18. Juni 2015
    AKTUELLES

    „Wir brauchen schnellstens eine Pflegeoffensive!“

    Pflegenotstand darf nicht hingenommen werden

    Pflegeberuf muss attraktiver werden

    Der Sozialverband VdK Baden-Württemberg ruft die Verantwortlichen aus Politik, Verbänden und Pflegeeinrichtungen zu einer sofortigen Pflegeoffensive auf. Angesichts einer immer größer werdenden Versorgungslücke und dramatisch steigender Personalengpässe in der Pflege müsse schnellstens gehandelt werden. „Wir dürfen den drohenden Pflegenotstand in Baden-Württemberg nicht hinnehmen!“, betont Roland Sing, der Landesvorsitzende des VdK Baden-Württemberg.

    Sing bezieht sich auf die aktuell veröffentlichten Schätzungen der Regionaldirektion Stuttgart der Bundesagentur für Arbeit, wonach bereits im Jahr 2030 rund 20 000 Pflegekräfte im Südwesten fehlen werden. Bereits heute kämen laut einer Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung nur 28 Bewerber auf 100 offene Stellen. Abhilfe könnten, so Sing, nur die bessere Bezahlung der Pflegekräfte, bessere Aufstiegschancen im Pflegebereich und insgesamt eine höhere Wertschätzung für die Pflegeberufe und die dort hart arbeitenden Menschen bringen. Trotz jahrelanger Klagen über einen wachsenden Pflegenotstand würden Pflegekräfte nach wie vor in der Konkurrenz der Berufe und der Branchen dramatisch benachteiligt, bemängelt Roland Sing. Der VdK-Gesundheits- und Pflegeexperte verweist auf die physisch und psychisch äußerst belastenden Arbeitsbedingungen in der Pflege – und dies gepaart mit unzureichender Vergütung, hohen Anforderungen und einem sehr schlechten Image der Pflegeberufe.

    Daher plädiert Sing für ein Maßnahmenbündel wie angemessene Bezahlung, akzeptable Arbeitsmodelle, eine am Pflegebedarf orientierte Personalausstattung sowie Karriere- und Qualifizierungschancen. Zudem sei sicherzustellen, dass Pflegeauszubildende ihre Ausbildungskosten nicht selbst tragen müssen.

    Datenschutzeinstellungen

    Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

    • Notwendig
    • Externe Medien
    Erweitert

    Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.