9. Januar 2017
    Presse

    Große Trauer um Hanspeter Hafen

    Viel innovative Behindertenarbeit geleistet – höchste Ehrung durch VdK-Bundesverband

    Der VdK Baden-Württemberg trauert um Hanspeter Hafen. Der vielseitige Vorstandsmann, der vor über 30 Jahren als junger Gymnasiallehrer erblindet war und bis 2016 Ethik unterrichtete, starb am Vortag vor Heilig Abend. Er wurde nur 65 Jahre alt. Hafen hatte 14 Jahre lang als Vertrauensperson der Sonderfürsorgeberechtigten im Bezirksvorstand von Südbaden gewirkt. Außerdem war er bis zum Tod Ortsverbandschef gewesen – bis 2015 – in Personalunion noch Kreisvize in Konstanz und Kreisbehindertenobmann sowie Obmann der Sonderfürsorgeberechtigten auf Kreisebene. 2016 war er als Obmann auf Bezirksvorstandsebene verabschiedet und mit der Goldenen Ehrennadel des VdK Deutschland, der höchsten Auszeichnung des Bundesverbands, geehrt worden. Die VdK-Zeitung hatte ausführlich in der Oktoberausgabe berichtet.

    Hanspeter Hafen 2016 vor seinem Garten.
    Hanspeter Hafen 2016 vor seinem Garten. | © Marion Hafen

    Hanspeter Hafen war für seinen zukunftsweisenden Einsatz in der Behindertenarbeit auch von anderer Seite hoch geehrt worden. So empfing er bereits im letzten Jahrzehnt die Staufermedaille des Landes und den Konstanzer Sozialpreis sowie von Seiten des VdK Baden-Württemberg die Goldene Verdienstnadel. Denn, „gerade als Betroffener wusste er stets, um was es geht – die Lebenssituation für all jene zu verbessern, für die die Bewältigung des Alltags beschwerlicher ist als für andere. Ihm ist es zu verdanken, dass es heute die ‚VdK-Zeitung zum Hören‘ gibt“ (…), schrieb der Landesvize und südbadische Bezirksvorsitzende Würthenberger in seinem Nachruf. Hanspeter Hafen habe unermüdlich für den Abbau von Barrieren, ob im Internet und Kommunikationsbereich, ob im öffentlichen Verkehr oder hinsichtlich baulicher Art gekämpft, würdigte Uwe Würthenberger und hob hervor: „Herr Hafen hat sich mit großem Engagement der sozial Schwachen angenommen und mit Nachdruck für soziale Gerechtigkeit zum Wohle der ratsuchenden Mitglieder gekämpft“. Um sehbehinderten und blinden Menschen mehr Teilhabe an der Informationsgesellschaft zu ermöglichen, hatte Hafen schon 1991und bis zu seinem Tod mit seinen Schülern die weithin bekannte Tonzeitung „Spatz“ gegründet und produziert. Da wurden interessante Artikel bekannter Printmedien von den Gymnasiasten auf Band gesprochen, um den gut 300 Abonnenten eine abhörbare aktuelle Pressesammlung zu bieten. „Das Projekt Spatz ist mittlerweile auch im Internet unter www.projekt-spatz.de vertreten“, hatte der frühere Mathematik- und Physiklehrer erst im Herbst 2016 im Gespräch mit der VdK-Zeitung hervorgehoben. Hafen war darüber hinaus im Fahrgastbeirat von Konstanz aktiv, um dort die vielen Barrieren im öffentlichen Nah- und Fernverkehr anzugehen. Der dialysepflichtige Diabetiker war zudem im Behindertenbeirat von Stadt und Landkreis tätig. Da konnte er erreichen, dass nach und nach viele akustische Ampeln installiert wurden. Beim VdK Deutschland setzte sich Hanspeter Hafen für ein barrierefreies Internet ein. Zudem war der Gymnasiallehrer des Öfteren Referent in Schulen und weiteren öffentlichen Einrichtungen, um zu sensibilisieren für die besonderen Belange behinderter und blinder Menschen. „Wir zollen Hanspeter Hafen hohen Respekt und sind ihm zu großem Dank verpflichtet“, schrieb der stellvertretende Landesvorsitzende Würthenberger in seinem Nachruf.

    VdK-Themen
    Rentnerin
    Mehr als 20,5 Millionen Menschen in Deutschland leben in Rente. Wir beraten unsere Mitglieder kompetent im Rentenrecht, zum Beispiel zur Alters- oder Erwerbsminderungsrente. Hier geben wir Ihnen hilfreiche Tipps sowie Informationen rund um die Themen Rente und Leben im Alter.
    VdK-Themen
    Junger Mann im Rollstuhl
    Teilhabe ist ein Menschenrecht, deswegen setzen wir uns für das gleichberechtigte Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung ein. In allen Fragen des Schwerbehindertenrechts, zu Behinderung und Teilhabe stehen wir unseren Mitgliedern zur Seite.
    VdK-Themen
    Die individuellen Bedürfnisse von Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen müssen gesichert werden! Deswegen setzen wir uns für eine menschenwürdige Pflege ein. Außerdem machen wir uns für die pflegenden Angehörigen stark.
    VdK-Themen
    Kompetente Beratung rund um das Thema gesetzliche Krankenversicherung: Hier finden Sie nützliche Informationen zu den Leistungen der Krankenkasse, zu Rehabilitation, Hilfsmitteln sowie zum Krankengeld und vielem mehr.
    VdK-Themen
    Frau hält einen Notizblock mit der Aufschrift "Chancengleichheit für alle!"
    Wir wollen gerechte Lebensverhältnisse für alle: Leider sind von Armut und sozialer Ausgrenzung besonders Kinder, Ältere, Alleinerziehende und Langzeitarbeitslose betroffen. Deswegen setzen wir uns für alle sozial benachteiligten Menschen ein.

    Datenschutzeinstellungen

    Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

    • Notwendig
    • Externe Medien
    Erweitert

    Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.