2. März 2020
VdK-Zeitung

VdK-Ehrenamtsmanagement weiterhin auf Erfolgskurs - Viele Einsatzmöglichkeiten aufgezeigt

Vor zwei Jahren ist im Bezirksverband Nordbaden die Idee des Ehrenamtsmanagements entstanden. Die hauptamtliche Angestellte aus der Abteilung Marketing und Kommunikation, Nicole Markgraf, entwickelte gemeinsam mit dem Karlsruher VdK-Ehrenamtlichen, Tino Besekow ein Konzept zur Gewinnung, Integration, Förderung und Bindung der Ehrenamtlichen im Sozialverband VdK Baden-Württemberg e.V. Nach einer einjährigen Testphase des Konzepts ging dieses Ehrenamtsmanagement Anfang 2019 in den Regelbetrieb. (Die VdK-Zeitung berichtete jeweils.)

Nordbadens Bezirksfrauenvertreterin Elisabeth Knebel informierte beim Ehrenamtscafé über die Aufgaben einer VdK-Frauenvertreterin. | © Tino Besekow/VdK

VdK-Ehrenamtsbeauftragte

Ein Bestandteil des Konzepts ist die Einführung von Ehrenamtsbeauftragten auf Kreisverbandsebene. Die Ehrenamtsbeauftragen nehmen Kontakt mit den Personen auf, die bei der Beitrittserklärung einen „Haken“ beim Kästchen „Interesse am Ehrenamt“ gesetzt haben und stimmen dann gemeinsam mit diesen Neumitgliedern ab, wo sie am besten einzusetzen sind. Über diesen Weg ist auch Steffen Lehmann zu seiner ehrenamtlichen Tätigkeit im Ortsverband Daxlanden bei Karlsruhe gekommen. Seit Anfang 2018 ist Lehmann VdK-Mitglied. Er wollte damals seinen Grad der Behinderung erhöhen und konnte dies, dank der VdK-Sozialrechtsreferenten auch durchsetzen. Steffen Lehmann war bereits in der Vergangenheit in anderen Bereichen ehrenamtlich aktiv. Als er von der Ehrenamtsbeauftragen Cornelia Heinzler zu einem Ehrenamtscafé nach Karlsruhe eingeladen wurde, kam er dieser Einladung gerne nach und erfuhr dort in einem entspannten Setting mehr über die Aktivitäten und Engagement-Möglichkeiten beim Sozialverband VdK Baden-Württemberg. Motiviert von diesem Treffen meldete er sich direkt bei seinem Ortsverband und wurde zwischenzeitlich bereits zum stellvertretenden Ortsvorsitzenden von Daxlanden gewählt, wo er sein Wissen über Schwerbehinderung gern einbringt und für einen starken Zusammenhalt innerhalb des Ortsverbands sorgt.

Diverse Einsatzmöglichkeiten

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, sich ehrenamtlich beim Sozialverband VdK Baden-Württemberg e.V. zu engagieren. Es muss nicht immer direkt ein Vorstandsamt sein, das man antritt. Jegliche Hilfe und Unterstützung – und mag sie noch so klein erscheinen wie beispielsweise Kuchenbacken für Veranstaltungen, Geburtstags, Krankenhaus- oder Pflegeheimbesuche bei Mitgliedern, Auf- und Abbauhilfe bei VdK-Veranstaltungen und vieles mehr – sind ebenso willkommen, wie die Übernahme eines Vorstandsamts. Melden Sie sich einfach bei Ihrem Ortsverband und bringen Sie Ihre Fähigkeiten in das VdK-Verbandsleben ein. Wir freuen uns auch über junge Mitglieder, die ihre EDV-Kenntnisse in kleinen Workshops an unser Ehrenamt weitergeben möchten. Seit über 70 Jahren helfen wir unseren Mitgliedern und setzen dabei auf ein kompetentes Ehrenamt – unser Fundament und Markenzeichen auf allen Ebenen des Verbands. Unser VdK-Ehrenamt erfüllt unseren Sozialverband mit Leben. In rund 1200 Orts- und Kreisverbänden im Südwesten sind zirka 9000 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Baden-Württemberg für unsere Mitglieder da. Eigene Fähigkeiten einbringen, Interessen nachgehen und sich neue Themen erschließen, hält fit. Aber am meisten Spaß macht es, gemeinsam mit anderen Menschen etwas Gutes zu tun und dabei auch noch nette Menschen kennenzulernen.

Denise Herter

Ehrenamt
Ehrenamt im VdK
Mitmachen kann jeder, ob Jung oder Alt, mit oder ohne Handicap, für wenige oder viele Stunden, mit oder ohne Vorkenntnisse. Wir freuen uns besonders über mehr Mitstreiter mit Migrationshintergrund und Menschen, die im Juniorenbereich aktiv sind.
Dabei sein
Drei Generationen in einem Bild: Großvater, Tochter, Enkelin
Werden auch Sie Mitglied beim Sozialverband VdK Baden-Württemberg und profitieren Sie von einem starken Partner für sozialrechtliche Fragen an Ihrer Seite.
VdK-Themen
Rentner mit Gehstock
Der Sozialverband VdK ist für Ältere ein kompetenter Ratgeber im Rentenrecht. Hier finden Sie hilfreiche Tipps und Informationen rund um die Themen Rente und Leben im Alter.
VdK-Themen
Junger Mann im Rollstuhl an seinem Arbeitsplatz
Wir treten für das gleichberechtigte Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung ein. Hier finden Sie aktuelle Informationen und nützliche Tipps rund um die Themen Behinderung und Barrierefreiheit.
VdK-Themen
Demente Seniorin mit Sohn
Der Sozialverband VdK setzt sich für eine menschenwürdige Pflege ein, die die individuellen Bedürfnisse der Betroffenen und deren Angehörigen sichert.
VdK-Themen
Krankengymnastik
Wir beraten unsere Mitglieder zum Thema gesetzliche Krankenversicherung. Hier finden Sie nützliche Informationen, unsere Forderungen sowie Positionen rund um das Thema Gesundheit.
VdK-Themen
Umgekipptes Glas mit Geldmünzen
Von Armut und sozialer Ausgrenzung sind besonders Kinder, Senioren, Alleinerziehende und Langzeitarbeitslose betroffen. Der VdK kämpft für soziale Gerechtigkeit in der Gesellschaft.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.