Kosten bei Verfahren

Kosten für Widerspruch und Klage

Unabhängig durch Mitgliedsbeiträge

Der Sozialverband VdK BW finanziert sich vor allem durch seine Mitglieder
Seit über 70 Jahren hilft der Sozialverband neuen und langjährigen Mitgliedern zu allen sozialrechtlichen Fragen, auch bei Widerspruchs- und Klageverfahren. Wir vertreten unsere Mitglieder gegenüber den Behörden oder vor den Sozialgerichten. Das tun wir gerne und aus Überzeugung.

Kostenübersicht

Sozialrechtsberatung:

Die einfache Rechtsberatung in Ihrer VdK-Beratungsstelle ist grundsätzlich kostenlos und durch Ihren Mitgliedsbeitrag gedeckt. Sobald wir Sie als Sozialverband VdK BW nicht nur beraten, sondern für Sie in Widerspruchs- oder Klageverfahren aktiv werden, können weitere Kosten anfallen. Diese Kosten werden von Ihrem VdK-Juristen vorab individuell ermittelt und geprüft, ob eine Hilfebedürftigkeit besteht.

Wird ein Fall gewonnen, übernimmt die Gegenseite die anfallenden Kosten.

1. Kosten gem. Satzung

(für über 70 % unserer Mitglieder reduzieren sich diese Kosten aufgrund Bedürftigkeit erheblich, siehe unten unter Nr.2)

Widerspruch: 250 Euro
Klage: 390 Euro
Berufung: 470 Euro

2. Kosten für bedürftige Mitglieder

(Hilfebedürftigkeit nach §53 der Abgabenordnung)

2.1 Unter einem Jahr Mitgliedschaftsdauer:
Widerspruch: 45 Euro
Klage: 75 Euro
Berufung: 105 Euro

2.2 Ab einem Jahr Mitgliedschaftsdauer:
Widerspruch: 30 Euro
Klage: 50 Euro
Berufung: 70 Euro

2.3 Ab zwei Jahren Mitgliedschaftsdauer:
Widerspruch: 15 Euro
Klage: 25 Euro
Berufung: 35 Euro

3. Fälligkeit

Die Kosten unter Pkt. 2 sind nach Aufforderung als Vorschuss von jedem Mitglied zu zahlen.

Weitere nützliche Informationen:

Bei Angabe einer Rechtsschutzversicherung können die Kosten durch die
Sozialrechtsschutz gGmbH gegebenenfalls gegenüber dieser geltend gemacht werden.

Ihr VdK-Mitgliedsbeitrag ist bei der Lohn- und Einkommensteuer abzugsfähig.

Unsere Mitglieder machen uns stark!

Nur mit Hilfe der Beiträge unserer Mitglieder erhalten wir die notwendige Größe, um auch an den richtigen Stellen gehört zu werden. Einerseits, um mit der Anzahl der Mitglieder Druck auf die Politik auszuüben. Andererseits, um ein möglichst hohes Beitragsaufkommen zu haben. Denn der Verband finanziert die Interessenvertretung seiner Mitglieder ausschließlich aus seinen Beitragseinnahmen. So tragen Sie dazu bei, dass der Sozialverband VdK als Solidargemeinschaft allen helfen kann, die Hilfe benötigen.

Mit der Mitgliedschaft unterstützen Sie:

  • solidarisch den Fortbestand des VdK-Sozialrechtsschutzes
  • sozialpolitische Interessenvertretung auf Landes- und Bundesebene
  • die vielen Projekte im sozialen Bereich, zum Beispiel für Senior*innen und Menschen mit Behinderungen.
Dabei sein
Werden auch Sie Mitglied beim Sozialverband VdK Baden-Württemberg und profitieren Sie von einem starken Partner für sozialrechtliche Fragen an Ihrer Seite.
Dabei sein
Hier finden Sie Antworten auf Fragen zur Mitgliedschaft: Wie kann ich Mitglied werden? Wie hoch ist der Mitgliedsbeitrag? Lohnt sich eine Mitgliedschaft?


VdK-TV: Der Sozialverband VdK

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.