2. Dezember 2019
VdK-Zeitung

„VdK-Frauen traut euch!“: Jetzt mehr weibliche Mitglieder - Frauenflyer gibt Infos zu Ehrenamt

Seit Anbeginn, nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs spielen die Frauen im Sozialverband VdK, wie der VdK seit 1994 heißt, eine wichtige Rolle. Sie leisten Vorstandsarbeit auf allen Ebenen, Aufbauarbeit früher und heute und sie leisten wertvolle Mitgliederbetreuungsarbeit vor Ort. Neu ist seit diesem Herbst, dass die Frauen im VdK Baden-Württemberg erstmals in der Mehrheit sind.

Erstmals gibt es mehr weibliche Mitglieder im Sozialverband VdK Baden-Württemberg e.V. | © VdK


Betrug der Frauenanteil im Verband in den letzten Jahren rund 49 Prozent gegenüber einem Männeranteil von zirka 51 Prozent, so hat sich dieses Verhältnis fast umgekehrt. Denn es gibt im Landesverband (Stand: 23. Oktober 2019) 120 289 weibliche Mitglieder. Die Männer stellen 118 446 der gut 238 000 VdKler im Südwesten. 4520 Frauen leisten zurzeit ehrenamtliche Vorstandsarbeit im Landesverband und in seinen Untergliederungen – den vier Bezirksverbänden, den 52 Kreisverbänden und den knapp 1150 Ortsverbänden. Hier sind die Männer mit aktuell 4736 Amtsträgern noch in der Mehrheit. Neben dem klassischen Amt der VdK-Frauenvertreterin (vormals Hinterbliebenenvertreterin), das zurzeit 925 weibliche Mitglieder in Baden-Württemberg ausüben, gibt es auch immer mehr Frauen in VdK-Führungsämtern – ob auf Bundesebene, wo es seit 2008 eine weibliche Spitze gibt, an der Spitze, wenn auch weniger Landesverbände, sowie in Kreis- und Ortsverbänden, beispielsweise im Südwesten. Doch es gibt noch Luft nach oben!

Die VdK-Frauen sollten sich einfach mehr zutrauen und noch häufiger für Vorstandsämter, und gerade auch für die Führungsarbeit, kandidieren, meint Carin E. Hinsinger, die frühere langjährige Vizepräsidentin des VdK Deutschland und amtierende Landesfrauenvertreterin in Baden-Württemberg. Hinsinger, die bis Ende Oktober 2019 auch den Kreisverband Stuttgart führte, äußerte sich im aktuellen Magazin „Gesundes Leben“ (GL) zur Bedeutung des politischen Engagements der Frauen in Politik und Gesellschaft und im Sozialverband VdK. (Anmerkung der Redaktion: Das GL-Magazin des Landesverbands liegt dieser VdK-Zeitung bei.)

Neu: Der VdK-Frauenflyer. | © VdK

Carin E. Hinsinger griff unlängst auch die Anregung ihrer Mitstreiterinnen auf der letzten Landesfrauenkonferenz auf, einen VdK-Frauenflyer zu schaffen. Er soll die weiblichen Mitglieder zu einem ehrenamtlichen Engagement ermutigen. Dieser Faltprospekt, der kürzlich in Zusammenarbeit mit der Abteilung Marketing und Kommunikation des Landesverbands entwickelt wurde, liegt jetzt vor. Er kann über die Landesgeschäftsstelle bezogen werden.

Schlagworte Frauenflyer | VdK-Frauen

Kontakt:

Sozialverband VdK Baden-Württemberg
Gabriele Petri
Johannesstraße 22, 70176 Stuttgart

Telefon (07 11) 619 56-34
E-Mail g.petri@vdk.de.

Dabei sein
Drei Generationen in einem Bild: Großvater, Tochter, Enkelin
Werden auch Sie Mitglied beim Sozialverband VdK Baden-Württemberg und profitieren Sie von einem starken Partner für sozialrechtliche Fragen an Ihrer Seite.
VdK-Themen
Rentner mit Gehstock
Der Sozialverband VdK ist für Ältere ein kompetenter Ratgeber im Rentenrecht. Hier finden Sie hilfreiche Tipps und Informationen rund um die Themen Rente und Leben im Alter.
VdK-Themen
Junger Mann im Rollstuhl an seinem Arbeitsplatz
Wir treten für das gleichberechtigte Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung ein. Hier finden Sie aktuelle Informationen und nützliche Tipps rund um die Themen Behinderung und Barrierefreiheit.
VdK-Themen
Demente Seniorin mit Sohn
Der Sozialverband VdK setzt sich für eine menschenwürdige Pflege ein, die die individuellen Bedürfnisse der Betroffenen und deren Angehörigen sichert.
VdK-Themen
Krankengymnastik
Wir beraten unsere Mitglieder zum Thema gesetzliche Krankenversicherung. Hier finden Sie nützliche Informationen, unsere Forderungen sowie Positionen rund um das Thema Gesundheit.
VdK-Themen
Umgekipptes Glas mit Geldmünzen
Von Armut und sozialer Ausgrenzung sind besonders Kinder, Senioren, Alleinerziehende und Langzeitarbeitslose betroffen. Der VdK kämpft für soziale Gerechtigkeit in der Gesellschaft.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.