Presse

Neuer Werber-Spitzenreiter ist Fritz Schweikart!

Plätze zwei und drei an Egon Graus und Kreisverband Pforzheim

Großer Dank und Preise von VdK-Landeschef Roland Sing

Auch Nichtmitglieder können neue VdKler werben

Fritz Schweikart aus Lahr war 2016 der erfolgreichste Neumitgliederwerber. Der 67-Jährige, der seit vielen Jahren zu den drei erfolgreichsten Mitgliederwerbern im Landesverband gehört, erklomm erstmals die Spitze. Zum großartigen Erfolg beglückwünschte und dankte der Landesvorsitzende Roland Sing dem Sieger, dem Zweitplatzierten Egon Graus aus Kirrlach/Bruchsal und dem drittplatzierten Kreisverband Pforzheim mit Vorsitzender Ingrid Benda. Sing bedachte die drei Champions auch mit attraktiven Preisen im Wert von 300, 200 und 100 Euro. Außerdem erhielten die erfolgreichsten Werber von 2016 – wie im Übrigen alle Mitgliederwerber – eine Geldprämie, die fünf Euro pro geworbenes Neumitglied beträgt. „Alle, die ein Neumitglied für den Sozialverband VdK Baden-Württemberg werben, müssen lediglich im entsprechenden Feld der Beitrittserklärung ihren Namen und ihre Bankverbindung eintragen. Die Dankeschönprämie wird dann entweder im Juli oder im Dezember ‚gebündelt‘ überwiesen“, hob Marketing-Abteilungsleiterin Silvija Celig im Gespräch mit der VdK-Zeitung hervor.

Auch Nichtmitglieder, die erfolgreich neue VdKler werben, beispielsweise Selbsthilfegruppen oder Beratungsstellen, können in den Genuss der Prämie kommen. Der VdK Baden-Württemberg rät denn auch dazu, aktiv für den Sozialverband VdK zu werben und Angehörige, Freunde, Kollegen, Nachbarn, Sportkameraden, Stammtischkumpels, Mitstreiter in Selbsthilfegruppen, Parteigenossen, Gewerkschaftskollegen sowie weitere potenziell Interessierte auf die Vorzüge einer VdK-Mitgliedschaft hinzuweisen. Denn neben den attraktiven Mitgliederleistungen, die für viele Menschen von großer Bedeutung sind, braucht es einen mitgliederstarken Sozialverband VdK, um in der Mediengesellschaft Gehör zu finden und sozialpolitische Forderungen durchsetzen zu können.

In 2016 gelang es Fritz Schweikart 200 neue VdKler zu werben. Der überaus engagierte und vielseitige Vorstandsmann hält seit vielen Jahren täglich, einschließlich samstags, Sprechstunden im Kreisverbandsbüro von Lahr ab, fungiert dort auch als Geschäftsstellenleiter. 2016 kamen dort 1572 Besucher vorbei – gegenüber 2015 nochmals eine Steigerung um rund 130 Personen. Wie Fritz Schweikart der Redaktion berichtete, war er im vergangenen Jahr für 444 Mitglieder aktiv tätig. Und 138 hilfesuchenden Menschen konnte er direkt zum Erfolg verhelfen. Denn Fritz Schweikart weiß, wovon er spricht. Der frühere kaufmännische Angestellte bei der Stadtverwaltung kennt sich in sozialen Angelegenheiten bestens aus. Zudem kennt er den VdK dank vielfältiger ehrenamtlicher Arbeit bestens. Schließlich wirkt Schweikart bereits seit 19 Jahren als Kreiskassier von Lahr, zudem als Kassierer mehrerer Ortsverbände, ebenso – mittlerweile 15 Jahre lang – als Ortsverbandschef von Schwanau. Des Weiteren fungiert Fritz Schweikart noch im Ortsverband Lahr und in Friesenheim als Vize. Dank dieses vielfältigen Engagements kann der bald 68-Jährige sehr viele Menschen erreichen und für den VdK begeistern. Kreisvorsitzender Roland Hailer spricht denn auch von einem „Leben für den VdK“. Er bescheinigte seinem Vorstandskollegen, stets mit vollem Einsatz tätig zu sein. „Und die Bevölkerung aus Lahr und Umgebung weiß dies zu schätzen.“

„Silber“-Gewinner Egon Graus | © VdK

Seit vielen Jahren an der Spitze mit dabei ist Egon Graus, Kreisverbandsvorsitzender von Bruchsal und VdK-Ortschef von Kirrlach. Graus, der dieses Ranking schon oft gewonnen hat, belegte jetzt Platz zwei mit geworbenen 191 Neumitgliedern. Der 64-Jährige kann insbesondere im Rahmen seiner überaus erfolgreichen VdK-Vortragstätigkeit neue Menschen für den Sozialverband gewinnen. So fährt Graus seit Langem reihum sechs Rehakliniken seiner Region im Drei-Wochen-Turnus ab, um dort über Behinderten- und Sozialrecht zu referieren und den VdK vorzustellen. Der Diplomverwaltungswirt erreicht bei seinen gut besuchten Vorträgen in den Kliniken Waldbronn, Dobel, Bad Herrenalb, Heidelberg-Königstuhl, Bad Schönborn-Mingolsheim und Bad Schönborn-Langenbrücken neben den Patienten auch Klinikpersonal – mithin weitere wertvolle Multiplikatoren. Ebenso überzeugt Egon Graus mit seinem persönlichen Engagement und seinem Fachwissen. Denn als Obmann der Rentner und Obmann der Sonderfürsorgeberechtigten im VdK Kirrlach fungiert er auch als Ansprechpartner für Ratsuchende. Und als Vorsitzender seines mitgliederstarken Kreisverbands Bruchsal ist Graus mit Sprechstunden in der Kreisgeschäftsstelle in Ubstadt präsent.

Einen tollen dritten Platz mit 136 geworbenen Neumitgliedern belegten Vorsitzende Ingrid Benda und ihr Kreisverband Pforzheim. Benda und ihr gut eingespieltes ehrenamtliches Team führen die seit Langem erfolgreiche Neumitglieder-Werberarbeit primär auf die gute und kontinuierliche Öffentlichkeitsarbeit zurück. Im Jahr 2016 kamen im Raum Pforzheim noch Veranstaltungen im Rahmen der VdK-Kampagne „Weg mit den Barrieren!“ dazu. Ebenso war der Kreisverband auf der Vitalmesse präsent, zudem auf einer Gesundheitsmesse in Straubenhardt. Außerdem leisten Ingrid Benda und ihre Mitstreiterinnen und Mitstreiter viel Überzeugungsarbeit in den Pforzheimer Ortsverbänden. So wissen alle Bescheid, was läuft, können wertvolle Informationen weiterreichen und ihrerseits andere Menschen für den VdK begeistern. Große Bedeutung kommt auch der Beratungsarbeit zu, die man kontinuierlich in der Pforzheimer Kreisgeschäftsstelle leistet. „Ob Basisberatung oder Hilfe beim Ausfüllen von Antragsformularen – wir sind präsent und unterstützen“, so Benda gegenüber der Redaktion. Darüber hinaus ist die mittlerweile 74-Jährige sehr viel für den VdK unterwegs, führt Gespräche, knüpft Kontakte und kann auf diese Weise ebenfalls Menschen zum Verbandsbeitritt bewegen.

VdK-Themen
Rentner mit Gehstock
Der Sozialverband VdK ist für Ältere ein kompetenter Ratgeber im Rentenrecht. Hier finden Sie hilfreiche Tipps und Informationen rund um die Themen Rente und Leben im Alter.
VdK-Themen
Junger Mann im Rollstuhl an seinem Arbeitsplatz
Wir treten für das gleichberechtigte Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung ein. Hier finden Sie aktuelle Informationen und nützliche Tipps rund um die Themen Behinderung und Barrierefreiheit.
VdK-Themen
Demente Seniorin mit Sohn
Der Sozialverband VdK setzt sich für eine menschenwürdige Pflege ein, die die individuellen Bedürfnisse der Betroffenen und deren Angehörigen sichert.
VdK-Themen
Krankengymnastik
Wir beraten unsere Mitglieder zum Thema gesetzliche Krankenversicherung. Hier finden Sie nützliche Informationen, unsere Forderungen sowie Positionen rund um das Thema Gesundheit.
VdK-Themen
Umgekipptes Glas mit Geldmünzen
Von Armut und sozialer Ausgrenzung sind besonders Kinder, Senioren, Alleinerziehende und Langzeitarbeitslose betroffen. Der VdK kämpft für soziale Gerechtigkeit in der Gesellschaft.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.