3. Juni 2019
Presse

Kolumne: Wohnen - die neue soziale Frage?!

Wird das Wohnen unbezahlbar? Diese Frage treibt immer mehr Bürger um. Wohnen, ein Grundbedürfnis der Menschen, lässt sich in Großstädten, Ballungsräumen und vermehrt in mittelgroßen Städten, auch für Normalverdiener, immer schlechter realisieren. Ganz mies sieht es aus für Menschen mit geringer Rente, für Personen am unteren Ende der Lohnscala, Alleinerziehende und erst recht für Menschen mit Behinderung oder für Senioren, die eine bezahlbare barrierefreie Wohnung brauchen. Das Wohnen wird so immer mehr zu einer sozialen Frage!

Was tun?


Kann Enteignung von Wohnraum eine Antwort sein, wie jetzt in die Diskussion geworfen? Richtig ist, dass die Politik dem Treiben nicht länger tatenlos zusehen darf. Denn die Problematik ist, wenngleich vielschichtig, von Politik und öffentlicher Hand mitverursacht. So wurde der Soziale Wohnungsbau zurückgefahren und kommunale Wohnungen sowie anderer öffentlicher Träger wurden ohne Not veräußert – und zwar an Investoren, die primär Profite wollen. Zwar wird gebaut, aber nicht für Menschen wie Erzieher, Verkäufer, Pflegekräfte, Busfahrer, Handwerker, Reinigungskräfte, Verwaltungsangestellte oder auch Polizeibeamte. Stattdessen entstehen viele hochpreisige Wohnungen, die mehr Prestigeobjekte und Geldanla-gen, als das für alle wichtige „Dach über dem Kopf“ sind. Daher muss die Politik handeln – auch um des sozialen Friedens willen! Denn nichts wäre schlimmer als noch mehr Populismus und Polarisierung. Sie gefährden den sozialen Zusammenhalt und den sozialen Frieden unserer Demokratie!

Stellvertretender Landesvorsitzender Jürgen Neumeister

PRESSEKONTAKT

Britta Bühler
Sozialverband VdK Baden-Württemberg e.V.
Telefon: 0711 / 6 19 56 53
E-Mail: b.buehler@vdk.de

SOZIALE NETZWERKE

Weitere nützliche Informationen rund um das Sozialrecht und den Sozialverband VdK finden Sie auch auf FACEBOOK und
TWITTER.

Nutzen Sie diesen kostenlosen Service des Sozialverbands VdK Baden-Württemberg e. V. und lassen sich die aktuellen Mitteilungen des VdK Baden-Württemberg direkt per E-Mail zuschicken. Ihre Daten werden nur für den Versand dieses Dienstes verwendet.

Als VdK-Mitglied erhalten Sie die VdK-Zeitung zehnmal pro Jahr mit vielen Informationen aus Sozialpolitik, Rente, Recht, Gesundheit, Ehrenamt und Verbraucherschutz, Berichte über bundes- und landespolitische Themen und Aktivitäten in Ihrem VdK vor Ort.

Oft sind Informationen kompliziert, Artikel werden nicht von allen Menschen verstanden. Das wollen wir ändern. Darum gibt es hier regelmäßig Informationen in einfacher Sprache. Wir stellen Artikel aus der VdK-Zeitung vor. Viel Spaß beim Lesen!

Rentner mit Gehstock
Lesen Sie hier aktuelle Informationen rund um das Thema Rente und Alterssicherung. Informieren Sie sich über die aktuelle Rentenpolitik, über die Themen Rentenanpassung und Rentengarantie, Betriebsrente und vieles mehr.
Junger Mann im Rollstuhl an seinem Arbeitsplatz
Aktuelle Informationen rund um das Thema Behinderung, zum Beispiel zu den Bereichen Barrierefreiheit, Behindertenpolitik, Nachteilsausgleiche, Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Arbeitsleben und vieles mehr.
Demente Seniorin mit Sohn
Informieren Sie sich über aktuelle Meldungen aus dem Bereich Pflege, zum Beispiel zu Neuerungen in der Pflegepolitik, zur Reform der Pflegeversicherung oder Informationen für pflegende Angehörige.
Krankengymnastik
Wissenswertes in Form von aktuellen Nachrichten aus dem Bereich Gesundheit, etwa zu Arzneimitteln, zur Patientenberatung im Sozialverband VdK, zu den Themen Prävention, medizinische Rehabilitation, Kur und vieles mehr.
Umgekipptes Glas mit Geldmünzen
Von Armut und sozialer Ausgrenzung sind besonders Kinder, Ältere, Alleinerziehende und Langzeitarbeitslose betroffen. Der VdK kämpft gegen Armut und steht für soziale Gerechtigkeit in der Gesellschaft.