1. Februar 2020
    VdK-Zeitung

    Wir bleiben wachsam!

    Wir bleiben wachsam – auch im neuen und schwierigen politischen Jahr 2020. Viele wichtige große und diffizile Themen sind seit Jahrzehnten unsere Wegbegleiter. Sie fordern auch weiterhin unsere volle Aufmerksamkeit, unser Fachwissen und den qualifizierten Einsatz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

    Uwe Würthenberger, stellvertretender Landesvorsitzender | © Klaus Markl

    Neue Herausforderungen erfordern innovative Lösungen und fundierte Antworten. Zukunftsweisende Entscheidungen sind gefragt. Die Menschen erwarten, dass sie ernstgenommen werden.

    Rund 235 000 Mitglieder, bundesweit über zwei Millionen Menschen, vertrauen uns ihre Zukunft und die der nachfolgenden Generation an. Sie zählen auf unsere Solidarität, die stete VdK-Präsenz und unseren ununterbrochenen Einsatz in Medien, Politik und Öffentlichkeit: Pflege, Krankenkasse, Rente, Alterssicherung, Behinderung, Inklusion, Patienten- und Wohnberatung, Einsamkeit, Schwierigkeiten im Alter.

    Die Aufzählung bleibt immer unvollständig. Große und kleine Probleme in unterschiedlichster Ausprägung sind allgegenwärtig. Für den einen ist es ein existenzielles Problem, für den anderen ein eher nebensächliches Detail. Aber beide erwarten unsere uneingeschränkte Aufmerksamkeit. Beiden Positionen müssen wir mit gleicher Ernsthaftigkeit und Aufmerksamkeit begegnen, denn unsere Mitglieder erwarten, dass wir ihre Anliegen und Sorgen verstehen und sie ernst nehmen. Beide sind auf unsere Solidarität und Unterstützung angewiesen.

    Gewiss, wir können nicht alle Erwartungen erfüllen. Dies wissen unsere Mitglieder und auch deshalb vertrauen sie uns.

    Uwe Würthenberger

    Beratungsfall des Monats

    Mann im Wohnzimmer mit Krücken und Halskrause
    © iStock

    In jeder Ausgabe der VdK-Zeitung veröffentlichen wir einen Beratungsfall der VdK-Patientenberatung. Lesen Sie hier, was die Anrufenden bewegt.

    Pressekontakt

    Britta Bühler
    Sozialverband VdK Baden-Württemberg e.V.
    Telefon: 0711 619 56-53
    E-Mail: b.buehler@vdk.de

    VdK-Zeitung zum Hören

    Einfach anrufen und abhören

    Die VdK-Zeitung gibt es als Hörzeitung. So können auch blinde und sehbehinderte Menschen unser informatives Angebot nutzen.

    Zum Festnetztarif direkt ins Ohr:

    VdK-Zeitung Nordbaden 0711 268 983-55
    VdK-Zeitung Nordwürttemberg 0711 268 983-66
    VdK-Zeitung Südbaden 0711 268 983-77
    VdK-Zeitung Südwürttemberg 0711 268 983-88

    Die aktuelle Ausgabe wird komplett vorgelesen. Durch einfachen Tastendruck könne Sie von einem Artikel zum nächsten springen oder vorherige Artikel aufrufen.

    Soziale Netzwerke

    Aktuelle Themen im Netz: Als moderner Sozialverband nutzen wir auch die sozialen Medien. Das volle Programm zum Reinklicken, Streamen und Herunterladen gibt es auf Facebook, Twitter, YouTube und Instagram.

    Auf unseren Facebook- und Instagram Fanseiten des Sozialverbandes VdK Baden-Württemberg e.V. halten wir unsere Nutzerinnen und Nutzer mit aktuellen Informationen auf dem Laufenden. Damit sich jeder auf unseren Fanseiten willkommen fühlt, bitten wir Sie, unsere Netiquette zu beachten.

    VdK-Themen
    Rentnerin
    Der Sozialverband VdK ist für Ältere ein kompetenter Ratgeber im Rentenrecht. Hier finden Sie hilfreiche Tipps und Informationen rund um die Themen Rente und Leben im Alter.
    VdK-Themen
    Junger Mann im Rollstuhl
    Wir treten für das gleichberechtigte Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung ein. Hier finden Sie aktuelle Informationen und nützliche Tipps rund um die Themen Behinderung und Barrierefreiheit.
    VdK-Themen
    Der Sozialverband VdK setzt sich für eine menschenwürdige Pflege ein, die die individuellen Bedürfnisse der Betroffenen und deren Angehörigen sichert.
    VdK-Themen
    Wir beraten unsere Mitglieder zum Thema gesetzliche Krankenversicherung. Hier finden Sie nützliche Informationen, unsere Forderungen sowie Positionen rund um das Thema Gesundheit.
    VdK-Themen
    Frau hält einen Notizblock mit der Aufschrift "Chancengleichheit für alle!"
    Von Armut und sozialer Ausgrenzung sind besonders Kinder, Senioren, Alleinerziehende und Langzeitarbeitslose betroffen. Der VdK kämpft für soziale Gerechtigkeit in der Gesellschaft.

    Datenschutzeinstellungen

    Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

    • Notwendig
    • Externe Medien
    Erweitert

    Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.