2. März 2020
VdK-Zeitung

Volles Haus im Bürgerhaus Seepark: Pflegeaktion Thema am Dreikönigstag von Freiburg-West

Auch im neuen Jahrzehnt und mit neuer Führung starteten die Ortsverbandsaktivitäten von Freiburg-West/Mooswald/Landwasser/Stühlinger im neuen Jahr am Dreikönigstag. Im erneut voll besetzten Bürgerhaus Seepark gaben sich Freiburger und südbadische VdK-Verantwortliche, Kommunal- und Landespolitiker sowie einige Künstler wieder ein Stelldichein, galt es doch einen Rückblick auf 2019 zu werfen und aufzuzeigen, wie es 2020 beim Sozialverband VdK und in der Sozialpolitik weitergeht.

Die neue Vorsitzende Doris Ziminski, hier mit ihrem Vize Christian Lietz, durfte sich gleich über ein volles Haus freuen. | © VdK

In ihrer ersten Ansprache im Seepark konnte die neue Vorsitzende Doris Ziminski sogleich einige Ehrengäste wie den Ersten Bürgermeister Ulrich von Kirchbach, die SPD-Landtagsabgeordnete (MdL) Gabi Rolland, den VdK-Bezirkschef- und Landesvize Uwe Würthenberger sowie den Kreisvorsitzenden Dieter Lösch willkommen heißen. Zudem erwiesen etliche Vertreter aus den Bürgervereinen der Stadtteile Landwasser, Mooswald, Stühlinger, Betzenhausen-Bischofslinde und Lehen dem aktuell 880 Mitglieder starken Freiburger Ortsverband ihre Reverenz. Und alle waren ganz Ohr, als Ziminski die 2019 gestartete Pflegeaktion des VdK Baden-Württemberg „Pflege macht arm!“ vorstellte.

Wie vielfach berichtet, will diese Aktion auf das zunehmende Armutsrisiko bei Pflegebedürftigkeit hinweisen und die Politik zur Abhilfe bewegen. „Denn wer in einem Heim lebt, muss einen großen Anteil der Kosten selbst bezahlen“, betonte die neue VdK-Ortsvorsitzende und verwies auf die bislang schon rund 100 000 Personen, die mit ihrer Unterschrift die Aktion des Landesverbands unterstützt haben. Da Doris Ziminski seit vielen Jahren in der Pflege tätig ist, war es ihr auch ein besonderes Anliegen auf die Situation der Pflegenden aufmerksam zu machen. So lenkte sie den Blick auf „die Ohnmacht und manchmal auch die Kapitulation von Kollegen vor immer neuen Anforderungen und Vorgaben“, die immer weniger zu leisten seien – vor allem aufgrund fehlenden Personals. Doch zugleich betonte die Ortsverbandschefin: „Der Pflegeberuf ist ein anspruchsvoller und erfüllender Beruf und gibt einem viele schöne und dankbare Momente zurück“.

Bürgermeister von Kirchbach überbrachte die besten Wünsche der Stadt Freiburg. Mit dem Bürgerentscheid zur Bebauung des Dietenbachgeländes sei ein großer Schritt zur Wohnraumbeschaffung gelungen. Man werde auf den sozialen Wohnungsbau besonders achten, betonte Ulrich von Kirchbach. Der Erste Bürgermeister thematisierte ebenfalls den Fachkräftemangel bei der Pflege. Der werde durch die neue generalisierte Ausbildung – zumindest kurzfristig – noch verschärft, gab Sozialexperte von Kirchbach zu bedenken. Ebenso gab er zu bedenken, dass die vielen notwendigen Investitionen den Haushalt belasten würden, da die Steuereinkünfte in der Zukunft wohl nicht mehr so üppig sprudeln würden.

MdL Rolland fand, dass das Land Baden-Württemberg die Kommunen mehr unterstützen sollte. Bildung – beginnend in den Kitas – müsse kostenfrei sein. So würden die Familien entlastet. Gabi Rolland verwies zudem auf das Volksbegehren „Rettet die Bienen“. Es habe die Landesregierung zu einem Gesetzentwurf zur Rettung der Artenvielfalt gezwungen. Den Klimawandel bezeichnete die Landtagsabgeordnete als größte politische Herausforderung. Hierbei gehe es nicht um „Jung gegen Alt“, sondern es sei an der Zeit, Ziele festzulegen um Umweltschäden stärker reduzieren zu können.

VdK-Kreischef Lösch wies auf die Bedeutung des Sozialverbands VdK hin, den viele Menschen dringend benötigten. In den sozialen Bereichen wie Behinderung, Pflege, Gesundheit, Rente und Altersarmut sei der VdK immer für die Menschen da, hob Lösch hervor. Die stete Steigerung der Mitgliederzahlen bestätige dies, so Dieter Lösch mit Blick auf die bundesweit gut zwei Millionen VdK-Mitglieder, die es seit Herbst 2019 gibt. In Baden-Württemberg gehören aktuell rund 235 000 Personen dazu.

Für musikalische Unterhaltung sorgten die Badische Schalmeienkapelle und Martin Glönkler am Klavier. Und Begeisterung im Saal garantierte die Tanzshow der Freiburg Nuggets Cheerleader unter der Leitung von Miriam von Scheibner. Doch auch der Besuch der Sternsinger der Pfarrgemeinde Heilige Familie mit ihrem Pfarrer Dr. Joachim Koffler durfte beim VdK am Dreikönigstag im Seepark nicht fehlen.

VdK-Zeitung
Kolumne des VdK-Landesverbandsvorsitzender Roland Sing zur VdK-Aktion „Pflege macht arm!“.
VdK-Themen
Pflegebedürftigkeit wird zunehmend zum Armutsrisiko. Der Sozialverband VdK fordert von der Landesregierung in Baden-Württemberg eine finanzielle Entlastung der Pflegeheimbewohner.
VdK-Zeitung
Pflege macht arm, denn Eigenanteile von zweieinhalb oder drei Tausend Euro und mehr sind für Pflegeheimbewohner keine Seltenheit. Und das Monat für Monat! Mit der Rente ist dies meistens nicht zu stemmen. Über kurz oder lang muss die Sozialhilfe hier einspringen und „Hilfe zur Pflege“ nach dem Zwölften Sozialgesetzbuch (SGB XII) leisten...
VdK-Themen
Demente Seniorin mit Sohn
Der Sozialverband VdK setzt sich für eine menschenwürdige Pflege ein, die die individuellen Bedürfnisse der Betroffenen und deren Angehörigen sichert.
VdK-Themen
Rentner mit Gehstock
Der Sozialverband VdK ist für Ältere ein kompetenter Ratgeber im Rentenrecht. Hier finden Sie hilfreiche Tipps und Informationen rund um die Themen Rente und Leben im Alter.
VdK-Themen
Junger Mann im Rollstuhl an seinem Arbeitsplatz
Wir treten für das gleichberechtigte Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung ein. Hier finden Sie aktuelle Informationen und nützliche Tipps rund um die Themen Behinderung und Barrierefreiheit.
VdK-Themen
Demente Seniorin mit Sohn
Der Sozialverband VdK setzt sich für eine menschenwürdige Pflege ein, die die individuellen Bedürfnisse der Betroffenen und deren Angehörigen sichert.
VdK-Themen
Krankengymnastik
Wir beraten unsere Mitglieder zum Thema gesetzliche Krankenversicherung. Hier finden Sie nützliche Informationen, unsere Forderungen sowie Positionen rund um das Thema Gesundheit.
VdK-Themen
Umgekipptes Glas mit Geldmünzen
Von Armut und sozialer Ausgrenzung sind besonders Kinder, Senioren, Alleinerziehende und Langzeitarbeitslose betroffen. Der VdK kämpft für soziale Gerechtigkeit in der Gesellschaft.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.