VdK-Themen

Dr. Runge rät

Wie die Muskeln unser Leben verlängern

Dr. med. Martin Runge
Dr. med. Martin Runge


Bewegung ist ein mächtiges Heilmittel, im Übermaß aber auch ein Weg, den Körper zu schädigen. Denken Sie nur an den Zusammenbruch des ersten Marathonläufers, das Knie eines Fußballers oder den Rücken eines Maurers. Es kommt wie immer in der Medizin auf die Dosis an. Sie macht das Gift. Wenn wir die Dosisfrage in Sachen Bewegung beantworten wollen, sollten wir tunlichst die einzelnen Komponenten der Bewegung differenzieren: Kraft, Schnelligkeit, Koordination, Flexibilität und Ausdauer. Es kommt auf Details an, wenn wir Bewegung als Heilmittel einsetzen wollen.

Wie viel von welcher Form der Bewegung ist minimal nötig?

Hierzu gibt es aus der medizinischen Forschung interessante neue Zahlen. In einer großen Studie aus Taiwan mit Hunderttausenden von Daten genügten 90 Minuten körperlicher Aktivität pro Woche, um gegenüber den ganz Inaktiven einen Überlebensvorteil von 14 Prozent zu erreichen. Und gesunde Studenten, die in einer Studie zwangsweise ihre tägliche Aktivität von 10 000 auf 1500 Schritte reduzieren mussten, erlebten massive Verschlechterungen ihres Stoffwechsel und eine relevante Zunahme des Bauchfetts. Das ist leider nicht nur ein Schönheitsfehler. Das Fett im inneren Bauchraum ist der Übeltäter, der das Leben verkürzt, nicht das Fett an den Hüften und nicht das Unterhautfettgewebe. Dieses viszerale Fett produziert die sogenannten Zytokine. Das sind hormonähnliche Botenstoffe, die über eine chronische unterschwellige Entzündung das Herz, die Blutgefäße, den Blutzuckerstoffwechsel und viele andere lebenswichtige Vorgänge schädigen. Zu jedem Schädling hat die Natur aber auch ein Heilmittel geschaffen. Die dänische Ärztin Bente Pedersen und ihr Team haben in bahnbrechenden Forschungen ein universelles Heilmittel gefunden: Es sind die Myokine. Dies sind ebenfalls hormonähnliche Botenstoffe, die durch Muskelaktivitäten produziert werden und segensreiche Wirkungen in nahezu allen Körperorganen bewirken. Sie sind der Mechanismus, durch Bewegungen Gesundheit zu produzieren. Und die Zukunft wird erweisen, welche Bewegungen und wie viel davon notwendig sind, um eine ausreichende Heilwirkung zu entwickeln.

Eines steht jetzt schon fest: Stundenlanges Sitzen verkürzt das Leben. Nutzen Sie also jede Gelegenheit zum Aufstehen, und benutzen Sie stets das beste Sportstudio der Welt, das zudem rund um die Uhr und gratis geöffnet ist: die Treppe. Gehen Sie auch auf www.privatpraxis-dr-runge.de mit weiteren Tipps.

Ihr Martin Runge

VdK-Themen
Rentner mit Gehstock
Der Sozialverband VdK ist für Ältere ein kompetenter Ratgeber im Rentenrecht. Hier finden Sie hilfreiche Tipps und Informationen rund um die Themen Rente und Leben im Alter.
VdK-Themen
Junger Mann im Rollstuhl an seinem Arbeitsplatz
Wir treten für das gleichberechtigte Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung ein. Hier finden Sie aktuelle Informationen und nützliche Tipps rund um die Themen Behinderung und Barrierefreiheit.

VdK-Themen
Umgekipptes Glas mit Geldmünzen
Von Armut und sozialer Ausgrenzung sind besonders Kinder, Senioren, Alleinerziehende und Langzeitarbeitslose betroffen. Der VdK kämpft für soziale Gerechtigkeit in der Gesellschaft.
VdK-Themen
Demente Seniorin mit Sohn
Der Sozialverband VdK setzt sich für eine menschenwürdige Pflege ein, die die individuellen Bedürfnisse der Betroffenen und deren Angehörigen sichert.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.