2. Dezember 2019
VdK-Zeitung

70 Jahre VdK Ertingen gebührend gefeiert: Drohne fotografierte Teilnehmer-Menschenkette im Freien

Mit einem schönen Fest erinnerte der VdK Ertingen mit vielen Teilnehmern an sein 70-jähriges Bestehen und seine Gründung am 1. Juli 1949. In der mit viel Liebe geschmückten Cafeteria der Ertinger Seniorenwohnanlage waren auch Beamer und Leinwand aufgebaut, um Fotos aus dem Ortsverbandsleben präsentieren zu können.

Eine beeindruckende Zahl – ein beeindruckendes Bild, aufgenommen per Drohne von Kassier Voggel. | © Kurt Voggel/VdK

In seiner Festrede ging Vorsitzender Hermann Buck auf die demographische Entwicklung der Gesellschaft ein: „Die Familie … wird häufig von der Flexibilität im Erwerbsleben gefordert. Niemand kann heute mehr erwarten, dass er dort, wo er wohnt, einen guten Job findet. Es kann auch niemand heute und in Zukunft erwarten, dass er sein ganzes Erwerbsleben bei einem Arbeitgeber verbringt“. Dies habe auch zur Folge, dass Familien geografisch völlig auseinandergerissen würden, beklagte Buck. Das bedeute, dass es künftig immer mehr Menschen geben werde, die im Alter, bei Erkrankung oder Pflegebedürftigkeit, ins Heim müssten, weil Angehörige Ort fehlten, prognostizierte der VdK-Ortschef.

Zugleich lobte Buck die Ertinger Seniorenwohnanlage und sprach von einer Vorreiterrolle gegenüber anderen Gemeinden vergleichbarer Größe. Hierfür dankte Hermann Buck Bürgermeister (Bgm.) Jürgen Köhler für das Engagement der Gemeinde und sprach zugleich die Hoffnung aus, dass dies beibehalten werde – „auch mit der Maßgabe, dass Pflege bezahlbar bleibt“, so der Festredner gegenüber dem anwesenden Gemeindeoberhaupt.

Kreisvorsitzender Helmut Stebner stellte in seiner Rede auf Entstehung, Sinn und Zweck des VdK ab und bezeichnete ihn als „ein Sprachrohr gegenüber der Politik“. Beispielhaft erwähnte er das Bundesversorgungsgesetz von 1950 aber auch die gesetzliche Pflegeversicherung von 1995, die dank des hartnäckigen VdK-Einsatzes auf den Weg gebracht worden waren. Bgm. Köhler und Ortsvorsteher Wolfgang Gaber betonten die Bedeutung des VdK auch mit Blick auf Artikel 1 Absatz 1 des Grundgesetzes: „Die Würde des Menschen ist unantastbar.“

Im Rahmen der Ehrungen würdigten der Bürgermeister und der Kreisvorsitzende den Revisor Wolfgang Gaber, Schriftführer Walter Dirlewanger, Kassier Kurt Voggel, Vize Gustav Voggel und den Vorsitzenden Hermann Buck für jeweils zehnjährige ehrenamtliche Arbeit. Auch das gemütliche Beisammensein bei Kaffee und Kuchen, leckeren Würstchen, gegrillt von Grillmeister und Mitglied Dieter Schedone, sowie selbstgemachten Salaten durfte beim Fest nicht fehlen. Außerdem begaben sich alle nach draußen, um eine „70“ per Menschenkette zu bilden.

Schlagworte Ertingen | Jubiläum

Wir sind wieder für Sie da!

Bitte beachten Sie unsere Hygiene- und Schutzmaßnahmen:

  • Telefonische Terminvereinbarung,
  • Zutritt nur mit Termin,
  • tragen von Mund-Nasen-Bedeckung,
  • nutzen des eigenen Kugelschreibers,
  • nach Eintritt Hände desinfizieren,
  • Abstand halten!

Infomieren Sie sich jetzt über die schrittweise Öffnung unserer VdK-Beratungsstellen.

PRESSEKONTAKT

Britta Bühler
Sozialverband VdK Baden-Württemberg e.V.
Telefon: 0711 619 56-53
E-Mail: b.buehler@vdk.de

Die VdK-Zeitung zum Hören


Informativ und inklusiv

© contrastwerkstatt/fotolia.de


Dem Sozialverband VdK Baden-Württemberg e.V. ist mit der Entwicklung der „VdK-Zeitung zum Hören“ ein weiterer Schritt in Richtung Inklusion gelungen. Das erweiterte Angebot der VdK-Zeitung gibt blinden und sehbehinderten Menschen die Möglichkeit, sich über das Telefon die vielfältigen und zahlreichen Artikel zu sozialen Themen bequem vorlesen zu lassen – ohne zusätzliche Kosten zum gewohnten Festnetztarif.

Gleich anrufen und abhören – zum Festnetztarif:
Durch einfachen Tastendruck könne zudem ein Artikel übersprungen oder zum vorherigen zurückgekehrt werden.

VdK-Zeitung Nordbaden (07 11) 26 89 83-55
VdK-Zeitung Nordwürttemberg (07 11) 26 89 83-66
VdK-Zeitung Südbaden (07 11) 26 89 83-77
VdK-Zeitung Südwürttemberg (07 11) 26 89 83-88

--------------------------------------------------------
Flyer VdK-Zeitung zum Hören.pdf (864,66 KB, PDF-Datei)

SOZIALE NETZWERKE

Weitere nützliche Informationen rund um das Sozialrecht und den Sozialverband VdK finden Sie auch auf FACEBOOK,
TWITTER und
INSTAGRAM

Auf unseren Facebook- und Instagram Fanseiten des Sozialverbandes VdK Baden-Württemberg e.V. halten wir unsere Nutzerinnen und Nutzer mit aktuellen Informationen auf dem Laufenden. Damit sich jeder auf unseren Fanseiten willkommen fühlt, bitten wir Sie, unsere Netiquette zu beachten.
VdK-Themen
Rentner mit Gehstock
Der Sozialverband VdK ist für Ältere ein kompetenter Ratgeber im Rentenrecht. Hier finden Sie hilfreiche Tipps und Informationen rund um die Themen Rente und Leben im Alter.
VdK-Themen
Junger Mann im Rollstuhl an seinem Arbeitsplatz
Wir treten für das gleichberechtigte Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung ein. Hier finden Sie aktuelle Informationen und nützliche Tipps rund um die Themen Behinderung und Barrierefreiheit.
VdK-Themen
Demente Seniorin mit Sohn
Der Sozialverband VdK setzt sich für eine menschenwürdige Pflege ein, die die individuellen Bedürfnisse der Betroffenen und deren Angehörigen sichert.
VdK-Themen
Krankengymnastik
Wir beraten unsere Mitglieder zum Thema gesetzliche Krankenversicherung. Hier finden Sie nützliche Informationen, unsere Forderungen sowie Positionen rund um das Thema Gesundheit.
VdK-Themen
Umgekipptes Glas mit Geldmünzen
Von Armut und sozialer Ausgrenzung sind besonders Kinder, Senioren, Alleinerziehende und Langzeitarbeitslose betroffen. Der VdK kämpft für soziale Gerechtigkeit in der Gesellschaft.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.