2. Dezember 2019
VdK-Zeitung

Erfolgreiche VdK-Premiere auf der Muswiese: Über 1500 Besucher unterschreiben für Pflegeaktion

„Wir haben nicht mit so einem Ansturm gerechnet. Aber das ist für uns ein Zeichen, dass die Menschen den Sozialverband VdK und seine Leistungen heute mehr denn je brauchen“, betonte Marketing-Leiterin Silvija Eibel nach dem gelungenen VdK-Einstand auf der Muswiese in Rot am See. Dort hatten die insbesondere ehrenamtlichen VdK-Verantwortlichen am Messestand des Sozialverbands rund 2000 Besucher am Stand willkommen heißen können.

Auch der ehemalige FDP-Landtagsabgeordnete Dr. Friedrich Bullinger (Zweiter von rechts) sagte dem VdK-Team hier mit Walter Wacker, Referent Ronny Hübsch und Klaus Behringer „Hallo“ (von links). | © VdK

Auf dem größten und ältesten Jahrmarkt im Hohelohekreis hatte der VdK Baden-Württemberg erstmals teilgenommen. Und noch ein Novum gab es auf dieser Messe, die bereits 1434 urkundlich erwähnt wurde: Es war im Bezirksverband Nordwürttemberg der erste kreisverbandsübergreifende Messeeinsatz. Sowohl der VdK Rot am See und die Ortsverbände Kressberg und Stimpfach, als auch die Kreisverbände Künzelsau, Öhringen und Crailsheim waren ins Geschehen involviert.

So wurden unter der Federführung von Rolf Hauber, dem VdK-Ortschef von Rot am See, an den fünf Messetagen unzählige Besucher über Verband und Ehrenamt informiert, über Sozialrechtsfragen beraten, am VdK-Glücksrad gedreht, Flyer und Broschüren verteilt, Werbegeschenke des Sozialverbands ausgegeben und Unterschriften für die große Aktion des VdK Baden-Württemberg „Pflege macht arm!“ gesammelt. Sage und schreibe 1500 Unterschriften kamen auf der Muswiese zusammen. Mit ihrer handschriftlichen Unterschrift unterstützen die Standbesucher die pflegepolitischen Forderungen des Landesverbands, der – wie vielfach berichtet – das Land Baden-Württemberg zur Rückkehr der Pflegehiem-Investitionskostenförderung bewegen will und weiterhin Unterschriften sammelt.

Immer was los am VdK-Stand: 2000 Besucher in 5 Tagen. | © VdK

„Dass wir erstmals einen Gemeinschaftsstand im Bezirk Nordwürttemberg aus unterschiedlichen Orts- und Kreisverbänden auf die Beine gestellt haben, hat uns noch enger zusammenwachsen lassen, im Verband. Das ist für die künftige Arbeit ein großer Gewinn“, freute sich Manfred Stahl, der Kreisvorsitzende von Crailsheim, über die VdK-Präsenz auf der Muswiese. Zum Erfolg des Messeeinsatzes trug auch die Mitwirkung der hauptamtlichen Sozialrechtsreferenten Karin Schierig, von der Beratungsstelle Künzelsau, und Ronny Hübsch, von Schwäbisch Hall, bei. Sie mussten den Besuchern insbesondere bei den Themen Schwerbehinderung, Pflege, Rente sowie in Sachen Patienten- und Wohnberatung Rede und Antwort stehen.

Schlagworte Muswiese | Hohelohekreis | Messe | Rot am See | Kressberg | Stimpfach

Wir sind wieder für Sie da!

Bitte beachten Sie unsere Hygiene- und Schutzmaßnahmen:

  • Telefonische Terminvereinbarung,
  • Zutritt nur mit Termin,
  • tragen von Mund-Nasen-Bedeckung,
  • nutzen des eigenen Kugelschreibers,
  • nach Eintritt Hände desinfizieren,
  • Abstand halten!

Infomieren Sie sich jetzt über die schrittweise Öffnung unserer VdK-Beratungsstellen.

PRESSEKONTAKT

Britta Bühler
Sozialverband VdK Baden-Württemberg e.V.
Telefon: 0711 619 56-53
E-Mail: b.buehler@vdk.de

Die VdK-Zeitung zum Hören


Informativ und inklusiv

© contrastwerkstatt/fotolia.de


Dem Sozialverband VdK Baden-Württemberg e.V. ist mit der Entwicklung der „VdK-Zeitung zum Hören“ ein weiterer Schritt in Richtung Inklusion gelungen. Das erweiterte Angebot der VdK-Zeitung gibt blinden und sehbehinderten Menschen die Möglichkeit, sich über das Telefon die vielfältigen und zahlreichen Artikel zu sozialen Themen bequem vorlesen zu lassen – ohne zusätzliche Kosten zum gewohnten Festnetztarif.

Gleich anrufen und abhören – zum Festnetztarif:
Durch einfachen Tastendruck könne zudem ein Artikel übersprungen oder zum vorherigen zurückgekehrt werden.

VdK-Zeitung Nordbaden (07 11) 26 89 83-55
VdK-Zeitung Nordwürttemberg (07 11) 26 89 83-66
VdK-Zeitung Südbaden (07 11) 26 89 83-77
VdK-Zeitung Südwürttemberg (07 11) 26 89 83-88

--------------------------------------------------------
Flyer VdK-Zeitung zum Hören.pdf (864,66 KB, PDF-Datei)

SOZIALE NETZWERKE

Weitere nützliche Informationen rund um das Sozialrecht und den Sozialverband VdK finden Sie auch auf FACEBOOK,
TWITTER und
INSTAGRAM

Auf unseren Facebook- und Instagram Fanseiten des Sozialverbandes VdK Baden-Württemberg e.V. halten wir unsere Nutzerinnen und Nutzer mit aktuellen Informationen auf dem Laufenden. Damit sich jeder auf unseren Fanseiten willkommen fühlt, bitten wir Sie, unsere Netiquette zu beachten.
VdK-Themen
Rentner mit Gehstock
Der Sozialverband VdK ist für Ältere ein kompetenter Ratgeber im Rentenrecht. Hier finden Sie hilfreiche Tipps und Informationen rund um die Themen Rente und Leben im Alter.
VdK-Themen
Junger Mann im Rollstuhl an seinem Arbeitsplatz
Wir treten für das gleichberechtigte Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung ein. Hier finden Sie aktuelle Informationen und nützliche Tipps rund um die Themen Behinderung und Barrierefreiheit.
VdK-Themen
Demente Seniorin mit Sohn
Der Sozialverband VdK setzt sich für eine menschenwürdige Pflege ein, die die individuellen Bedürfnisse der Betroffenen und deren Angehörigen sichert.
VdK-Themen
Krankengymnastik
Wir beraten unsere Mitglieder zum Thema gesetzliche Krankenversicherung. Hier finden Sie nützliche Informationen, unsere Forderungen sowie Positionen rund um das Thema Gesundheit.
VdK-Themen
Umgekipptes Glas mit Geldmünzen
Von Armut und sozialer Ausgrenzung sind besonders Kinder, Senioren, Alleinerziehende und Langzeitarbeitslose betroffen. Der VdK kämpft für soziale Gerechtigkeit in der Gesellschaft.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.