1. Juni 2021
    KOLUMNE

    Was macht Corona mit uns?

    Beschwerden des Bewegungsapparats nehmen zu. Sogar Bandscheibenvorfälle sind nicht selten. Der Orthopäde wird vermehrt konsultiert. Vermehrt werden Medikamente verschrieben, mit ihren Nebenwirkungen. Sie schwächen nicht nur unser Immunsystem bis hin zur Gefahr schwererer Covid-19-Infektionen. Dabei werden oft nur die Symptome behandelt. Die Ursache Bewegungsmangel bleibt.

    Angelika Schiele-Baun
    Angelika Schiele-Baun. | © Silvija Eibel/VdK

    Natürlich gehen wir raus, gehen spazieren, aber dies kompensiert nicht das viele Sitzen, besonders am PC. Uns fehlen der Sport, das aktive Miteinander im Verein oder die Gymnastik in der Selbsthilfegruppe. Ebenso fehlt die Bewegung im Wasser. Kein Schwimmbad, kein Thermalbad – alles geschlossen! An Kindern und Jugendlichen geht Corona auch nicht spurlos vorbei: So wundert es nicht, dass viele Familien bei Jugendhilfeträgern wegen Hilfen nachfragen. Die Fallzahlen steigen. Doch erschwerend kommt hinzu, dass etliche den Kontakt zum Jugendamt abbrechen. Folge: Nach dem Lockdown werden noch mehr Hilfen benötigt.

    Die Überlastung der Familien und der Frauen steigt. Das Selbstwertgefühl von Kindern und Jugendlichen sinkt. Denn die gewohnten Alltagsstrukturen sind weggebrochen. Dies erhöht die Suchtgefahr, die zugleich bei Überforderung massiv steigt. Ebenso nimmt die Gewalt gegenüber Kindern zu. Ein weiteres Problem: Die steigende Suizidgefahr bei Kindern und Jugendlichen – vor allem wenn vermindertes Selbstwertgefühl, Schulängste, Frustration und Depression dazukommen. Deshalb: Jeder muss seinen Teil dazu beitragen, dass diese Pandemie bald überwunden ist.

    Angelika Schiele-Baun, Landesfrauenvertreterin

    Schlagworte Kolumne | Corona

    Beratungsfall des Monats

    Mann im Wohnzimmer mit Krücken und Halskrause
    © iStock

    In jeder Ausgabe der VdK-Zeitung veröffentlichen wir einen Beratungsfall der VdK-Patientenberatung. Lesen Sie hier, was die Anrufenden bewegt.

    Pressekontakt

    Britta Bühler
    Sozialverband VdK Baden-Württemberg e.V.
    Telefon: 0711 619 56-53
    E-Mail: b.buehler@vdk.de

    VdK-Zeitung zum Hören

    Einfach anrufen und abhören

    Die VdK-Zeitung gibt es als Hörzeitung. So können auch blinde und sehbehinderte Menschen unser informatives Angebot nutzen.

    Zum Festnetztarif direkt ins Ohr:

    VdK-Zeitung Nordbaden 0711 268 983-55
    VdK-Zeitung Nordwürttemberg 0711 268 983-66
    VdK-Zeitung Südbaden 0711 268 983-77
    VdK-Zeitung Südwürttemberg 0711 268 983-88

    Die aktuelle Ausgabe wird komplett vorgelesen. Durch einfachen Tastendruck könne Sie von einem Artikel zum nächsten springen oder vorherige Artikel aufrufen.

    Soziale Netzwerke

    Aktuelle Themen im Netz: Als moderner Sozialverband nutzen wir auch die sozialen Medien. Das volle Programm zum Reinklicken, Streamen und Herunterladen gibt es auf Facebook, Twitter, YouTube und Instagram.

    Freundlich unterwegs
    Auf unseren Facebook- und Instagram Fanseiten des Sozialverbandes VdK Baden-Württemberg e.V. halten wir unsere Nutzerinnen und Nutzer mit aktuellen Informationen auf dem Laufenden. Damit sich jeder auf unseren Fanseiten willkommen fühlt, bitten wir Sie, unsere Netiquette zu beachten.

    Dabei sein
    Gruppe von Menschen bilden ein Herz
    Kleiner Beitrag, großer Gewinn: Werden Sie jetzt Mitglied beim Sozialverband VdK Baden-Württemberg und profitieren Sie sofort von allen Vorteilen – ohne Wartezeit!

    Datenschutzeinstellungen

    Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

    • Notwendig
    • Externe Medien
    Erweitert

    Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.