1. Februar 2013
    AKTUELLES

    Sing bekräftigt in Offenburg Mahnerrolle des VdK

    Goldene Verdienstnadel für Kreischef Bruno Rössner

    Ganz Ohr waren die 83 Vertreter der Offenburger Ortsverbände in der „Sonne“ im Stadtteil Zell-Weierbach. Dorthin hatte der Kreisvorsitzende Bruno Rössner zum traditionellen Jahresabschluss geladen. Hauptredner war der Landesverbandsvorsitzende und VdK-Vizepräsident Roland Sing.

    Sing bekräftigte die Wächter- und Mahnerrolle des VdK in der Gesellschaft. Er prangerte in diesem Zusammenhang die ungerechte Vermögensverteilung in Deutschland an. Zugleich betonte Sing, keine Neiddebatte anstoßen zu wollen. Gleichwohl sei es für den Sozialverband VdK wichtig, zu Themen wie Spitzensteuersatz, Vermögenssteuer oder auch aktuelle Strompreisentwicklung Stellung zu beziehen. In seiner groß angelegten sozialpolitischen Rede verwies Roland Sing auch auf die gut 212 000 Mitglieder in Baden-Württemberg und die über 1,6 Millionen VdKler im Bundesgebiet. Dank dieser Mitgliederstärke, die größer sei als bei allen politischen Parteien zusammen, sei der Sozialverband VdK stark und zugleich unabhängig. Handlungsbedarf sieht Sing in der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention und beim Abbau baulicher Barrieren. Dies komme nicht nur Rollstuhlfahrern, sondern auch Müttern mit Kinderwagen zugute, bekräftigte der VdK-Landeschef. Er befasste sich in seinem Referat auch mit der Renten-, der Gesundheits- und der Pflegepolitik. Der Riester-Rente erteilte Roland Sing eine klare Absage und bezeichnete sie als das falsche Konzept. Dadurch würden der gesetzlichen Rentenversicherung Mittel entzogen. Außerdem käme für viele Geringverdiener die private Vorsorge nicht infrage, da sie für diese Menschen nicht finanzierbar sei. Sing nannte in diesem Zusammenhang alleinerziehende Frauen, die oftmals kaum genug Geld hätten, ihren Kindern einen Schulausflug zu finanzieren. Unabhängig von dieser Problematik und der zunehmenden Altersarmut kritisierte Sing auch die ungenügende Rentenanpassung, die den Rentnern über Jahre hinweg nicht einmal den Inflationsausgleich beschert habe. An die Adresse der Landespolitik richtete Roland Sing den Appell, analog dem Landesbehindertenbeauftragten auch einen Patientenbeauftragten für Baden-Württemberg zu berufen. Ebenso forderte der Landesverbandsvorsitzende im Land eine flächendeckende Palliativversorgung zu schaffen. Außerdem erneuerte er die VdK-Kritik an Beitragsrückerstattungen von gesetzlichen Krankenkassen. Dies unterlaufe das Solidarprinzip.

    Einen weiteren Höhepunkt der gut besuchten Veranstaltung in der „Sonne“ bildete die Ehrung des Gastgebers und Kreisverbandsvorsitzenden Bruno Rössner. Rössner, mittlerweile 77 Jahre alt, steht seit einem Jahrzehnt an der Spitze des Offenburger Kreisverbands. Für seinen engagierten ehrenamtlichen Einsatz verlieh ihm Roland Sing die Goldene Verdienstnadel des Landesverbands. Zum Ende der Jahresabschlussfeier gab es wieder eine Sammlung, deren Erlös diesmal an die Diakonie in Kork gehen soll. Hiermit will der VdK Offenburg die Einrichtung eines Ruheraums für mehrfachbehinderte Menschen unterstützen.

    Datenschutzeinstellungen

    Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

    • Notwendig
    • Externe Medien
    Erweitert

    Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.