1. März 2021
    EINFACHE SPRACHE

    „Keine Daten preisgeben!“ Trickbetrüger bei Grundrente aktiv

    Ab dem 1. Januar gilt das Grundrentengesetz. Gabriele Frenzer-Wolf von der Deutschen Rentenversicherung (DRV) Baden-Württemberg erzählt, dass sie gerade viel mit dem Gesetz arbeiten. So testen sie zum Beispiel wie die Arbeit mit dem neuen Gesetz am besten funktioniert.

    © Deutsche Rentenversicherung

    Frau Frenzer-Wolf meint, dass sie die ersten Bescheide für den Grundrentenzuschlag ungefähr ab Juni 2021 verschicken. Viele nennen den Grundrentenzuschlag auch Grundrente. Den Zeitraum bis zum Verschicken der Bescheide nutzen Betrüger aus. Sie verschicken Briefe, die fast genauso aussehen wie die Briefe von der Deutschen Rentenversicherung. Auch in Baden-Württemberg gibt es solche Briefe. In dem Brief ist ein “Fragebogen zur Grundrente”. Dort sollen Sie Ihre persönlichen Daten angeben wie z.B. Name, Adresse und Bankverbindung, damit Sie den Grundrentenzuschlag bekommen.
    Die Geschäftsführerin Frenzer-Wolf rät:
    Wenn Sie einen solchen Brief bekommen haben, füllen Sie ihn nicht aus und beantworten ihn auch nicht! Der Grund ist:

    Für den Grundrentenzuschlag ist kein Antrag nötig!
    Frau Frenzer-Wolf ist Geschäftsführerin bei der DRV Baden-Württemberg. Sie ist dafür zuständig, dass die Rentner, die laut dem neuen Gesetz den Grundrentenzuschlag erhalten sollen, ihn auch bekommen. Sie erklärt: Die Grundrente ist keine Rente. Die Rentenversicherung berechnet die Grundrente automatisch zusätzlich zu der normalen gesetzlichen Rente und zahlt diese auch aus. Dafür hat die Deutsche Rentenversicherungen schon alle Informationen, die sie braucht. Deshalb müssen Rentner keinen Antrag stellen!

    Pressekontakt

    Britta Bühler
    Sozialverband VdK Baden-Württemberg e.V.
    Telefon: 0711 619 56-53
    E-Mail: b.buehler@vdk.de

    Soziale Netzwerke

    Aktuelle Themen im Netz: Als moderner Sozialverband nutzen wir auch die sozialen Medien. Das volle Programm zum Reinklicken, Streamen und Herunterladen gibt es auf Facebook, Twitter, YouTube und Instagram.

    Direkt ins Postfach
    Newsletter abonnieren
    Alle aktuellen Neuigkeiten aus dem Sozialrecht, der Sozialpolitik und dem Ehrenamt gibt es mit dem Newsletter des Sozialverbandes VdK Baden-Württemberg direkt ins eigene Postfach.

    Artikel aus der VdK-Zeitung
    VdK-Zeitung
    So spannend wie das Leben: Die VdK-Zeitung ist mit 1.6 Millionen Exemplaren pro Ausgabe eine der größten Mitgliederzeitungen bundesweit. Unsere VdK-Mitglieder erhalten 10 Ausgaben im Jahr direkt nach Hause – natürlich kostenlos! Wir berichten über aktuelle Entwicklungen in der Bundes- und Landespolitik, informieren über regionale Hilfsangebote und vieles mehr.

    Mit dabei sein
    Kleiner Beitrag, großer Gewinn: Werden auch Sie Mitglied beim Sozialverband VdK Baden-Württemberg und profitieren Sie sofort von allen Vorteilen – ohne Wartezeit!

    Datenschutzeinstellungen

    Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

    • Notwendig
    • Externe Medien
    Erweitert

    Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.