Presse

Aktuelle Meldungen und Pressemeldungen des VdK Landesverbandes Baden-Württemberg

  • Kreisverband Stuttgart: Informationen, Bewegungsübungen, mitreißende Musik und viel persönlicher Austausch
    Trotz Sonnenschein und frühsommerlichen Temperaturen fanden Ende Mai viele Mitglieder und Interessierte den Weg in den Großen Kursaal nach Bad Cannstatt. Wie jedes Jahr seit 2004 hatte dort der Kreisverband Stuttgart zu seinem Gesundheitstag geladen. | weiter
    18.06.2018
  • DRV-Direktor Andreas Schwarz: „Der VdK leistet seriöse Arbeit“
    „Der VdK leistet seriöse Arbeit“, betonte der Erste Direktor der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg (DRV), Andreas Schwarz, bei einem Treffen im April mit dem VdK-Landesverbandsvorsitzenden Roland Sing. Dort vereinbarten Schwarz und Sing, zukünftig und regelmäßig rentenpolitische Informationen, Erfahrungen und Positionen beider Organisationen auszutauschen. | weiter
    18.06.2018
  • Sozialverband VdK: „Beitrag nicht in gesetzlicher Pflegeversicherung erhöhen!“
    Eine klare Absage erteilt der Sozialverband VdK Baden-Württemberg den Plänen von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, die Beiträge in der gesetzlichen Pflegeversicherung zu erhöhen. | weiter
    14.06.2018
  • Roland Sing: „Wir brauchen wieder ein Rentenniveau von mindestens 50 Prozent“
    „Ein Jahr ‚Bündnis gegen Altersarmut in Baden-Württemberg‘ – die Ziele sind noch lange nicht erreicht.“Dieses Resümee zogen VdK-Landeschef Roland Sing, Verdi-Landesbezirksleiter Martin Gross, der Vorstandsvorsitzende des Diakonischen Werks der Evangelischen Kirche in Württemberg, Oberkirchenrat Dieter Kaufmann, und Ursel Wolfgramm, die Vorstandsvorsitzende von Der Paritätische Baden-Württemberg auf ihrer Veranstaltung zum einjährigen Bestehen des Bündnis‘ in Stuttgart. | weiter
    04.05.2018
  • „Erst wichtige Aufgaben anpacken!“
    Gegen überstürzte Beitragssenkungen in der gesetzlichen Sozialversicherung spricht sich der Sozialverband VdK Baden-Württemberg aus. Anlässlich einer Tagung des Sozialpolitischen Ausschuss‘ des VdK-Landesverbands forderten die Experten, zunächst wichtige Aufgaben im Bereich Langzeitarbeitslosigkeit/Hartz IV anzupacken. | weiter
  • „Keine Beitragserhöhungen in der gesetzlichen Pflegeversicherung!“
    Der Sozialverband VdK Baden-Württemberg spricht sich gegen Beitragserhöhungen in der gesetzlichen Pflegeversicherung aus. Hintergrund ist die Forderung des Vorstands des Spitzenverbands der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV), Gernot Kiefer, diese Beiträge anzuheben, um Leistungsausweitungen in dieser Legislaturperiode und die bessere Bezahlung der Pflegekräfte leisten zu können. | weiter
  • „Also einfach wach sein und aufmerksam sein“ Vizepräsident Roland Sing äußerte sich im SWR zur Pflegeheimsuche
    Im Februar machten erneut Missstände in manchen Pflegeheimen die Runde. Wegen gravierender Mängel bei Medikamentenausgabe, bei der Pflege und beim Personal wurde im Raum Lörrach ein Pflegeheim geschlossen. Auch Heime in anderen Regionen Deutschlands hatten für Negativschlagzeilen gesorgt. Und im letzten Herbst musste ein Heim im Raum Ludwigsburg wegen gravierender Pflegemängel geschlossen werden. | weiter
  • „VdK Reisen“ Berge oder Meer – auch mit Rolli oder Rollator?
    Zwei interessante barrierefreie Gruppenreisen mit vielen Unternehmungen vor Ort veranstalten „VdK Reisen“ und „Müller Reisen“ in Kooperation auch im neuen Jahr. Dann geht es wieder im barrierefreien und komplett rollstuhlgerechten Reisebus mit Hebelift zu zwei ebenfalls barrierefreien Reisedomizilen – zunächst zu Bergen und Seen und dann an die Küste. | weiter
    12.02.2018
  • Erfolgreichste Mitgliederwerber im Jahr 2017
    Der erfolgreichste Mitgliederwerber im VdK Baden-Württemberg ist und bleibt Fritz Schweikart aus Lahr. Schweikart konnte wie schon im Jahr 2016 auch das Werberranking für 2017 gewinnen. Der 68-Jährige gehört seit vielen Jahren zu den drei erfolgreichsten Neumitgliederwerbern im Landesverbandsgebiet. Zum erneuten Sieg dankte ihm der VdK-Vizepräsident und Landeschef Roland Sing mit Glückwunschschreiben und Präsentgutschein. | weiter
    12.02.2018
  • Gemeinsame Pressemitteilung: Bündnis gegen Altersarmut – Rentenpolitik ist vierte Baustelle im Koalitionsvertrag
    Das Bündnis gegen Altersarmut in Baden-Württemberg bezeichnet die Rentenpolitik als vierte Baustelle für die Koalitionsverhandlungen und fordert die baden-württembergischen Mitglieder in der großen Verhandlungsrunde auf, sich für dringend notwendige Nachbesserungen einzusetzen. | weiter
    30.01.2018
  • Drei Medaillen für Lara Herrmann von VdK Oberharmersbach
    Einen kompletten Medaillensatz errang Schwimmerin Lara Herrmann bei den Special Olympics in Offenburg. Das VdK-Mitglied aus Oberharmersbach holte Gold und Bronze in den Disziplinen Brust und Freistil, außerdem Silber mit der Staffel. | weiter
    09.01.2018
  • VdK fordert sofortigen verbesserten Grippe-Impfschutz
    Spätestens zu Beginn des Jahres 2018 droht, wie in den Vorjahren, eine Grippewelle. Schon im vergangenen Winter erkrankten geschätzte 10 Millionen Bundesbürger an Grippe, von denen zirka 30 000 in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. Verbunden war diese Grippewelle mit erheblichen gesundheitlichen Risiken für ältere Patienten. | weiter
    12.12.2017
  • Roland Sing: „Sozialen Frieden bewahren – soziale Spaltung stoppen!“
    Bald geht 2017 zu Ende. Für den Sozialverband VdK war es ein arbeitsreiches Jahr gewesen. Die 2016 gestartete Kampagne „Weg mit den Barrieren!“, die von vielen Orts- und Kreisverbänden stark unterstützt wurde, ging 2017 weiter und sorgte dafür, dass die Beseitigung von baulichen und anderen Barrieren auch im Land vorankam, dass Entscheider in Politik und Verwaltung sensibilisiert wurden. An dieser Stelle nochmals mein herzliches Dankeschön an alle Aktiven, die auf ihre Abgeordneten, Bürgermeister und Landräte zugingen, ebenso an die vielen Mitglieder, die die VdK-Aktion unterstützten. | weiter
    05.12.2017
  • Roland Sing: „Wir brauchen sofortigen Kurswechsel in Sozialpolitik“
    Wir müssen endlich die soziale Spaltung stoppen. Die Rente muss das zentrale Thema der neuen Legislaturperiode werden. Und wir brauchen einen sofortigen Kurswechsel in der Sozialpolitik!“, betonte der Vorsitzende des VdK Baden-Württemberg, Roland Sing, Ende Oktober auf der Landesvorstandssitzung in Freiburg. Dort hatten die rund 40 Delegierten einstimmig eine Resolution an die Politik verabschiedet und darin die Stärkung der sozialen Sicherheit gefordert. | weiter
    05.12.2017
  • Keine kurzsichtige Beitragspolitik in der Rente!
    Der Vizepräsident des Sozialverbands VdK Deutschland und Vorsitzende des VdK Baden-Württemberg, Roland Sing, erteilt eine klare Absage an die Überlegungen, den Rentenbeitrag um 0,1 Prozent zu senken. Denn statt einer Beitragssenkung nach dem „Gießkannenprinzip“, gelte es vielmehr, die gesetzliche Rentenversicherung zu stärken und dauerhaft armutsfest zu machen. | weiter
    15.11.2017
  • „Unsere Herzenssache: Ihre persönliche Sicherheit“
    „Kriminalpolizeiliche Beratungsstellen beraten, der Sozialverband VdK unterstützt“, bringt der stellvertretende Landesverbandsvorsitzende Uwe Würthenberger die präventive Arbeit beider Einrichtungen auf den Punkt. Würthenberger befasste sich in den vergangenen Monaten eingehend mit dem Thema Kriminalprävention und traf sich unter anderem mit Kriminalhauptkommissar Karl-Heinz Schmid vom Referat Prävention des Polizeipräsidiums Freiburg. Für die November-2017-VdK-Zeitung schrieb der Vorsitzende des Bezirksverbands Südbaden diesen Beitrag: | weiter
    08.11.2017
  • VdK-Vizepräsident Roland Sing: „Auf Wahlergebnis reagieren – soziale Spaltung stoppen!“
    „Wir müssen endlich die soziale Spaltung stoppen. Die Rente muss das zentrale Thema der neuen Legislaturperiode werden. Und wir brauchen einen sofortigen Kurswechsel in der Sozialpolitik!“, betonte der Vizepräsident des VdK Deutschland und Vorsitzende des VdK Baden-Württemberg, Roland Sing, auf der Landesvorstandssitzung in Freiburg. Dort hatten die rund 40 Delegierten einstimmig eine Resolution an die Politik verabschiedet und darin die Stärkung der sozialen Sicherheit gefordert. | weiter
    26.10.2017
  • Sozialverband VdK lädt in Liederhalle Stuttgart:
    "Soziale Spaltung stoppen!“ lautet das Motto der VdK-Aktion zur Bundestagswahl 2017. Der Sozialverband VdK Baden-Württemberg hat zu den sozialpolitischen Kernthemen Rente, Armut, Gesundheit, Pflege und Behinderung konkrete Forderungen formuliert. Sie werden am Montag, 11. September 2017, auch in Stuttgart mit Vertretern politischer Parteien und Kandidaten diskutiert. | weiter
    07.09.2017
  • 15. VdK-Landesschulung in Heilbronn
    „Die Nichterfüllung der gesetzlichen Beschäftigungspflicht bei Menschen mit Behinderung ist nicht hinnehmbar“, war einhellige Meinung der Podiumsteilnehmer der 15. VdK-Landesschulung für Behinderten- und Personalvertreter am Mittwoch in der Harmonie Heilbronn. Vor 550 Seminarteilnehmern forderten die Arbeits- und Sozialexperten gezielte Maßnahmen, um einerseits die Pflichtquote von fünf Prozent zu erfüllen und um andererseits der demografischen Entwicklung im Arbeitsleben mit vielen älteren Beschäftigten Rechnung zu tragen. | weiter
  • VdK fordert eine neu ausgerichtete Arbeitsmarktpolitik
    „Wir brauchen eine völlig neu ausgerichtete Arbeitsmarktpolitik, damit alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer von ihrer Arbeit leben können. Einkommensarmut ist die wesentliche Ursache für Altersarmut.“} Das erklärt Roland Sing, Vizepräsident des Sozialverbands VdK Deutschland, anlässlich des heutigen Spitzengesprächs verschiedener Verbände, darunter der VdK, mit Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles. | weiter
    19.06.2017
  • VdK-Landeschef Roland Sing: „Wieder einmal schwächt der Gesetzgeber die Sozialversicherung!“
    Gegen das Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG), so wie von der Bundesregierung beschlossen, spricht sich der Sozialverband VdK Baden-Württemberg entschieden aus. Der VdK, der die Interessen von Sozialversicherten, Rentnern, Patienten, Pflegebetroffenen und Menschen mit Behinderung vertritt, sieht im geplanten BRSGBetriebsrentenstärkungsgesetz eine weitere finanzielle Schwächung der Renten-, Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung. | weiter
    29.05.2017
  • Ernährung und Krebs Fokusthema auf Landesfrauenkonferenz 2017
    Gesundheitsthemen stehen beim Sozialverband VdK seit Langem hoch im Kurs – so auch auf der diesjährigen Landesfrauenkonferenz. Erneut war es VdK-Vizepräsidentin und Landesfrauenvertreterin Carin E. Hinsinger gelungen, den renommierten Stuttgarter Onkologen, Dr. Thomas Kuhn, für ihre Tagung zu gewinnen. Die Traditionsveranstaltung des VdK Baden-Württemberg fand zum wiederholten Male in Fichtenau-Neustädtlein statt. | weiter
    18.05.2017
  • „Die Talfahrt der Renten stoppen!“
    „Soziale Spaltung stoppen!“ lautet die Losung, unter der sich der Sozialverband VdK 2017 aktiv in den Bundestagswahlkampf einmischt. Dazu wird es neben Aktionen auf Plätzen, Fußgängerzonen und anderen öffentlichen Orten auch unzählige VdK-Wahlveranstaltungen unterschiedlicher Verbandsstufen und unterschiedlichen Charakters geben. | weiter
    18.05.2017
  • Roland Sing: „Unser Engagement hat sich gelohnt!“
    „Wir müssen die Altersdiskriminierung endlich stoppen!“}. Diesen dringenden Appell richtete der VdK-Landeschef und Vorsitzende des Landesseniorenrats (LSR), Roland Sing, im Oktober 2016 an die politischen Entscheider in Bund und Ländern. Anlass für die damalige gemeinsame Pressemitteilung von VdK und LSR war die Initiative der Landesregierungen von Baden-Württemberg, Hessen und Bayern, die Vergabe von Immobilienkrediten insbesondere auch für ältere Menschen zu erleichtern.
    Der Sozialverband VdK begrüßt, dass der Bundestag nun mit dem Finanzaufsichtsrechte-Ergänzungsgesetz Erleichterungen bei der Kreditvergabe für Renovierungen und für den Bau eigener Immobilien beschlossen hat. | weiter
    07.04.2017
  • „Rente muss zu einem Leben in Würde reichen!“
    „Die Absenkung des Rentenniveaus führt dazu, dass Menschen zu Bittstellern gemacht werden. Ihnen wird im Alter die Würde genommen, wenn sie nach ihrem Arbeitsleben Grundsicherung brauchen. Das ist bitter!“, betonte VdK-Vizepräsident Roland Sing Anfang April im Haus der Katholischen Kirche in Stuttgart. Dort hatten sich 31 Sozialverbände, Gewerkschaften, zivilgesellschaftliche und kirchliche Organisationen zur Gründung des neuen Bündnisses „Bündnis gegen Altersarmut in Baden-Württemberg“ versammelt. | weiter
    04.04.2017
  • Gemeinsame Presseinformation: Bündnis gegen Altersarmut Baden-Württemberg fordert Kurswechsel in der Rentenpolitik
    31 Organisationen, Verbände und Gewerkschaften aus Baden-Württemberg haben sich heute in Stuttgart zu einem breiten gesellschaftlichen Bündnis gegen Altersarmut zusammengefunden, um noch vor der Bundestagswahl für einen Kurswechsel in der Rentenpolitik einzutreten. | weiter
    03.04.2017
  • Sozialverband VdK zur MdL-Altersversorgung: „Was Bürgern zugemutet wird muss auch für Landtagsabgeordnete gelten!“
    Vehement wendet sich der Sozialverband VdK Baden-Württemberg gegen Pläne der Landtagsfraktionen von Grünen, CDU und SPD, den Abgeordneten zukünftig wieder die Wahl zwischen einer privaten oder einer staatlichen Altersversorgung zu gewähren und so die einst beschlossene Parlamentsreform teilweise zurückzunehmen. | weiter
    13.02.2017
  • Auch 2017 barrierefreie Gruppenreise beim VdK
    „VdK Reisen“, das VdK-eigene Reisebüro in Stuttgart, organisiert auch im Jahr 2017 wieder eine barrierefreie Gruppenreise. Rollstuhlfahrer und andere Interessierte mit Handicap, ebenso Reiselustige, die es gemütlich, gesellig und abwechslungsreich lieben, können sich schon diesen Termin vormerken oder auch gleich buchen! Vom 20. bis 25. August 2017 geht es auf barrierefreie Busreise in den herrlichen Bayrischen Wald. Die von „VdK Reisen“ in Kooperation mit dem erfahrenen Partner „Müller Reisen“ gemeinsam konzipierte Reise führt quer durch Süddeutschland nach Waldkirchen zum bewährten barrierefreien Drei-Sterne-Superior-Hotel Karoli. | weiter
    25.01.2017
  • Zum Vorschlag der stv. GRÜNEN-Landtagsfraktionsvorsitzenden Sandra Boser zugunsten des Informatikunterrichts bei der Inklusion
    Artikel der STUTTGARTER NACHRICHTEN „Grüne wollen Inklusion für Informatik opfern“ vom 11.01.2017

    Das Statement von Roland Sing (Vizepräsident des Sozialverbands VdK Deutschland e.V. und Landesvorsitzender des Sozialverbands VdK Baden-Württemberg e.V.) | weiter

    13.01.2017
  • Roland Sing: „Unser Engagement hat sich gelohnt!“
    „Wir müssen die Altersdiskriminierung endlich stoppen!“. Diesen dringenden Appell richtete der VdK-Landeschef und Vorsitzende des Landesseniorenrats (LSR), Roland Sing, im Oktober 2016, an die politischen Entscheider in Bund und Bundesländern. Anlass für die gemeinsame Pressemitteilung von VdK und LSR war die Gesetzesinitiative der Landesregierungen von Baden-Württemberg und Hessen, die Vergabe von Immobilienkrediten insbesondere auch für ältere Menschen zu erleichtern. | weiter
    11.01.2017
  • Kolumne
    von Jürgen Neumeister

    Diesel-Fahrverbot – was dann?

    Städte können Fahrverbote für Dieselfahrzeuge, die die Euro-Norm 6 nicht erfüllen, verhängen. Dies entschied das Bundesverwaltungsgericht im Februar 2018. Hinter-grund sind die zu hohen Stickoxidwerte, die es in rund 70 deutschen Städten gibt. Viele Besitzer von Dieselautos wissen jetzt nicht, wie es weitergeht und fürchten finanzielle Nachteile. | weiter

    18.06.2018
  • Was sich bei der Erwerbsminderungsrente ändert
    Hier finden Sie ein Video aus der Mediathek der Landesschau Baden-Württemberg zum Thema "Was sich bei der Erwerbsminderungsrente ändert". Dort äußert sich Roland Sing einem Interview zu diesem Thema mit (bei ca. 2:05 Minuten). | weiter
  • Aktuelle Infos
    Hier finden Sie unsere nützlichen aktuellen Infos rund um soziale Themen. Nutzen Sie unseren Newsletterservice und wir senden Ihnen unsere Infos per Mail.weiter
Hier können Sie ältere Artkiel nochmals nachlesen... | weiter
Oft sind Informationen kompliziert, Artikel werden nicht von allen Menschen verstanden. Das wollen wir ändern. Darum gibt es hier regelmäßig Informationen in einfacher Sprache. Wir stellen Artikel aus der VdK-Zeitung vor. Viel Spaß beim Lesen! | weiter

NEU - Der ReadSpeaker

Lassen Sie sich Beiträge unserer Internetseite vorlesen
ReadSpeaker liest Ihnen auf zahlreichen Seiten unseres Internetauftritts die Texte vor. Für Sie als Nutzer ist es dabei nicht notwendig irgendwelche Software oder ähnliches herunterzuladen. Sofern Sie einen Beitrag auf unserer Internetseite ausgewählt haben, auf dem oben links ein Vorlesebutton erscheint, können Sie diesen per Klick aktivieren. Nach 2-3 Sekunden beginnt die Vorlesung. Und so geht's:

Klicken Sie auf diesen Button:

© Readspeaker

Um persönliche Einstellungen vorzunehmen, klicken Sie auf das Einstellungssymbol (roter Kreis):

© Readspeaker

Hier können Sie Ihre Einstellungen vornehmen und auf "Schließen" klicken:

© Readspeaker
Presse
Hier finden Sie unsere nützlichen aktuellen Infos rund um soziale Themen. Nutzen Sie unseren Newsletterservice und wir senden Ihnen unsere Infos per Mail.weiter

VdK-Zeitung zum Hören

Der Sozialverband VdK Baden-Württemberg bietet seinen gut 220 000 Mitgliedern im Lande ab sofort die „VdK-Zeitung zum Hören“. Das kostenlose neue Angebot könne ohne Anmeldung und ohne Passwort von allen Interessierten über das „normale“ Telefon genutzt werden. Lediglich der jeweilige Festnetztarif falle an, informiert die Behindertenorganisation. So ermöglichen wir blinden und sehbehinderten Menschen und gerade auch älteren Menschen mit schwindender Sehkraft das selbstständige und bequeme Hören der Mitgliederzeitung am Telefon.

Mehr hierzu: VdK-Zeitung zum Hören

Ausrufezeichen
Ob Rente und Alterssicherung, Gesundheit und Pflege, Behinderung, Arbeitsmarkt, Familie, Generationen oder Armut - der VdK macht sich für soziale Themen stark. Hier finden Sie aktuelle Meldungen und Informationen...
Kalender
Hier sehen Sie unsere Veranstaltungen, Aktionen und Messetermine.
Beitrittserklärung
Werden auch Sie Mitglied beim Sozialverband VdK Baden-Württemberg...
Service
Infomaterial, Reisen, Shop, Infomaterial und vieles mehr....
Ehrenamt
Ehrenamt tut gut, den Menschen, denen geholfen wird und den Menschen, die helfen. Auch der Ehrenamtliche profitiert von seinem Engagement.