1. April 2020
    VdK-Themen

    Fettabsaugung ist bei Lipödem Stadium III Kassenleistung

    Seit Januar 2020 werden die Kosten für die Liposuktion befristet bis 31. Dezember 2024 von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Voraussetzung für die Fettabsaugung als Kassenleistung ist die Diagnose Lipödem in Stadium III.

    © AdobeStock

    Vor der Operation muss über einen Zeitraum von sechs Monaten eine konservative Therapie, beispielsweise Lymphdrainage, Kompression oder Bewegungstherapie, durchgeführt worden sein – jedoch ohne die Beschwerden hinreichend zu lindern. Bei einem Body-Mass-Index (BMI) ab 35 kg/m² erfolgt zunächst eine Behandlung der Adipositas. Bei einem BMI ab 40 kg/m² soll keine Liposuktion durchgeführt werden. Der Body-Mass-Index, oder kurz BMI, gibt das Verhältnis von Gewicht und Körpergröße als Zahl an.

    Tumeszenz-Liposuktion

    Als Operationsmethode muss die Tumeszenz-Liposuktion angewandt werden. Bei dieser Methode wird in das Unterhautfettgewebe eine Lösung injiziert, die ein Lokalanästhetikum enthält. Die Operationen können sowohl stationär als auch ambulant erfolgen. Die Ärztinnen und Ärzte müssen Erfahrungen mit der Operationsmethode nachweisen. Im ambulanten Bereich müssen sie zudem eine Genehmigung zum ambulanten Operieren haben.

    Schlagworte Lipödem | Fettabsaugung | Kassenleistung

    VdK-Angebot
    VdK-Patientenberaterin Monika Müller im Büro
    Mit der VdK-Patientenberatung behalten Sie den Überblick im Gesundheitssystem. Egal ob es um gesundheitsrechtliche, medizinische oder psychosoziale Fragen geht – wir haben immer ein offenes Ohr für Ratsuchende.

    VdK-Themen
    Rentnerin
    Mehr als 20,5 Millionen Menschen in Deutschland leben in Rente. Wir beraten unsere Mitglieder kompetent im Rentenrecht, zum Beispiel zur Alters- oder Erwerbsminderungsrente. Hier geben wir Ihnen hilfreiche Tipps sowie Informationen rund um die Themen Rente und Leben im Alter.
    VdK-Themen
    Junger Mann im Rollstuhl
    Teilhabe ist ein Menschenrecht, deswegen setzen wir uns für das gleichberechtigte Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung ein. In allen Fragen des Schwerbehindertenrechts, zu Behinderung und Teilhabe stehen wir unseren Mitgliedern zur Seite.

    VdK-Themen
    Frau hält einen Notizblock mit der Aufschrift "Chancengleichheit für alle!"
    Wir wollen gerechte Lebensverhältnisse für alle: Leider sind von Armut und sozialer Ausgrenzung besonders Kinder, Ältere, Alleinerziehende und Langzeitarbeitslose betroffen. Deswegen setzen wir uns für alle sozial benachteiligten Menschen ein.
    VdK-Themen
    Die individuellen Bedürfnisse von Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen müssen gesichert werden! Deswegen setzen wir uns für eine menschenwürdige Pflege ein. Außerdem machen wir uns für die pflegenden Angehörigen stark.

    Datenschutzeinstellungen

    Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

    • Notwendig
    • Externe Medien
    Erweitert

    Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.