12. Dezember 2017
    Einfache Sprache

    VdK fordert sofortigen verbesserten Grippe-Impfschutz

    Spätestens zu Beginn des Jahres 2018 droht, wie in den Vorjahren, eine Grippewelle. Schon im vergangenen Winter erkrankten geschätzte 10 Millionen Bundesbürger an Grippe, von denen zirka 30 000 in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. Verbunden war diese Grippewelle mit erheblichen gesundheitlichen Risiken für ältere Patienten.

    Eine Grippeschutzimpfung ist die einzig wirksame Vorbeugemaßnahme gegen die sonst schicksalsmäßig verlaufende Grippeerkrankung. Bei der Impfung werden Körper und Immunsystem mit abgeschwächten Krankheitserregern konfrontiert. Die körpereigene Abwehr bildet daraufhin die passenden Antikörper. Kommt der Körper später mit Erregern in Kontakt, kann die Krankheit nicht ausbrechen oder tritt nur abgeschwächt auf.

    Die Ständige Impfkommission (STIKO) des Robert-Koch-Institutes gibt jährlich bekannt, welche Virusvariante wahrscheinlicher Auslöser einer Grippewelle sein kann. Gegen die für diesen Winter erwartete Virusvariante stehen ein dreifach wirksamer Impfstoff und ein teurerer vierfach wirksamer Impfstoff zur Verfügung. Entgegen ihrer ursprünglichen Auffassung empfiehlt die STIKO jetzt den vierfach wirksamen Impfstoff, gegen die zurzeit drohende Epidemie, da dieser den deutlich besseren Schutz bietet.

    Leider verhindern gesetzliche und bürokratische Hürden weiterhin die regelhafte Impfung mit dem aktuellen vierfach wirksamen Impfstoff zu Lasten der gesetzlichen Krankenkassen, während Privatpatienten und schwerkranke Menschen den vierfachen Schutz erhalten können. Der VdK fordert deshalb umgehend die Kostenübernahme der Grippeschutzimpfung mit dem vierfach wirksamen Impfstoff für alle Versicherten. Es ist dafür auch höchste Zeit, denn sollte die Impfung nicht in den nächsten Wochen stattfinden, wird eine Grippe-Epidemie im kommenden Jahr immer wahrscheinlicher.

    VdK-Themen
    Rentnerin
    Mehr als 20,5 Millionen Menschen in Deutschland leben in Rente. Wir beraten unsere Mitglieder kompetent im Rentenrecht, zum Beispiel zur Alters- oder Erwerbsminderungsrente. Hier geben wir Ihnen hilfreiche Tipps sowie Informationen rund um die Themen Rente und Leben im Alter.
    VdK-Themen
    Junger Mann im Rollstuhl
    Teilhabe ist ein Menschenrecht, deswegen setzen wir uns für das gleichberechtigte Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung ein. In allen Fragen des Schwerbehindertenrechts, zu Behinderung und Teilhabe stehen wir unseren Mitgliedern zur Seite.
    VdK-Themen
    Die individuellen Bedürfnisse von Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen müssen gesichert werden! Deswegen setzen wir uns für eine menschenwürdige Pflege ein. Außerdem machen wir uns für die pflegenden Angehörigen stark.
    VdK-Themen
    Kompetente Beratung rund um das Thema gesetzliche Krankenversicherung: Hier finden Sie nützliche Informationen zu den Leistungen der Krankenkasse, zu Rehabilitation, Hilfsmitteln sowie zum Krankengeld und vielem mehr.
    VdK-Themen
    Frau hält einen Notizblock mit der Aufschrift "Chancengleichheit für alle!"
    Wir wollen gerechte Lebensverhältnisse für alle: Leider sind von Armut und sozialer Ausgrenzung besonders Kinder, Ältere, Alleinerziehende und Langzeitarbeitslose betroffen. Deswegen setzen wir uns für alle sozial benachteiligten Menschen ein.

    Datenschutzeinstellungen

    Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

    • Notwendig
    • Externe Medien
    Erweitert

    Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.