Presse

Ehrenpräsident Walter Hirrlinger wurde 90

Ein engagiertes Leben für VdK und für soziale Gerechtigkeit

Der VdK-Ehrenpräsident Walter Hirrlinger vollendet am 24. Juni 2016 sein 90. Lebensjahr.

Jahrzehntelang war Hirrlinger für den Sozialverband VdK auf verschiedenen Ebenen im In- und Ausland aktiv gewesen. Den größten Sozialverband Deutschlands und Baden-Württembergs prägte er nachhaltig. Ebenso gestaltete Walter Hirrlinger die Sozialpolitik in Bund und Land maßgeblich mit. Für viele Mitstreiter war der langjährige frühere VdK-Präsident, ehemalige Landesverbandsvorsitzende und heutige Ehrenpräsident des VdK Deutschland sowie Ehrenvorsitzende des VdK Baden-Württemberg ein richtiger Vollblutsozialpolitiker. Insbesondere schätzte man bei Hirrlinger dessen unermüdlichen Einsatz für soziale Gerechtigkeit, zudem sein strategisches Geschick gepaart mit Fachkompetenz und sehr viel Detailwissen.
Walter Hirrlingers zukunftsorientierter Arbeit ist es maßgeblich zu verdanken, dass sich der Verband von der Kriegsopferorganisation zum heutigen Sozialverband VdK weiterentwickelt hat. Dank dieser Öffnung begann ein starker Mitgliederanstieg auf mittlerweile 220 000 Personen jeden Alters und aus allen Bevölkerungsgruppen im Lande und auf über 1,75 Millionen VdKler bundesweit. Außerdem war der frühere Arbeits- und Sozialminister Baden-Württembergs jahrelang ein Garant für die große Bedeutung des VdK in der sozialpolitischen Auseinandersetzung in Bund und Land.

Hirrlinger, mit 19 Jahren schwerkriegsbeschädigt aus dem Zweiten Weltkrieg zurückgekehrt, setzte sich seitdem für die Interessen der Menschen mit Behinderung ebenso ein, wie für Kriegsbeschädigte. Ebenso waren ihm die Rechte der Rentnerinnen und Rentner ein großes Anliegen. Auch hier führte sein beharrlicher Einsatz zu viel Medienresonanz. Der demnächst 90-Jährige kann auf weit über sechs Jahrzehnte im VdK-Ehren- und Hauptamt zurückblicken, auf eine bemerkenswerte politische Karriere, auf zahlreiche weitere Ehrenämter aber auch auf berufliche Erfahrungen in der Wirtschaft. Schon 1951 war Hirrlinger Vorsitzender des Ortsverbands Esslingen geworden, wo er bis 2014 an der Spitze stand. 1972 hatte Walter Hirrlinger die Führung des Bezirksverbands Nordwürttemberg und 1992 auch des gesamten Landesverbands übernommen. Beide Führungsämter übte er bis ins Jahr 2004 aus. Fast parallel zum VdK-Engagement war Walter Hirrlinger politisch aktiv geworden – zunächst ab 1953 als Stadtrat in Esslingen, später als Kreisverordneter seines Landkreises und ab 1960 als SPD-Landtagsabgeordneter, ab 1966 auch als Fraktionsvorsitzender und schließlich ab 1968 als Landessozialminister. Hirrlinger, dessen bereits verstorbene Tochter ebenfalls persönlich von einer Schwerbehinderung betroffen war, hat jahrzehntelang auch auf europäischer Ebene Behindertenarbeit gemacht, fungierte rund drei Jahrzehnte als Präsident der europäischen Behindertenorganisation „Action Européenne des Handicapés“ (AEH). Dort, sowie in etlichen inländischen Gremien, wie dem Deutschen Behindertenrat (DBR), wirkte er für die Belange der Menschen mit Behinderung.

Auch im Hauptamt hatte Walter Hirrlinger einst seinem VdK gedient, leitete in Stuttgart zunächst das Organisationsreferat, war Redakteur der Mitgliederzeitung, die damals „Die Fackel“ hieß, und er war später auch Landesverbandsgeschäftsführer geworden. Ebenso war der gebürtige Tübinger im Wohnungsbau tätig. Nach seinem Ministeramt wirkte er als Geschäftsführer der „Neuen Heimat Baden-Württemberg“. Darüber hinaus brachte Hirrlinger seine Erfahrungen aus dem Bauwesen in der Stuttgarter VdK-Baugenossenschaft und in der Gesellschaft für Siedlungs- und Wohnungsbau (GSW) Sigmaringen ein. Beiden Gesellschaften diente er zudem als Aufsichtsratsvorsitzender. Bei der GSW fungiert Walter Hirrlinger heute als Ehrenaufsichtsratsvorsitzender.

Der Sozialverband VdK Baden-Württemberg wünscht seinem Ehrenvorsitzenden noch viele schöne und gesunde Lebensjahre an der Seite von Ehefrau Lore Hirrlinger, die sich ebenfalls einen guten Namen durch vielseitiges soziales Engagement gemacht hat.

VdK-Themen
Rentner mit Gehstock
Der Sozialverband VdK ist für Ältere ein kompetenter Ratgeber im Rentenrecht. Hier finden Sie hilfreiche Tipps und Informationen rund um die Themen Rente und Leben im Alter.
VdK-Themen
Junger Mann im Rollstuhl an seinem Arbeitsplatz
Wir treten für das gleichberechtigte Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung ein. Hier finden Sie aktuelle Informationen und nützliche Tipps rund um die Themen Behinderung und Barrierefreiheit.
VdK-Themen
Demente Seniorin mit Sohn
Der Sozialverband VdK setzt sich für eine menschenwürdige Pflege ein, die die individuellen Bedürfnisse der Betroffenen und deren Angehörigen sichert.
VdK-Themen
Krankengymnastik
Wir beraten unsere Mitglieder zum Thema gesetzliche Krankenversicherung. Hier finden Sie nützliche Informationen, unsere Forderungen sowie Positionen rund um das Thema Gesundheit.
VdK-Themen
Umgekipptes Glas mit Geldmünzen
Von Armut und sozialer Ausgrenzung sind besonders Kinder, Senioren, Alleinerziehende und Langzeitarbeitslose betroffen. Der VdK kämpft für soziale Gerechtigkeit in der Gesellschaft.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.