17. März 2020

Solidarität jetzt ganz groß geschrieben!

Auch Solidarität ist ansteckend: Das Coronavirus führt zu einschneidenden Maßnahmen im täglichen Leben, soziale Kontakte sind nur noch eingeschränkt möglich. Dies ist der richtige Augenblick, Solidarität zu zeigen und jenen unter die Arme zu greifen, die dringend auf Hilfe angewiesen sind. Machen Sie mit!

© VdK

Unterstützung gefragt: Helfen Sie Ihren Mitmenschen!


Solidarität unter Nachbarn: Wer sich unter Quarantäne befindet oder zu einer Risikogruppe gehört, kann die eigenen vier Wände nur noch eingeschränkt verlassen. Bis die Normalität in den Alltag zurückkehrt, können zahlreiche Hilfsangebote diesen Menschen dabei helfen, die Zeit bis dahin zu überbrücken.

Unter dem Hashtag #Nachbarschaftschallenge bieten die Menschen derzeit in den sozialen Medien Hilfe für ihre Nachbarinnen und Nachbarn an. | © VdK

Wie verhalte ich mich richtig?

Auch wenn Sie zu keiner Risikogruppe gehören: Bleiben Sie am besten Zuhause!

Denn auch, wenn Sie nicht selbst betroffen sind bzw. keine Krankheitssymptome aufweisen, besteht die Gefahr, dass Sie den Virus in sich tragen und andere Personen anstecken.

Verlassen Sie Ihr Zuhause daher nur, wenn Sie...

  • ... Ihren beruflichen Tätigkeiten nachgehen müssen
  • ... oder Besorgungen für den täglichen Grundbedarf erledigen müssen.

Natürlich können Sie sich weiterhin im Freien bewegen. Achten Sie jedoch darauf, dass hierbei ein Mindestabstand von einem Meter zu Ihren Mitmenschen gewährleistet ist.

Nachbarschaftshilfe in Zeiten des Coronavirus. | © VdK

Auf unserem Nachbarschaftshilfe-Flyer können Sie ganz einfach Ihr eigenes Hilfsangebot notieren und bei Ihren Nachbarn in den Briefkasten werfen. Auf dem Flyer befinden sich zudem wichtige Informationen für den Schutz gegen das Coronavirus. Drucken Sie den Flyer daher am besten als Doppelseite aus.


red

Schlagworte Corona | Solidarität

Unser Nachbarschaftshilfe-Flyer

© www.flaticon.com

Schon kleine Dinge können viel bewirken!

  • Einkaufsservice: Erledigen Sie den Einkauf für Ihre Mitmenschen.
  • Helfen Sie bei technischen Problemen.
  • Übernehmen sie wichtige Fahrten.
  • Verleihen Sie Ihr Fahrrad, wenn Sie es selbst gerade nicht brauchen.
  • Gehen Sie mit dem geliebten Vierbeiner Gassi.
  • Bieten Sie eine Kinderbetreuung an.
  • Haben Sie ein offenes Ohr!
Dabei sein
Drei Generationen in einem Bild: Großvater, Tochter, Enkelin
Werden auch Sie Mitglied beim Sozialverband VdK Baden-Württemberg und profitieren Sie von einem starken Partner für sozialrechtliche Fragen an Ihrer Seite.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzten auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.