VdK-Zeitung

    VdK Mannheim-Rheinau und SPD-Ortsverein eröffnen gemeinsames Servicebüro: „Um die Sorgen der Menschen vor Ort kümmern“

    Eine tolle Idee setzten kürzlich der VdK-Ortsverband Mannheim-Rheinau und der SPD-Ortsverein Rheinau um: Sie eröffneten ein gemeinsames Bürger- und Servicebüro in diesem Mannheimer Stadtteil. „Mit diesem ‚Gemeinschaftsbüro‘ möchte der VdK-Ortsverband die Strukturen vor Ort stärken, den Bürgerinnen und Bürgern Sprechstunden und wohnortnahe Beratung anbieten, sowie für lokale Vereine und Verbände einen kleinen Sitzungsraum zur Verfügung stellen“, betonte VdK-Kreisverbandspressewart Wolf Wollstadt gegenüber der Redaktion.

    Mit großem Bahnhof wird die Eröffnung des gemeinsamen Büros gefeiert. | © VdK

    Es gehe darum, sich ganz gezielt, für die Menschen vor Ort einzusetzen, sich um sie zu kümmern, hoben denn auch VdK und SPD anlässlich der Eröffnung hervor. Die war mit einem Sektempfang und Imbiss gefeiert worden – und wie. Das Interesse der Öffentlichkeit war groß. Es übertraf die Erwartungen der Verantwortlichen von VdK-Ortsverband und SPD-Ortsverein bei Weitem.

    Die Initiative zu diesem vielversprechenden Projekt war sowohl von der Rheinauer VdK-Vorsitzenden Ulrike Kahlert und deren Ortsverbandsvorstandsteam als auch von dem SPD-Landtagsabgeordneten (MdL) Dr. Boris Weirauch und dem Ortsverein Mannheim-Rheinau der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands ausgegangen. Um sich die Kosten für die Miete zu teilen, entschlossen sich die beiden voneinander unabhängigen örtlichen Organisationsstufen von Sozialverband VdK Baden-Württemberg einerseits und Sozialdemokratischer Partei Deutschlands andererseits dazu, die gemeinsamen Räumlichkeiten für die jeweils eigenen Mitglieder zu nutzen.

    So luden beide Partner auch gemeinsam die jeweiligen Mitglieder sowie alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zur Eröffnung und Besichtigung ein. Zur großen Freude von VdK und SPD war zugleich viel Prominenz aus Kirche, Politik und Verwaltung zum Eröffnungsevent gekommen. Auch der Oberbürgermeister (OB) der Stadt Mannheim, Dr. Peter Kurz, der SPD-Fraktionsvorsitzende im Landtag von Baden-Württemberg, MdL Andreas Stoch, Bürgermeister Dirk Grunert sowie etliche Stadträte und Bezirksbeiräte ließen sich die historische Veranstaltung nicht entgehen, ebenso wenig der VdK-Kreisvorsitzende Helmut Gaa und sein Stellvertreter Hans Stöcklin sowie viele Mitglieder von VdK und SPD.

    Vorbildliches Projekt

    In seinem Grußwort betonte Kreischef Gaa, dass dieser Entschluss für ein gemeinsames Servicebüro auch ein vorbildliches Projekt für den Mannheimer VdK sei. Ortsvorsitzende Kahlert bedankte sich bei ihren Mitgliedern, die dieses Vorhaben tatkräftig unterstützt haben. Sie dankte Helmut Gaa für das Grußwort und die finanzielle Hilfe.

    OB Dr. Kurz brachte den Anwesenden und insbesondere der Rheinauer Bevölkerung eine gute Nachricht zur Eröffnungsfeier mit. Mit der Umgestaltung des Marktplatzes „Rheinauer Mitte“, soll noch in diesem Jahr begonnen werden. Sodann durfte sich Dr. Peter Kurz persönlich freuen. MdL Stoch überraschte seinen langjährigen Parteifreund und privaten Freund mit einer besonderen Würdigung – eine Ehrung für 40-jährige SPD-Mitgliedschaft.

    Beratungsfall des Monats

    Mann im Wohnzimmer mit Krücken und Halskrause
    © iStock

    In jeder Ausgabe der VdK-Zeitung veröffentlichen wir einen Beratungsfall der VdK-Patientenberatung. Lesen Sie hier, was die Anrufenden bewegt.

    Pressekontakt

    Britta Bühler
    Sozialverband VdK Baden-Württemberg e.V.
    Telefon: 0711 619 56-53
    E-Mail: b.buehler@vdk.de

    VdK-Zeitung zum Hören

    Einfach anrufen und abhören

    Die VdK-Zeitung gibt es als Hörzeitung. So können auch blinde und sehbehinderte Menschen unser informatives Angebot nutzen.

    Zum Festnetztarif direkt ins Ohr:

    VdK-Zeitung Nordbaden 0711 268 983-55
    VdK-Zeitung Nordwürttemberg 0711 268 983-66
    VdK-Zeitung Südbaden 0711 268 983-77
    VdK-Zeitung Südwürttemberg 0711 268 983-88

    Die aktuelle Ausgabe wird komplett vorgelesen. Durch einfachen Tastendruck könne Sie von einem Artikel zum nächsten springen oder vorherige Artikel aufrufen.

    Soziale Netzwerke

    Aktuelle Themen im Netz: Als moderner Sozialverband nutzen wir auch die sozialen Medien. Das volle Programm zum Reinklicken, Streamen und Herunterladen gibt es auf Facebook, Twitter, YouTube und Instagram.

    Auf unseren Facebook- und Instagram Fanseiten des Sozialverbandes VdK Baden-Württemberg e.V. halten wir unsere Nutzerinnen und Nutzer mit aktuellen Informationen auf dem Laufenden. Damit sich jeder auf unseren Fanseiten willkommen fühlt, bitten wir Sie, unsere Netiquette zu beachten.

    VdK-Themen
    Rentnerin
    Der Sozialverband VdK ist für Ältere ein kompetenter Ratgeber im Rentenrecht. Hier finden Sie hilfreiche Tipps und Informationen rund um die Themen Rente und Leben im Alter.
    VdK-Themen
    Junger Mann im Rollstuhl
    Wir treten für das gleichberechtigte Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung ein. Hier finden Sie aktuelle Informationen und nützliche Tipps rund um die Themen Behinderung und Barrierefreiheit.
    VdK-Themen
    Der Sozialverband VdK setzt sich für eine menschenwürdige Pflege ein, die die individuellen Bedürfnisse der Betroffenen und deren Angehörigen sichert.
    VdK-Themen
    Wir beraten unsere Mitglieder zum Thema gesetzliche Krankenversicherung. Hier finden Sie nützliche Informationen, unsere Forderungen sowie Positionen rund um das Thema Gesundheit.
    VdK-Themen
    Frau hält einen Notizblock mit der Aufschrift "Chancengleichheit für alle!"
    Von Armut und sozialer Ausgrenzung sind besonders Kinder, Senioren, Alleinerziehende und Langzeitarbeitslose betroffen. Der VdK kämpft für soziale Gerechtigkeit in der Gesellschaft.

    Datenschutzeinstellungen

    Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

    • Notwendig
    • Externe Medien
    Erweitert

    Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.