2. Juni 2020
VdK-Zeitung

Gesetzliche Unfallversicherung und Homeoffice

Um Corona-Infektionen einzudämmen, wird vermehrt im sogenannten Homeoffice gearbeitet. Auch dort kann ein Unfall unter den Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung fallen, wie kürzlich die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) gegenüber den Medien betonte.

Kostenloses Forbildungsangebot des VdK: Webinare zum Thema Sozialrecht. | © J. Kellay Brito


Allerdings gebe es bei Unfällen im Homeoffice schwierigere Abgrenzungsfälle, gibt die DGUV zu bedenken. Maßgeblich für die Frage, ob der gesetzliche Versicherungsschutz greife oder nicht, sei nicht unbedingt der Ort der Tätigkeit, sprich das Homeoffice zuhause, sondern die Frage, ob die Tätigkeit im engen Zusammenhang mit den beruflichen Aufgaben steht. So sei beispielsweise der Sturz über ein PC-Kabel versichert. Dagegen werde der Gang zur Toilette oder in die Küche, während der Homeoffice-Pause, dem privaten Bereich zugeordnet.

Webseminar am 16. Juni

Der Sozialverband VdK gewährt seinen Mitgliedern professionellen Sozialrechtsschutz – auch bei Streitfällen im Bereich Gesetzliche Unfallversicherung. Speziell zur Thematik „Arbeitsunfall“ gibt es im Rahmen der bewährten VdK-Webseminar-Reihe ein VdK-Webseminar am 16. Juni 2020 (11 bis 12 Uhr).

Diese Online-Schulung leitet VdK-Sozialrechtsreferent Ronny Hübsch. Interessierte können sich kostenlos unter www.sbvdirekt.net/webinare anmelden. Benötigt werden lediglich ein internetfähiger Computer oder ein Notebook.

Webseminar
Unsere Online-Workshops geben Ihnen einen hilfreichen Überblick über die gesetzlichen Grundlagen zu vielen verschiedenen Themen. Erhalten Sie mit uns schnell und einfach Antworten auf praxisrelevante Fragen zur Unfallversicherung, Erwerbsminderungsrente, der Schwerbehindertenvertretung und vieles mehr – und der Umsetzung in Betrieben und Behörden!
VdK-Angebot
Justitia
Ihr Antrag auf Erwerbsminderungsrente wurde abgelehnt? Sie kämpfen um die Anerkennung Ihrer Behinderung? Sie möchten Ihren Anspruch auf Krankengeld durchsetzen? Werden Sie Mitglied im Sozialverband VdK - wir helfen Ihnen!
VdK-Zeitung
Eine neue Sozialrechtsexpertin gibt es seit Januar 2020 in der VdK-Beratungsstelle Reutlingen: Yvonne Bellmann. Die Volljuristin trat die Nachfolge von Mario Jurisic an, der aus Diensten der VdK Sozialrechtsschutz gGmbH Baden-Württemberg ausgeschieden ist. Bellmann wirkte zuvor bereits als Sozialrechtsreferentin in Stuttgart und davor, ab 2015, auch in der VdK-Beratungsstelle Künzelsau. Außerdem kann die Mutter dreier Kinder auf eine berufliche Tätigkeit als Rechtsanwältin zurückblicken.
VdK-Themen
Rentner mit Gehstock
Der Sozialverband VdK ist für Ältere ein kompetenter Ratgeber im Rentenrecht. Hier finden Sie hilfreiche Tipps und Informationen rund um die Themen Rente und Leben im Alter.
VdK-Themen
Junger Mann im Rollstuhl an seinem Arbeitsplatz
Wir treten für das gleichberechtigte Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung ein. Hier finden Sie aktuelle Informationen und nützliche Tipps rund um die Themen Behinderung und Barrierefreiheit.
VdK-Themen
Demente Seniorin mit Sohn
Der Sozialverband VdK setzt sich für eine menschenwürdige Pflege ein, die die individuellen Bedürfnisse der Betroffenen und deren Angehörigen sichert.
VdK-Themen
Krankengymnastik
Wir beraten unsere Mitglieder zum Thema gesetzliche Krankenversicherung. Hier finden Sie nützliche Informationen, unsere Forderungen sowie Positionen rund um das Thema Gesundheit.
VdK-Themen
Umgekipptes Glas mit Geldmünzen
Von Armut und sozialer Ausgrenzung sind besonders Kinder, Senioren, Alleinerziehende und Langzeitarbeitslose betroffen. Der VdK kämpft für soziale Gerechtigkeit in der Gesellschaft.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.