23. Oktober 2020
    Presse

    Neuer VdK-Landeschef würdigt seinen Amtsvorgänger: „Roland Sing hat vieles für den VdK und die soziale Sache erreicht“

    Mit viel Applaus der Delegierten, großem Dank, Präsent – und im Beisein des stellvertretenden Ministerpräsidenten Thomas Strobl (MdL) – wurde Roland Sing am 22. Oktober, beim 18. Ordentlichen Landesverbandstag, als langjähriger Landesvorsitzender verabschiedet. Sein Amtsnachfolger an der Spitze des VdK Baden-Württemberg, Hans-Josef Hotz, den die Delegierten zuvor gewählt hatten, überreichte Sing in Anerkennung seiner großen Verdienste um den Sozialverband VdK in der Stuttgarter Porsche-Arena auch feierlich die Ernennungsurkunde zum Ehrenvorsitzenden des Sozialverbands VdK Baden-Württemberg.

    Landesverbands-Ehrenvorsitzender Roland Sing, der neue VdK-Landeschef BW Hans-Josef Hotz und der neue Landesverbandsgeschäftsführer Thomas Schärer am 22. Oktober 2020 im Foyer der Porsche-Arena in Stuttgart (von links). | © Matthias Busse

    Seit 2011 hatte Roland Sing den Landesverband mit viel Herzblut, sozialem Gespür, ungeheurem Elan und mit großem Fachwissen geführt. Schon in den Jahren 2004 bis 2011 hatte er als Landesvize und Vorsitzender des Bezirksverbands Nordwürttemberg die Geschicke des Sozialverbands VdK Baden-Württemberg maßgeblich mitgelenkt. Darüber hinaus hatte der Sozialexperte jahrelang als Vizepräsident des VdK Deutschland auch auf der Bundesebene Zeichen gesetzt. Beim Landesverbandstag verzichtete der mittlerweile 79-Jährige auf eine erneute Kandidatur für den Landesvorsitz.

    Sings Nachfolger Hans-Josef Hotz würdigte seinen Vorgänger mit den Worten: „Herr Sing hat mit seiner beispiellosen Arbeit maßgeblich dazu beigetragen, dass sich der VdK in Bund und Land zum größten Sozialverband mit weit über zwei Millionen Mitgliedern deutschlandweit und mit mehr als 240 000 Mitgliedern im Südwesten entwickelt hat. Er sorgte wesentlich dafür, dass heutzutage immer mehr Menschen aller Altersgruppen und aller Bevölkerungsschichten auf den Sozialverband VdK setzen“. Ebenso sei es Roland Sing maßgeblich zu verdanken, dass der Sozialverband VdK als Gesprächspartner – und dies stets auf Augenhöhe – von Politik, Verwaltung und Medien geschätzt werde, hob der neue VdK-Landesverbandsvorsitzende hervor.

    Roland Sing bei seinem letzten Rechenschaftsbericht als Landesverbandsvorsitzender am 22. Oktober 2020 in der Porsche-Arena. | © Matthias Busse

    Nachhaltige Führungsarbeit

    Zugleich dankte Hans-Josef Hotz Roland Sing für dessen gut eineinhalb Jahrzehnte währende zukunftsweisende und nachhaltige Führungsarbeit. Er bezog sich dabei auch auf Sings aktive und oft auch leitende Mitwirkung in etlichen Gremien innerhalb und außerhalb des VdK. Er zollte ihm Respekt für dessen regelmäßige Vortragstätigkeit und Veranstaltungspräsenz und vor allem auch für Roland Sings stete Medienpräsenz im Namen des VdK und der sozialen Sache. „Den Belangen der Älteren, der Rentnerinnen und Rentner, der Pflegebedürftigen, der pflegenden Angehörigen, der Menschen mit Behinderung und der armen Menschen hat Herr Sing öffentlich Gehör verschafft.Dank Roland Sings beharrlichem Einsatz wurden viele Gesetzesverbesserungen für diese Personengruppen entschieden vorangebracht“, sagte Hans-Josef Hotz in seiner Laudatio.

    Erzielte Erfolge

    Er verwies hier auf die volle Berücksichtigung der demenzkranken Menschen in der sozialen Pflegeversicherung seit 2017. Für diese Gesetzesreform hatte Sing rund ein Jahrzehnt kämpft. Nicht weniger unermüdlich war sein Einsatz für die Stärkung der gesetzlichen Rentenversicherung, für die Anhebung des Rentenniveaus und gegen Altersarmut. Hier gehörte Roland Sing im Frühjahr 2017 zu den Unterzeichnern der Bündnisvereinbarung von „Bündnis gegen Altersarmut in Baden-Württemberg“, das mittlerweile 38 Mitgliedsorganisationen zählt. Der Renten-, Pflege- und Gesundheitsexperte hat auch großen Anteil daran, dass die unsägliche Praxisgebühr später wieder abgeschafft wurde und dass die gesetzliche Krankenversicherung zur paritätischen Finanzierung zurückgekehrt ist.

    Nicht zu vergessen ist Sings zukunftsweisende Arbeit im Bereich AAL. Die sogenannten Alltagsunterstützenden Assistenzlösungen und das Smart Home thematisierte Roland Sing schon vor gut einem Jahrzehnt. Als Aufsichtsratsvorsitzender der GSW Sigmaringen trug er schon früh diese neue Thematik in das Bauträgerunternehmen des VdK Baden-Württemberg hinein. „Auch dafür gebührt dem Träger des Bundesverdienstkreuzes Erster Klasse unser aller Dank und Respekt“, so Amtsnachfolger Hotz in seiner Laudatio in der Porsche-Arena.

    Pressekontakt

    Britta Bühler
    Sozialverband VdK Baden-Württemberg e.V.
    Telefon: 0711 619 56-53
    E-Mail: b.buehler@vdk.de

    Informiert bleiben
    Aktuelle Informationen direkt von der Abteilung Marketing und Kommunikation: Melden Sie sich hier zu unserem Presse-Newsletter an!

    Soziale Netzwerke

    Aktuelle Themen im Netz: Als moderner Sozialverband nutzen wir auch die sozialen Medien. Das volle Programm zum Reinklicken, Streamen und Herunterladen gibt es auf Facebook, Twitter, YouTube und Instagram.

    Direkt ins Postfach
    Newsletter abonnieren
    Alle aktuellen Neuigkeiten aus dem Sozialrecht, der Sozialpolitik und dem Ehrenamt gibt es mit dem Newsletter des Sozialverbandes VdK Baden-Württemberg direkt ins eigene Postfach.

    Artikel aus der Mitgliederzeitung
    VdK-Zeitung
    So spannend wie das Leben: Die VdK-Zeitung ist mit 1.6 Millionen Exemplaren pro Ausgabe eine der größten Mitgliederzeitungen bundesweit. Unsere VdK-Mitglieder erhalten 10 Ausgaben im Jahr direkt nach Hause – natürlich kostenlos! Wir berichten über aktuelle Entwicklungen in der Bundes- und Landespolitik, informieren über regionale Hilfsangebote und vieles mehr.

    Besser verständlich
    Holzbuchstaben in bunten Farben auf einem Tisch
    Oft sind gerade rechtliche Informationen so kompliziert, dass sie nicht von allen Menschen verstanden werden. Deswegen veröffentlichen wir hier regelmäßig Informationen und Artikel in Einfacher Sprache. Viel Spaß beim Lesen!

    Datenschutzeinstellungen

    Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

    • Notwendig
    • Externe Medien
    Erweitert

    Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.