Einfache Sprache

Neun Millionen Euro für die Mitglieder erkämpft

Alljährliche VdK-Referentenschulung.
Themen für 2018 sind: Behinderung, Krankengeld, Hilfsmittel und Pflege.

Eine Kernaufgabe des VdK ist der professionelle Sozialrechtsschutz. Früher wie heute. Deshalb trafen sich Mitte März die Geschäftsführer des Landesverbands (LV) und der Bezirksverbände (BV), die Sozialrechtsreferenten und sonstige Referenten des Sozialverbands VdK Baden-Württemberg. Jedes Jahr gibt es dieses Treffen zur Fortbildung und Weiterbildung.
Die jährliche Schulung findet nun in den Räumlichkeiten des Hotel Sonnenhof in Kleinaspach statt. Früher tagten die Referenten im ehemaligen VdK-Kurhotel in Alttann. Zwischenzeitlich zählt die VdK Sozialrechtsschutz gGmbH 55 Sozialreferenten.
Es gab einen starken Mitgliederzuwachs und seit etwa 1995 gab es auch einen Ausbau des Geschäftsnetzes im Land. Die Zahl der Sozialreferenten erhöht sich gleichzeitig stetig. Jetzt gibt es 35 VdK-Servicestellen. Die Ratsuchenden Mitglieder haben dadurch erheblich kürzere Wege.
Von „A“ wie Aalen bis „W“ wie Waldshut-Tiengen erstreckt sich das Beratungsnetz über den Südwesten.

© VdK

Reutlingen neu dabei
2017 ist Reutlingen dazugekommen. Auch der Sozialreferent dieser Beratungsstelle nahm an der Tagung im Sonnenhof teil. Es ging insbesondere um diese Themen:
Das Verfahren zur Feststellung der Schwerbehinderung, Fragen zum Krankengeld und der Hilfsmittelversorgung. Aber auch um die Neuerungen der gesetzlichen Pflegeversicherung.
Das Aufgabengebiet der VdK-Juristen umfasst das gesamte Sozialrecht.
Dazu gehören beispielsweise auch Streitigkeiten um Hartz IV, über Grundsicherung im Alter – oder bei Erwerbsminderung. Probleme mit der Anerkennung von Berufskrankheiten gehören zum Thema. Aber auch Probleme von Arbeitsunfällen und Arbeitswege-Unfällen sind Thema. Oder auch Streitigkeiten um die Erwerbsminderungs-Rente. Oder Streitigkeiten um weitere gesetzliche Renten.
Dschungel im Sozialrecht

Es heißt, stets am Ball bleiben. Und im Dschungel im Sozialrecht den Überblick zu behalten, wenn sich Bestimmungen oft ändern.
Das gelingt den VdK-Sozialrechtsreferenten besonders gut. Die alljährlichen Zahlen über 11000 abgeschlossene Widerspruchsverfahren und Klageverfahren belegen das.
11.114 Verfahren wurden 2017 erledigt. Dabei wurden beachtliche 9.047.704 Euro für die Mitglieder erkämpft. Das ist ein Anstieg gegenüber 2016 um rund eine Million Euro. Dazu informierte der stellvertretende Geschäftsführer des Landesverbands und Bezirksgeschäftsführer von Südbaden, Klaus-Martin Weih die Versammlung.
Und Landesgeschäftsführer Hans-Josef Hotz ergänzte: „Dieses Geld wäre ohne den kompetenten VdK-Sozialrechtsschutz den Mitgliedern vorenthalten worden.
Erklärung: kompetent ist jemand, der sich mit einer Sache sehr gut auskennt.

© VdK

Soziale Spaltung
Der VdK-Baden-Württemberg freut sich über das stark gestiegene Interesse vieler Menschen am VdK-Sozialrechtsschutz. Andererseits gibt der zunehmende Hilfebedarf auch zu denken. Er zeigt, dass viele um ihre Rechte erst mal kämpfen müssen. Und er zeigt auch die zunehmende soziale Spaltung in Deutschland. Und die zunehmende soziale Betroffenheit. So merkte es der VdK-Landesverbands- Vorsitzende Roland Sing auf mehreren Veranstaltungen an.

VdK-Themen
Rentner mit Gehstock
Der Sozialverband VdK ist für Ältere ein kompetenter Ratgeber im Rentenrecht. Hier finden Sie hilfreiche Tipps und Informationen rund um die Themen Rente und Leben im Alter.
VdK-Themen
Junger Mann im Rollstuhl an seinem Arbeitsplatz
Wir treten für das gleichberechtigte Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung ein. Hier finden Sie aktuelle Informationen und nützliche Tipps rund um die Themen Behinderung und Barrierefreiheit.
VdK-Themen
Demente Seniorin mit Sohn
Der Sozialverband VdK setzt sich für eine menschenwürdige Pflege ein, die die individuellen Bedürfnisse der Betroffenen und deren Angehörigen sichert.
VdK-Themen
Krankengymnastik
Wir beraten unsere Mitglieder zum Thema gesetzliche Krankenversicherung. Hier finden Sie nützliche Informationen, unsere Forderungen sowie Positionen rund um das Thema Gesundheit.
VdK-Themen
Umgekipptes Glas mit Geldmünzen
Von Armut und sozialer Ausgrenzung sind besonders Kinder, Senioren, Alleinerziehende und Langzeitarbeitslose betroffen. Der VdK kämpft für soziale Gerechtigkeit in der Gesellschaft.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.