7. April 2017
    EINFACHE SPRACHE

    Roland Sing: „Unser Engagement hat sich gelohnt!“

    Erfolgreicher Einsatz gegen Altersdiskriminierung

    VdK begrüßt Verbesserungen bei Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie
    „Wir müssen die Altersdiskriminierung endlich stoppen!“. Diesen dringenden Appell richtete der VdK-Landeschef und Vorsitzende des Landesseniorenrats (LSR), Roland Sing, im Oktober 2016 an die politischen Entscheider in Bund und Ländern. Anlass für die damalige gemeinsame Pressemitteilung von VdK und LSR war die Initiative der Landesregierungen von Baden-Württemberg, Hessen und Bayern, die Vergabe von Immobilienkrediten insbesondere auch für ältere Menschen zu erleichtern. Bereits vor Weihnachten hatte es dazu grünes Licht aus dem Bundeskabinett gegeben, waren Präzisierungen zur Wohnimmobilienkreditrichtlinie der Europäischen Union (EU), die in deutsches Recht umgesetzt ist, beschlossen worden. Sie betreffen unter anderem die Kriterien zur Prüfung der Kreditwürdigkeit von Bauherren.

    Der Sozialverband VdK begrüßt, dass der Bundestag nun mit dem Finanzaufsichtsrechte-Ergänzungsgesetz Erleichterungen bei der Kreditvergabe für Renovierungen und für den Bau eigener Immobilien beschlossen hat. VdK-Landesvorsitzender Sing kommentierte dies mit den Worten: „Unser Einsatz hat sich gelohnt! So wird die Vergabe von Wohnimmobilienkrediten wieder erleichtert“. Wertsteigernde Baumaßnahmen oder Renovierungen würden wieder bei der Kreditwürdigkeitsprüfung berücksichtigt werden.

    Hintergrund ist, dass Senioren zuletzt vielfach Schwierigkeiten hatten, ein Darlehen für den altersgerechten Umbau oder die Sanierung des eigenen Hauses oder der Eigentumswohnung zu erhalten. VdK und LSR hatten dies als klare Altersdiskriminierung verurteilt. Die Senioren würden so in ihrer Lebensplanung in unerträglicher Weise beeinträchtigt, hatte Roland Sing mit Blick auf wichtige Vorsorgemaßnahmen Älterer für den Lebensabend und eine etwaige Pflegephase argumentiert. Denn nach bisheriger Rechtslage war ein Darlehen innerhalb der statistischen Lebenserwartung des Kreditnehmers zurückzuzahlen. Zukünftig soll es wieder möglich sein, bei der Kreditvergabe den Wert des schuldenfreien Eigenheims zu berücksichtigen. „Nutznießer sind hier viele Rentnerinnen und Rentner“, betonte Roland Sing.

    Datenschutzeinstellungen

    Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

    • Notwendig
    • Externe Medien
    Erweitert

    Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.