29. März 2022
    PRESSE

    Finanzielle Unterstützung für Kliniken benötigt

    VdK-Landesverband fordert Übernahme der Krankenhausinvestitionskosten

    Baden-Württemberg weist trotz des fortschreitenden Krankenhausstrukturwandels im Land laut des Krankenhaus-Rating-Reports 2021 mit 46 Prozent die höchste Defizitquote in ganz Deutschland auf (bundesweit 33 Prozent). Die Baden-Württembergische Krankenhausgesellschaft fordert daher unter anderem eine Gesetzesänderung auf Bundesebene, um die Finanzierung der überdurchschnittlichen Kosten der Krankenhäuser im Land sicherzustellen.

    Der Sozialverband VdK Baden-Württemberg e.V. stellt sich hinter die Forderungen der BWKG und appelliert an Gesundheitsminister Manne Lucha, den gesetzlichen Auftrag des Landes zur vollständigen Finanzierung der Krankenhausinvestitionskosten zu erfüllen. Dabei kritisiert der Sozialverband VdK das Gesundheitsministerium dafür, dass die geforderte vollständige Finanzierung der Krankenhausinvestitionskosten mit Hinweis auf die Sonderbelastungen aus der Coronavirus-Pandemie in Frage gestellt wird.

    Der VdK-Landesverband weist darauf hin, dass das Problem der strukturellen Unterfinanzierung der Krankenhäuser in Baden-Württemberg unabhängig von der Coronavirus-Pandemie besteht und behoben werden muss. Die in diesem Zusammenhang gewährten finanziellen Hilfen des Landes kompensieren lediglich die durch die Pandemie entstandene zusätzliche Belastung, lösen jedoch nicht das Kernproblem.

    Auch eine mangelnde Reformbereitschaft der Krankenhäuser im Land kann der Sozialverband VdK BW nicht erkennen: Immerhin weist Baden-Württemberg mit 500 Betten pro 100.000 Einwohner die geringste Bettenzahl auf (Bundesschnitt: 595 Betten), womit die Finanzierungsprobleme nicht auf eine Überversorgung oder einen mangelnden Reformwillen der Krankenhäuser zurückgeführt werden können.

    Der Sozialverband VdK Baden-Württemberg appelliert daher an die Landesregierung, sich auf Bundesebene dafür einzusetzen, dass das unterschiedliche Preis- und Lohnniveau in den Bundesländern auch bei den Ausgaben im Gesundheitswesen und damit bei der Vergütung der Krankenhäuser berücksichtigt wird.

    Die Presseinformation als PDF-Datei zum Herunterladen:

    R. Schwarz

    Schlagworte Kliniken | Finanzierung | Investitionskosten

    Pressekontakt

    Rebecca Schwarz
    Sozialverband VdK Baden-Württemberg e.V.
    Telefon: 0761 504 49-24
    E-Mail: rebecca.schwarz@vdk.de

    Informiert bleiben
    Aktuelle Informationen direkt von der Abteilung Marketing und Kommunikation: Melden Sie sich hier für unseren Presseverteiler an!

    Soziale Netzwerke

    Aktuelle Themen im Netz: Als moderner Sozialverband nutzen wir auch die sozialen Medien. Das volle Programm zum Reinklicken, Streamen und Herunterladen gibt es auf Facebook, Twitter, YouTube und Instagram.

    Direkt ins Postfach
    Newsletter abonnieren
    Alle aktuellen Neuigkeiten aus dem Sozialrecht, der Sozialpolitik und dem Ehrenamt gibt es mit dem Newsletter des Sozialverbandes VdK Baden-Württemberg direkt ins eigene Postfach.

    Artikel aus der Mitgliederzeitung
    VdK-Zeitung
    So spannend wie das Leben: Die VdK-Zeitung ist mit 1.6 Millionen Exemplaren pro Ausgabe eine der größten Mitgliederzeitungen bundesweit. Unsere VdK-Mitglieder erhalten 10 Ausgaben im Jahr direkt nach Hause – natürlich kostenlos! Wir berichten über aktuelle Entwicklungen in der Bundes- und Landespolitik, informieren über regionale Hilfsangebote und vieles mehr.

    Besser verständlich
    Holzbuchstaben in bunten Farben auf einem Tisch
    Oft sind gerade rechtliche Informationen so kompliziert, dass sie nicht von allen Menschen verstanden werden. Deswegen veröffentlichen wir hier regelmäßig Informationen und Artikel in Einfacher Sprache. Viel Spaß beim Lesen!

    Datenschutzeinstellungen

    Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

    • Notwendig
    • Externe Medien
    Erweitert

    Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.