VdK-ZEITUNG

    Die Zukunft des Wohnens schon heute erleben und erproben

    DW-Zukunftspreis 2021 für GSW-Leuchtturmprojekt Future Living® Berlin

    Wichtiger Immobilienpreis für VdK-Bauträgerunternehmen

    Die ersten behindertengerechten Wohnungen im Lande, die erste Eigentumswohnung in Sachsen-Anhalt oder auch die erste ambulant betreute Pflegewohngruppe nach dem Wohn-, Teilhabe- und Pflegegesetz (WTPG) in Baden-Württemberg – die GSW Sigmaringen steht seit mehr als siebzig Jahren für innovative Bauprojekte. Im Juni wurde die GSW Gesellschaft für Siedlungs- und Wohnungsbau Baden-Württemberg mbH – das Wohnungs- und Immobilienunternehmen des VdK Baden-Württemberg mit dem DW-Zukunftspreis 2021 ausgezeichnet. Mit dem vom IT-Unternehmen Aareon und dem Fachmagazin „DW Die Wohnungswirtschaft“ verliehenen Preis wurde das GSW-Leuchtturmprojekt „Future Living® Berlin“ besonders gewürdigt.

    Die 14 miteinander verbundenen Gebäude.
    Die 14 miteinander verbundenen Gebäude. | © GSW Sigmaringen mbH

    Denn es macht das Wohnen der Zukunft schon heute erlebbar. „Wesentliche künftige Komponenten des Wohnens wurden und werden hier einem Echtzeittest unterworfen und laufend evaluiert“, berichtet die GSW der VdK-Zeitung. Gewürdigt wurden die vom Projekt in Berlin-Adlershof ausgehenden wegweisenden Impulse in Richtung „Smart Building“. Das Bauvorhaben, bei dem 14 miteinander vernetzte Neubauten entstanden sind, ziele als ein „Reallabor“ auf die Zukunft des Wohnens, betonte denn auch die Jury. Als besonders innovativ, gerade in Sachen Energieeffizienz, gelte dabei der sektorenübergreifende Ansatz, bei dem Strom, Wärme und Mobilität digital miteinander verbunden sind und vor Ort gemanagt werden. Die ganze Branche könne von diesen Aktivitäten und den daraus resultierenden Erkenntnissen profitieren. Geschäftsführer Roy Lilienthal nahm den Preis für das Wohnungs- und Immobilienunternehmen des VdK persönlich entgegen.

    Smart, nachhaltig und zugänglich

    Das Leuchtturmprojekt bietet in 14 miteinander vernetzten Gebäuden eine Wohnumgebung, die das Leben der Zukunft in 87 smarten Mietwohnungen heute schon erfahrbar macht. Hinzu kommen noch 19 moderne Gewerbeeinheiten im Erdgeschoss. In Future Living® Berlin sind Lösungen unter anderem aus den Bereichen Smart Living, Smart Mobility und Smart Energy realisiert. Mit ihrem Projekt verfolgt die GSW Sigmaringen das Ziel, praktische Antworten auf die großen Herausforderungen demographischer Wandel, Energiewende und verändertes Mobilitätsverhalten gemeinschaftlich zu finden und zu entwickeln. Die barrierefreie, aufgelockerte Architektur folgt dem so genannten Design for All-Ansatz und fördert durch den dörflichen Charakter das soziale Miteinander vor Ort. Zugleich verfügen die barrierefreien Wohnungen über eine Smart Home-Ausstattung mit individuell anpassbaren Funktionen für Komfort und Sicherheit (beispielsweise Hausnotruf). In 2019 wurde das Projekt bereits mit dem DEKRA Award in der Kategorie „Sicherheit zu Hause“ ausgezeichnet. Die für das Quartier benötigte Energie wird zum Teil durch 600 Photovoltaik-Panels auf den Dächern gewonnen. Mit ihr werden 17 Luft-Wasser-Wärmepumpen betrieben. Zusätzlich gibt es eine Wärmerückgewinnung aus den Wohnungen über Luft-Sole-Wärmepumpen. Und die Bewohner können günstigen „Mieterstrom" vom eigenen Dach beziehen.

    E-Mobilität und Car-Sharing

    Neue Formen der Mobilität unterstützt das Community-Car-Sharing mit fünf Elektrofahrzeugen, welche über eine App von den Bewohnern reserviert werden können. Darüber hinaus stehen weitere Angebote zum Teilen wie eine gemeinsame (digitale) Waschküche oder eine Paketstation zur Verfügung. Und anstelle klassischer Kellerabteils wurde eine Storage-Lösung mit auf Schienen gelagerten Kabinen geschaffen. Das ganze Quartier ist zudem über einen industriellen Glasfaseranschluss an das Internet angebunden. Ein Router und WLAN-Zugänge gehören zur Grundausstattung jeder Wohnung. Abschließend betont die GSW: „Wir haben mit unseren Partnern geplant, über einen Zeitraum von drei Jahren Daten auszuwerten und daraus wichtige Erkenntnisse aus dem Betrieb der Gebäude und Wohnungen zu gewinnen“. An der Umsetzung beteiligt sind Partner wie beispielsweise die Panasonic Corporation, Mercedes Benz AG, Schindler Deutschland, die digitalSTROM AG, die PAKETin GmbH, die Techem GmbH aber auch die WISTA GmbH, die Berlin Partner GmbH und der Gesamtverband deutscher Wohnungsunternehmen (GdW), die das Projekt politisch begleiten.

    Tipp Weitere Informationen samt Film über das Projekt finden sich hier.

    Beratungsfall des Monats

    Mann im Wohnzimmer mit Krücken und Halskrause
    © iStock

    In jeder Ausgabe der VdK-Zeitung veröffentlichen wir einen Beratungsfall der VdK-Patientenberatung. Lesen Sie hier, was die Anrufenden bewegt.

    Pressekontakt

    Britta Bühler
    Sozialverband VdK Baden-Württemberg e.V.
    Telefon: 0711 619 56-53
    E-Mail: b.buehler@vdk.de

    VdK-Zeitung zum Hören

    Einfach anrufen und abhören

    Die VdK-Zeitung gibt es als Hörzeitung. So können auch blinde und sehbehinderte Menschen unser informatives Angebot nutzen.

    Zum Festnetztarif direkt ins Ohr:

    VdK-Zeitung Nordbaden 0711 268 983-55
    VdK-Zeitung Nordwürttemberg 0711 268 983-66
    VdK-Zeitung Südbaden 0711 268 983-77
    VdK-Zeitung Südwürttemberg 0711 268 983-88

    Die aktuelle Ausgabe wird komplett vorgelesen. Durch einfachen Tastendruck könne Sie von einem Artikel zum nächsten springen oder vorherige Artikel aufrufen.

    Soziale Netzwerke

    Aktuelle Themen im Netz: Als moderner Sozialverband nutzen wir auch die sozialen Medien. Das volle Programm zum Reinklicken, Streamen und Herunterladen gibt es auf Facebook, Twitter, YouTube und Instagram.

    Freundlich unterwegs
    Auf unseren Facebook- und Instagram Fanseiten des Sozialverbandes VdK Baden-Württemberg e.V. halten wir unsere Nutzerinnen und Nutzer mit aktuellen Informationen auf dem Laufenden. Damit sich jeder auf unseren Fanseiten willkommen fühlt, bitten wir Sie, unsere Netiquette zu beachten.

    Dabei sein
    Gruppe von Menschen bilden ein Herz
    Kleiner Beitrag, großer Gewinn: Werden Sie jetzt Mitglied beim Sozialverband VdK Baden-Württemberg und profitieren Sie sofort von allen Vorteilen – ohne Wartezeit!

    Datenschutzeinstellungen

    Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

    • Notwendig
    • Externe Medien
    Erweitert

    Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.