2. Dezember 2019
    VdK-Zeitung

    Hartmut Freund schreibt Sportgeschichte
    Mitglied startete in Abu Dhabi und in Brisbane

    Mitglied Hartmut Freund, über den die VdK-Zeitung schon öfters berichtet hat, schrieb jetzt Sportgeschichte. Er konnte als weltweit einziger Tischtennis-Spieler im Jahr 2019 sowohl an den World Games der Special Olympics als auch an den Global Games teilnehmen, die erstmals gemeinsam vom Tischtennis-Weltverband „ITTF“ und von „Virtus: World Intellectual Impairment Sport" (vormals INAS) ausgerichtet wurden.

    Immer volle Konzentration – Spitzenathlet Hartmut Freund hier bei einem Turnier in Almeria/Spanien 2018. | © ITTF

    Bei den World Games in Abu Dhabi, zu denen er von Special Olympics Deutschland entsandt worden war, hatte Freund im März 2019 – im Einzel und im Doppel – Silber in der stärksten Leistungsklasse geholt. Kürzlich kehrte das Mitglied vom VdK Bietigheim-Bissingen mit einer ausgeglichenen Bilanz von den Global Games – den Weltspielen für Leistungssportler mit intellektueller Behinderung in Australien zurück. Er hatte dort als einziger deutscher Sportler teilgenommen.

    Hartmut Freund musste trotz seiner schweren geistigen Behinderung erneut in der gleichen Startklasse antreten, wie Spieler, die nur eine leichte Lernschwäche aufweisen. In der Chandler Arena von Brisbane schaffte er es zwar nicht in die Finalrunde, Freund konnte jedoch mit je zwei gewonnenen und verlorenen Einzeln Tischtennisgegnern mit weitaus leichterer Behinderung Paroli bieten, berichtete sein Bruder und gesetzlicher Betreuer Norbert Freund der VdK-Zeitung. So konnte Hartmut Freund, der zu den weltbesten Tischtennisspielern mit schwerer geistiger Behinderung gehört und einem Grad der Behinderung (GdB) von 100 aufweist, gegen Angelo Suquillo aus Ecuador und Suhwan Choi aus Korea siegen. „Hätte er gegen Yuen nicht acht Satzbälle vergeben, wäre sogar der Einzug in die Endrunde drin gewesen“, betonte sein Bruder Norbert.

    Gegen King Shing Yuen aus Honkong und gegen den Japaner Koya Kato hatte Hartmut Freund in Australien Niederlagen kassiert. Die beiden einzigen weiteren Spieler mit einer schwereren Behinderung in Freunds Startklasse, hatten indes kein Match gewinnen können. Wie Norbert Freund der VdK-Zeitung weiter berichtete, habe sich in Brisbane, wo fast 1000 Athleten am Start waren, der Präsident des Internationalen Paralympischen Komitees (IPC), Andrew Parsons, dafür ausgesprochen, die Paralympics künftig stärker für Sportler mit intellektueller Behinderung zu öffnen. Schließlich hatten bei den letzten Paralympics 2016 in Rio de Janeiro nur rund drei Prozent der Athleten eine intellektuelle Behinderung gehabt – im 155-köpfigen deutschen Team war sogar nur eine einzige Sportlerin, die Schwimmerin Janina Breuer.

    Schlagworte Hartmut Freund | Special Olympics | Sport | Global Games | Virtus: World Intellectual Impairment Sport

    Beratungsfall des Monats

    Mann im Wohnzimmer mit Krücken und Halskrause
    © iStock

    In jeder Ausgabe der VdK-Zeitung veröffentlichen wir einen Beratungsfall der VdK-Patientenberatung. Lesen Sie hier, was die Anrufenden bewegt.

    Pressekontakt

    Britta Bühler
    Sozialverband VdK Baden-Württemberg e.V.
    Telefon: 0711 619 56-53
    E-Mail: b.buehler@vdk.de

    VdK-Zeitung zum Hören

    Einfach anrufen und abhören

    Die VdK-Zeitung gibt es als Hörzeitung. So können auch blinde und sehbehinderte Menschen unser informatives Angebot nutzen.

    Zum Festnetztarif direkt ins Ohr:

    VdK-Zeitung Nordbaden 0711 268 983-55
    VdK-Zeitung Nordwürttemberg 0711 268 983-66
    VdK-Zeitung Südbaden 0711 268 983-77
    VdK-Zeitung Südwürttemberg 0711 268 983-88

    Die aktuelle Ausgabe wird komplett vorgelesen. Durch einfachen Tastendruck könne Sie von einem Artikel zum nächsten springen oder vorherige Artikel aufrufen.

    Soziale Netzwerke

    Aktuelle Themen im Netz: Als moderner Sozialverband nutzen wir auch die sozialen Medien. Das volle Programm zum Reinklicken, Streamen und Herunterladen gibt es auf Facebook, Twitter, YouTube und Instagram.

    Auf unseren Facebook- und Instagram Fanseiten des Sozialverbandes VdK Baden-Württemberg e.V. halten wir unsere Nutzerinnen und Nutzer mit aktuellen Informationen auf dem Laufenden. Damit sich jeder auf unseren Fanseiten willkommen fühlt, bitten wir Sie, unsere Netiquette zu beachten.

    VdK-Themen
    Rentnerin
    Mehr als 20,5 Millionen Menschen in Deutschland leben in Rente. Wir beraten unsere Mitglieder kompetent im Rentenrecht, zum Beispiel zur Alters- oder Erwerbsminderungsrente. Hier geben wir Ihnen hilfreiche Tipps sowie Informationen rund um die Themen Rente und Leben im Alter.
    VdK-Themen
    Junger Mann im Rollstuhl
    Teilhabe ist ein Menschenrecht, deswegen setzen wir uns für das gleichberechtigte Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung ein. In allen Fragen des Schwerbehindertenrechts, zu Behinderung und Teilhabe stehen wir unseren Mitgliedern zur Seite.
    VdK-Themen
    Die individuellen Bedürfnisse von Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen müssen gesichert werden! Deswegen setzen wir uns für eine menschenwürdige Pflege ein. Außerdem machen wir uns für die pflegenden Angehörigen stark.
    VdK-Themen
    Kompetente Beratung rund um das Thema gesetzliche Krankenversicherung: Hier finden Sie nützliche Informationen zu den Leistungen der Krankenkasse, zu Rehabilitation, Hilfsmitteln sowie zum Krankengeld und vielem mehr.
    VdK-Themen
    Frau hält einen Notizblock mit der Aufschrift "Chancengleichheit für alle!"
    Wir wollen gerechte Lebensverhältnisse für alle: Leider sind von Armut und sozialer Ausgrenzung besonders Kinder, Ältere, Alleinerziehende und Langzeitarbeitslose betroffen. Deswegen setzen wir uns für alle sozial benachteiligten Menschen ein.

    Datenschutzeinstellungen

    Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

    • Notwendig
    • Externe Medien
    Erweitert

    Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.