altersgründen nicht mehr an. Der 79-Jährige wurde im Beisein des stellvertretenden Ministerpräsidenten Thomas Strobl (CDU) zum Landesverbands-Ehrenvorsitzenden ernannt, zudem zum Ehrenvorsitzenden des Bezirksverbands Nordwürttemberg, den er 16 Jahre geführt hatte. Auch Repräsentanten von im Landtag vertretenen Parteien erwiesen Sing ihre Reverenz.

    Und sie erwiesen – ebenso wie Landesinnenminister Strobl – Hans-Josef Hotz ihre Reverenz.

    Schließlich war Hotz zuvor von den 136 stimmberechtigten Delegierten zum neuen (ehrenamtlichen) Vorsitzenden des VdK Baden-Württemberg gewählt worden. Der 64-Jährige war wenige Tage vorher in den wohlverdienten „Ruhestand“ gegangen. Er hatte in den vergangenen 23 Jahren als Landesgeschäftsführer in Stuttgart gewirkt und sich dort sehr hohes Ansehen bei Politik, Verwaltung und bei gesellschaftlichen Organisationen erworben.

    Hans-Josef Hotz hat nicht nur als Landesgeschäftsführer sondern auch als Bezirksgeschäftsführer Nordwürttemberg fungiert. Auf den vorgeschalteten vier Bezirksverbandskonferenzen wurden die bisherigen Amtsinhaber an der Spitze, Werner Raab (73) Nordbaden, Uwe Würthenberger (75) Südbaden und Jürgen Neumeister (52) Südwürttemberg-Hohenzollern, in ihren Ämtern bestätigt. Ein Wechsel erfolgte in Nordwürttemberg. Auch hier gab der langjährige Amtsinhaber Roland Sing das „Ruder“ altershalber an einen Jüngeren weiter. Die Delegierten wählten den später im Amt des Landesobmanns der Schwerbehinderten-Vertrauenspersonen bestätigten Joachim Steck (57) noch zum neuen Bezirksvorsitzenden. Weitere Neubesetzungen gibt es in allen vier Bezirksverbänden nur auf wenigen Posten.
    Weitere neue Amtsinhaber

    Auf Landesebene wurden gleichwohl – neben dem Wechsel von Roland Sing zu Hans-Josef Hotz – noch weitere bedeutende Positionen neu besetzt. So trat die langjährige Landesfrauenvertreterin Carin E. Hinsinger (80) nach 16 Jahren nicht mehr an. Sie wurde von Angelika Schiele-Baun (66) „beerbt“ und für ihre großen Verdienste um den Sozialverband VdK und dessen Frauenarbeit zum Ehrenmitglied des Landesverbands- sowie des Bezirksverbandsvorstands Nordwürttemberg ernannt.

    Auch Karin Koletzko (78) wurde feierlich verabschiedet und zum Ehrenmitglied des Landesvorstands berufen. Sie hatte 28 Jahre als Landesobfrau der Menschen mit Behinderung fungiert und der Behindertenarbeit des Südwest-VdK wichtige Impulse gegeben. Auf Koletzko folgt im Landesvorstand Christa Bellermann (65).

    Der Sozialverband VdK BaWü freut sich außerdem über seinen neuen Vertreter der jungen Generation Sven Schipper (34), der sich als Ziel gesetzt hat, den VdK auch bei der jüngeren Generation bekannter zu machen. Er ist Vorsitzender von Karlsruhe-Grünwinkel und wirkt zudem im Kreisvorstand in Karlsruhe.

    Wir sind wieder für Sie da!

    Bitte beachten Sie unsere Hygiene- und Schutzmaßnahmen:

    • Telefonische Terminvereinbarung,
    • Zutritt nur mit Termin,
    • tragen von Mund-Nasen-Bedeckung,
    • nutzen des eigenen Kugelschreibers,
    • nach Eintritt Hände desinfizieren,
    • Abstand halten!

    Infomieren Sie sich jetzt über die schrittweise Öffnung unserer VdK-Beratungsstellen.

    PRESSEKONTAKT

    Britta Bühler
    Sozialverband VdK Baden-Württemberg e.V.
    Telefon: 0711 619 56-53
    E-Mail: b.buehler@vdk.de

    Die VdK-Zeitung zum Hören

    Informativ und inklusiv

    Glückliche Seniorin am Telefon
    © contrastwerkstatt/fotolia.de

    Dem Sozialverband VdK Baden-Württemberg e.V. ist mit der Entwicklung der „VdK-Zeitung zum Hören“ ein weiterer Schritt in Richtung Inklusion gelungen. Das erweiterte Angebot der VdK-Zeitung gibt blinden und sehbehinderten Menschen die Möglichkeit, sich über das Telefon die vielfältigen und zahlreichen Artikel zu sozialen Themen bequem vorlesen zu lassen – ohne zusätzliche Kosten zum gewohnten Festnetztarif.

    Gleich anrufen und abhören – zum Festnetztarif:
    Durch einfachen Tastendruck könne zudem ein Artikel übersprungen oder zum vorherigen zurückgekehrt werden.

    VdK-Zeitung Nordbaden (07 11) 26 89 83-55
    VdK-Zeitung Nordwürttemberg (07 11) 26 89 83-66
    VdK-Zeitung Südbaden (07 11) 26 89 83-77
    VdK-Zeitung Südwürttemberg (07 11) 26 89 83-88

    --------------------------------------------------------
    Flyer VdK-Zeitung zum Hören.pdf (864,66 KB, PDF-Datei)

    SOZIALE NETZWERKE

    Weitere nützliche Informationen rund um das Sozialrecht und den Sozialverband VdK finden Sie auch auf FACEBOOK,
    TWITTER und
    INSTAGRAM

    Auf unseren Facebook- und Instagram Fanseiten des Sozialverbandes VdK Baden-Württemberg e.V. halten wir unsere Nutzerinnen und Nutzer mit aktuellen Informationen auf dem Laufenden. Damit sich jeder auf unseren Fanseiten willkommen fühlt, bitten wir Sie, unsere Netiquette zu beachten.

    VdK-Themen
    Rentnerin
    Der Sozialverband VdK ist für Ältere ein kompetenter Ratgeber im Rentenrecht. Hier finden Sie hilfreiche Tipps und Informationen rund um die Themen Rente und Leben im Alter.
    VdK-Themen
    Junger Mann im Rollstuhl
    Wir treten für das gleichberechtigte Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung ein. Hier finden Sie aktuelle Informationen und nützliche Tipps rund um die Themen Behinderung und Barrierefreiheit.
    VdK-Themen
    Der Sozialverband VdK setzt sich für eine menschenwürdige Pflege ein, die die individuellen Bedürfnisse der Betroffenen und deren Angehörigen sichert.
    VdK-Themen
    Wir beraten unsere Mitglieder zum Thema gesetzliche Krankenversicherung. Hier finden Sie nützliche Informationen, unsere Forderungen sowie Positionen rund um das Thema Gesundheit.
    VdK-Themen
    Frau hält einen Notizblock mit der Aufschrift "Chancengleichheit für alle!"
    Von Armut und sozialer Ausgrenzung sind besonders Kinder, Senioren, Alleinerziehende und Langzeitarbeitslose betroffen. Der VdK kämpft für soziale Gerechtigkeit in der Gesellschaft.

    Datenschutzeinstellungen

    Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

    • Notwendig
    • Externe Medien
    Erweitert

    Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.